Mauser 98' 7×57 jagdlich und sportlich

Mitglied seit
22 Sep 2016
Beiträge
126
Gefällt mir
18
#20
er will wissen wie die 7x57 jagdlich und sportlich so ist - das Kaliber, nicht der Body drum rum
sca
Ich habe als Jungjäger eine Mauser 98 im Kal. 7 x 57 "geerbt". Habe damit in meinem ersten Jagdjahr 6 Sauen und 2 Böcke gestreckt (wobei ich deutlich mehr Böcke hätte strecken können, leider nicht mehr frei). Die Mauser 98 ist bisher mein einziger Repetierer. Ich bin vollauf zufrieden damit, denn mehr als "totschiessen" tun die anderen Kaliber und Waffen auch nicht. Und ich glaube es ist dem Wild egal mit welchem Kaliber es erlegt wird. Man muss nicht den ganzen Kaliber- und Markenwahn welcher hier im Forum breitgetreten wird mitmachen. Für die Jagd in unserem Revier (überwiegend Schwarz- und Rehwild) ist die Waffe und das Kaliber ausgezeichnet und absolut geeignet.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
1.039
Gefällt mir
849
#29
Mit der Zeit gewöhnt man sich und später braucht man sogar eine täglich mehrfache Dröhnung des WuH Forums mit auffrischenden neuen Usern, welche alle paar Tage neue Waffen-, Kaliber- oder anderen verrückten Kram hier in die Welt setzen.

Wie Cast das wohl über die Dauer erträgt?
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.703
Gefällt mir
671
#30
Also wer bei uns im Revier jagen will, braucht mit so einem 98er-gelumpe nicht ankommen. Blaser sollte es sein, oder ein anderer Geradezugrepetierer der gehobenen Klasse.
Wir achten mittlerweile mehr auf Lochschäfte als auf Geradezug. Zur Not auch 98er mit Sabatti. Aber dann nur Argentinos oder so, bisschen muss man schon auf seinen Ruf aufpassen.
 
Oben