Mauser M18 oder Tikka T3 lite

Mitglied seit
14 Aug 2013
Beiträge
1.040
Gefällt mir
184
Was man bei den Preisunterschieden zum Ausland nicht vergessen darf, in USA oder NZ gibt es s keinen Beschuß durchs BA.
Produkthaftung eben...
in D muß eben noch der Stempel drauf, sind ja glaube ich ca. 200 EUR, bei günstigen Waffen ein relevanter Faktor

Bürokratie kostet eben.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
549
Gefällt mir
211
Ich hab`schon so of Mist gekauft, dass Kahles gehoert nicht dazu.
Beste Gruesse
Ich habe auch das Helia 5. In der prallen Sonne auf Schnee sieht man den Punkt kaum noch, im Schatten schon, auf dem Wildkörper auch. Das Absehen besteht ja auch nicht nur aus dem Rotpunkt und Schnee schießt man echt selten. 😁😁 Bin sehr zufrieden! Für mich gibts in dieser Preisklasse nichts besseres und ich kaufe nichts gebrauchtes.
Was ne Diskussion 😂🤮, der Rotpunkt ist super fein und vorallem stufenlos dimmbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.267
Gefällt mir
772
Ich weiss nicht was es in der Produktion gekostet hätte die M18 mit einer Schlagbolzensicherung auszuüsten? Damit hätte man sich vom Wettbewerb unterschieden. Ob man sie braucht muss jeder für sich entscheiden, für mich wäre sie obligatorisch.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
549
Gefällt mir
211
Ich hatte mal in der Gruppe der waidgerechten Jäger eine Umfrage gestartet.
Zur Auswahl standen:
- das neue von DD Optics
- Zenith von SB
- Steiner Ranger
- Kahles Helia 5
- Zeiss Conquest
Alle circa in den folgenden Parametern:
2,5-10x56

70 Prozent der Beteiligten sprachen sich eindeutig für das Kahles aus. Wobei der Rest entweder Händler waren oder Jahre lang mit dem was sie hatten glücklich waren.
Kahles hat eine sehr gute Entwicklungsabteilung und über den Service kann ich nicht klagen.
Hatte dann letztendlich das Kahles und das Zenith zur Ansicht und habe mich für das Kahles entschieden.
Ich bin mir sicher, es wird auch gut sein Dienst die nächsten Jahre tun. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.792
Gefällt mir
2.052
Ich hatte mal in der Gruppe der waidgerechten Jäger eine Umfrage gestartet.
Zur Auswahl standen:
- das neue von DD Optics
- Zenith von SB
- Steiner Ranger
- Kahles Helia 5
- Zeiss Conquest
Alle circa in den folgenden Parametern:
2,5-10x56

70 Prozent der Beteiligten sprachen sich eindeutig für das Kahles aus. Wobei der Rest entweder Händler waren oder Jahre lang mit dem was sie hatten glücklich waren.
Kahles hat eine sehr gute Entwicklungsabteilung und über den Service kann ich nicht klagen.
Hatte dann letztendlich das Kahles und das Zenith zur Ansicht und habe mich für das Kahles entschieden.
Ich bin mir sicher, es wird auch gut sein Dienst die nächsten Jahre tun. :)

Als ich damals das Swaro ausgepackt habe war ich auch begeistert.
Mittlerweile würde ich es gerne los werden und gegen was vernünftiges tauschen.
 
Mitglied seit
14 Aug 2013
Beiträge
1.040
Gefällt mir
184
Geh mal von 20,-€ aus. Das sind Peanuts bei den großen Herstellern.
Die bringen nichts zum Beschussamt, da kommt das Amt vorbei...
Das möchte ich bezweifeln
Für 20 EUR hebt beim Amt niemand seinen Kugelschreiber hoch.
Wozu sollte man auch "aufwandsgerechte" Gebühren erheben ?
Der "Kunde" hat ja keine Alternative.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
549
Gefällt mir
211
Was solltest Du auch über den Service klagen ... Du hast das Glas doch erst drei Tage und vermutlich noch nicht einmal montiert!?!
Ich habe den Kundenservice angerufen und mich für eine Abdeckung interessiert und wollte wissen, ob die Fläche unten symmetrisch zum Absehen ist und noch ein paar andere Fragen. :) Mir wurde schnell kompetente Antwort geliefert. Zu Reparaturen selbst, kann ich nicht viel sagen, denn es gibt bei den mir bekannten Jägern die das führen keine Probleme bisher. Bei mir auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
985
Gefällt mir
818
Entweder sind die Leute hier top zufrieden mit kahles oder umgekehrt. Das zieht sich durch viele Fäden hier. Schwankt deren Qualität vielleicht so stark, dass man aufpassen muss kein mobtagsmodell zu bekommen? :unsure:....ist aber eigentlich auch OT...
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
549
Gefällt mir
211
Ich würde mal eher sagen in Zeiten des Internetzeitalters darfst du dich nicht darauf festnageln. Jeder kann hier seine Meinung posten, ob er das Produkt mal wirklich in der Hand hatte und die Bedienungsanleitung gelesen und verstanden hat ist die andere Sache. Das war früher besser, da hatte man Infos aus erster Quelle, wenn im Dorf etc. drei Leute ein Produkt hatte und jeder damit zufrieden war, hat man es eben auch gekauft. Heute werden Leute bezahlt Konkurrenten schlecht zu reden und urteilen über etwas schlecht, nur weil sie anderes gewohnt sind. Was nicht bedeutet, dass es schlechter ist, wenn man sich mal drauf einlässt und umstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Dez 2015
Beiträge
24
Gefällt mir
14
Ich Danke euch herzlich für die Antworten.
Sehr wahrscheinlich werde ich eine Browning x bolt ( ca 700 E) und ein Kahles Elia 2,4-12 c 56 ( hier habe gesehen preis um 1300) kaufen
wegen Montage sollte ich noch viel investieren? Der Browning hat schon
Montagesockel wenn ich nicht falsch gelesen habe.
Die Entscheidung kam nach der Überlegung dass überwiegend werde am Nacht oder Dämmerung jagen ( arbeite normalerweise am Tag) und dass ein gutes Zielfernrohr hilfreich ist. Die Sicherung der Schlagbolzen finde ich relevant.
 
Oben