Mauser M03 - Freunde-Thread

Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
464
Gefällt mir
66
Wie besagt, dass klingt für mich schwer nach Verdrehen und Verklemmen des Verschlusskopfes im Lauf, ausgelöst durch eine Kraft, die die Kammer „falsch“/schräg in das Gewinde drückt.
Ohne Magazin bekommst Du den Verschluss immer normal auf und zu (nur mal Kammerstengel hoch/runter)?
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
166
Gefällt mir
102
Ohne Magazin perfekt. Der Verschlußkopf greift ja immer gleich. Du hast eine leichte Phase an der linken Seite. Super vielen Dank. Ich glaube die Kante hackt sich an der nächsten Patrone fest.
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
464
Gefällt mir
66
Ich tippe eher, dass eine Magazinlippe etwas zu hoch ist, und wenn dass die Seite ist, deren Patrone sich direkt unter dem Kammerstengel befindet, die nächste Patrone von unten her die Kammer leicht verdreht und daher der Kopf nicht greift. Ferndiagnose halt ;-)

Kannst Du Dir ein anderes Magazin leihen ? Foto vom geladenen Magazin von hinten (vom Schützen her gesehen) könnt auch helfen. Natürlich einmal Patrone an Lippe rechts, einmsl an Lippe links.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
166
Gefällt mir
102
Ich tippe eher, dass eine Magazinlippe etwas zu hoch ist, und wenn dass die Seite ist, deren Patrone sich direkt unter dem Kammerstengel befindet, die nächste Patrone von unten her die Kammer leicht verdreht und daher der Kopf nicht greift. Ferndiagnose halt ;-)

Kannst Du Dir ein anderes Magazin leihen ? Foto vom geladenen Magazin von hinten (vom Schützen her gesehen) könnt auch helfen. Natürlich einmal Patrone an Lippe rechts, einmsl an Lippe links.
Habe von Mauser ein neues Magazin bekommen. Da war es noch schlimmer. Ich denke die Kante am Verschluß unten, bleibt leicht an der Patrone hängen. Und durch das Zick zack-Magazin halt immer bei der 2ten u. 4ten.
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
464
Gefällt mir
66
Gut möglich. Die eine Seite ist ja immer was höher als die andere.

Nur: Die Rille sollte doch bei allen M03 gleich sein. Warum kennt sonst keiner das Problem? Das verstehe ich noch nicht.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
166
Gefällt mir
102
Bleibt mir auch ein Rätsel. Angeblich hat sogar die Entwicklung drüber geschaut.
Die M98 Bestellung ist schon storniert.
 
Mitglied seit
24 Jan 2019
Beiträge
44
Gefällt mir
34
Bleibt mir auch ein Rätsel. Angeblich hat sogar die Entwicklung drüber geschaut.
Die M98 Bestellung ist schon storniert.
Ich kann deinen Frust verstehen, aber ich finde das Mauser wirklich gute Arbeit macht.
Ich habe die M12 Trail zum Durchgehen mit den Hunden und auch hier ist alles bestens und auch nach härtesten Bedingungen noch funktionstüchtig.
Ich bin sogar schonmal rücklings auf die Waffe gefallen.
Die M98 würde ich trotzdem ordern, die ist denke ich mal das I-Tüpfelchen von allen Modellen.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
166
Gefällt mir
102
Ich bin eigentlich ein riesen Mauserfan. Aber jetzt bin ich richtig stinkig. Das ist eigentlich meine Lieblingswaffe. Jede andere wäre schon weg.
 
Mitglied seit
10 Mrz 2003
Beiträge
3.609
Gefällt mir
123
Ich tippe eher, dass eine Magazinlippe etwas zu hoch ist, und wenn dass die Seite ist, deren Patrone sich direkt unter dem Kammerstengel befindet, die nächste Patrone von unten her die Kammer leicht verdreht und daher der Kopf nicht greift. Ferndiagnose halt ;-)
Dann ist aber nicht erklärt, wieso das Problem erst beim Absenken des Kammerstängels auftritt, oder? Denn die Patrone muss doch bei Abwärtsbewegung des Stängels komplett im Patronenlager sein?
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
464
Gefällt mir
66
Dann ist aber nicht erklärt, wieso das Problem erst beim Absenken des Kammerstängels auftritt, oder? Denn die Patrone muss doch bei Abwärtsbewegung des Stängels komplett im Patronenlager sein?
Ich meinte, dass die oberste Patrone im Magazin ggf die Kammer leicht verdreht / wegschiebt. Nicht die Patrobe, die geradevim Lager ist.
 
Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
627
Gefällt mir
111
Du hast auf der Oberseite des Verschlußnopfes hinter den Warzen eine kleine gefederte Nase.
Das ist die Zwangsrückstellung für den Schlagbolzen falls der mal hängt oder verbogen ist.
Diese Nase wird durch eine gefräste Schräge im Lauf gesteuert .
Schau mal ob diese Nase vorne Druckstellen oder eine Macke hat.
 
Oben