Mauser M03 - Freunde-Thread

Mitglied seit
13 Dez 2010
Beiträge
4.922
Gefällt mir
21.747
Nettes Dingsbumms. Mir würde die 9.3 im Plasteschaft aber eher zusagen. Aber ich will nicht das xte Kaliber im Schrank haben.
 
Mitglied seit
22 Jun 2016
Beiträge
317
Gefällt mir
230
Die M03 hatte ich mir damals direkt nach dem Launch bestellt. Nach recht langer Lieferzeit kam die dann auch an in 8x68S mit Kombiabzug,drauf kam ein 3,5-12x56 Zeiss Glas.
Ich fand die Waffe sehr ansprechend und durchdacht. Mit der Zeit kamen Wechselläufe, Koffer und Kunstoffschaft dazu, so dass ich mit der Zeit ziemlich viel Krempel hatte. Ich habe die 03 eigentlich nur auf dem Ansitz geführt, wenig auf Drückjagden und überschaubar bei Jagdreisen. Mir war die einfach zu schwer und mit dem Magnum Lauf zu unhandlich. Auf dem Ansitz jedoch TOP.

Habe dann irgendwann mal die 8x68 mit Holzschaft verkauft und nur noch den KS Schaft genutzt ,hier hatte ich WL in 375,8x57 und 308. Es war schon vor Jahren schwer hierzu Zubehör auf dem Gebrauchtwaffenmarkt zu finden, und so war es schon fast ein Hobby Magazine, Verschlussköpfe und anderes Zubehör über Jahre zu ergänzen, die Neupreise waren recht ambitioniert und auch hier die LZ lang.

Ergo-ich habe das alles irgendwann auch verkauft. Ich schielte immer auf einen WL in 270wsm ,der war gebraucht nirgends zu finden und das Kaliber wurde von Mauser auch irgendwann eingestellt. Dazu hatte ich führigere Büxn im Schrank und daher kam alles weg.

Heute ärgere ich mich sehr darüber dass ich das alles wieder abgab und freue mich jedesmal wenn mal jemand eine M03 führt.

Der Vergleich zur M12 hinkt ein wenig. Die M03 ist ein modulares Waffensystem klassischer Bauart und mit der M12 nicht wirklich vergleichbar. In meinem Umfeld wird die ein oder andere M12 geführt. Diese sind in Ordnung aber kommen bei weitem nicht an die M03 heran, wie gesagt schade dass ich alles abgab....
 
Mitglied seit
26 Okt 2005
Beiträge
1.262
Gefällt mir
100
In meinen Augen ist die M03 perfekt durchkonstruiert, bis auf einen kleinen aber entscheidenden Nachteil. Konstruktionsbedingt ist das ZFR nicht auf dem Lauf montiert und der Lauf nicht starr mit dem System verbunden.
Die Schussleistung einer R8 wird daher niemals erreicht, es fehlen einfach die Voraussetzungen. Sie schießt aber auch so ganz passabel, finde ich.
 
Mitglied seit
10 Mrz 2003
Beiträge
3.765
Gefällt mir
305
Ich habe beide, kann daher direkt vergleichen. Bei der praktischen Handhabung ist diesbezüglich kein relevanter Unterschied festzustellen, obwohl dies aus theoretischer Sicht, wie von Dir dargestellt, durchaus zu erwarten wäre. Müsste ich mich von einer der beiden Büchsen trennen, fiele mir die Entscheidung sehr schwer.
 
Mitglied seit
10 Dez 2013
Beiträge
303
Gefällt mir
41
In meinen Augen ist die M03 perfekt durchkonstruiert, bis auf einen kleinen aber entscheidenden Nachteil. Konstruktionsbedingt ist das ZFR nicht auf dem Lauf montiert und der Lauf nicht starr mit dem System verbunden.
Die Schussleistung einer R8 wird daher niemals erreicht, es fehlen einfach die Voraussetzungen. Sie schießt aber auch so ganz passabel, finde ich.
Ich war mit zwei Jagdkollegen die eine M03 führen am Schießstand und konnte mich vom Gegenteil überzeugen.
 
Mitglied seit
1 Jul 2014
Beiträge
91
Gefällt mir
77
Moin Moin,
was meint ihr, lohnt es sich jetzt noch eine überteuerte Montage, oder Magazin, zu kaufen, weil es sie bald nicht mehr neu gibt?
Oder werden die Zubehörteile weiter von Mauser/Blaser angeboten?
Oder sind bei der Montage vielleicht sogar weitere Hersteller im Zulauf, die nach der Einstellung seitens Mauser/Blaser ihre Produktpalette erweitern, und das zum günstigeren Preis?

Gerade im Hinblick auf die teilweise legalisierung von Nachtzieltechnik könnte ich noch eine Montage gerauchen, aber nicht zu dem derzeitigem Preis :-(
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
596
Gefällt mir
378
Glaube kaum das da etwas von anderen Herstellern kommt. Dazu wird die Nachfrage zu klein sein.
 

Neueste Beiträge

Oben