Mauser M18 oder Tikka T3 lite

Mitglied seit
13 Sep 2018
Beiträge
144
Gefällt mir
112
#16
(...) Mauser M18 ist.nicht Fisch nicht Fleisch. Lies dir den M18 Thread Mal durch. Da gibt es für das Geld andere Kandidaten...
Da kann ich nur zustimmen, meiner Meinung nach ist das Teil eine Katastrophe. Ich kann zwar absolut nichts zur Tikka T3 beisteuern, bezweifle aber stark, dass die auch nur annähernd so schlecht ist.

Du suchst ein Gewehr und hast zwei Möglichkeiten
Option A: Mauser M18
Dann nimm Option B
Hätte ich nicht besser zusammenfassen können :D(y)

gebraucht kaufen, aber sputen, das Angebot ist aktuell mau (...)
Gerade für Jungjäger mit schmalem Budget eine gute Idee: Ein ordentlicher gebrauchter 98er, da dann ein passendes Glas drauf und fertig. Wenn später dann wieder etwas Geld da ist, lässt sich am 98er auch noch sehr viel personalisieren/optimieren.
Egal ob Schäfte, Abzüge, Sicherungen oder Handspannungen: da findet eigentlich jeder was - ich klinge schon wie eine Dauerwerbesendung :D
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
276
Gefällt mir
193
#18
Gebraucht ist halt ohne Erfahrung immer so eine Sache. Woran erkennt denn der Jungjäger einen guten gebrauchten 98er?

Wenn im jagdlichen Umfeld jemand ist der Ahnung hat und behilflich ist mit Sicherheit eine gute Alternative zu günstigen Neuwaffen. Aber leider gibt es halt auch oft den Fall, dass die Jungjäger zur teuren Entsorgung von minderwertigen Schrankleichen missbraucht werden.

Wenn niemand da ist der beratend zur Seite steht, fährt man als Jungjäger meiner Meinung nach mit einer günstigen Neuwaffe besser, bzw. reduziert das Risiko eines Fehlkaufs.
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
286
Gefällt mir
367
#19
Ein guter Büma berät den Jungjäger so dass dieser das optimale Gerät für die von ihm geäusserten Wünsche erhält.
Es versucht nicht jeder einen hinter Licht zu führen und eine neue Waffe die einen die nächsten 10-20 Jahre begleitet hat schon was.
Einschiessen, die ersten Abschüsse machen.... das hat dann schon Flair.
 
Mitglied seit
14 Jan 2018
Beiträge
22
Gefällt mir
5
#20
Als Jungjäger habe ich auch mit einem 98er angefangen. Montage/Glas umgebaut, Schaft gekürzt, Schaftkappe getauscht, Abzug getauscht, Lauf gekürzt, Mündungsgewinde drauf, andere Sicherung wegen Glas, etc. Also jede Menge Lehrgeld bezahlt!
Anfang des Jahres hab ich mir dann erst eine Tikka T3xLite mit Aimpoint für die Drückjagd zugelegt und weil ich so begeistert war folgte dann gleich noch ne T3x mit S&B Klassik 3-12x50 und ASE utra SL7i. Das Aimpoint micro h2 sitzt auf der 16mm Tikka Schiene geklemmt und kann jederzeit ohne beschädigung demontiert werden. Das selbe gillt für das S&B mit Tikka Optilock-Montage.
Kein Kleben, kein Bohren!!
Mündungsgewinde, top Abzug und vor allem die ins System gefräste Montageschiene machen die Tikka für mich zur optimalen Jagdbüchse.

Zupfgeigenhansel
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.067
Gefällt mir
1.493
#22
Guten Abend,
Ich bin ein frischer Jäger und bin and der Suche nach einer Einstiegwaffe. Preis um 2000 mit ZR.

Bis jetzt habe 2 Angeboten gefunden.
Es gibt noch so vieles mehr. Aber ohne nähere Angaben zu Jagdmöglichkeit und gewünschten Kaliber ist es schwierig etwas zu empfehlen, von den beiden würde ich eher die Tikka nehmen.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
79
Gefällt mir
93
#24
wenn es nur um die zwei geht, auf jeden fall die tikka. das steiner ranger glas ist nicht schlecht (habe es), würde aber gleich ein gebrauchtes markenglas der großen drei nehmen oder das kahles helia 2,4-12x56 neu. das gabs jüngst um die 1200 euros neu
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Mai 2018
Beiträge
176
Gefällt mir
332
#25
Gebraucht ist halt ohne Erfahrung immer so eine Sache. Woran erkennt denn der Jungjäger einen guten gebrauchten 98er?

Wenn im jagdlichen Umfeld jemand ist der Ahnung hat und behilflich ist mit Sicherheit eine gute Alternative zu günstigen Neuwaffen. Aber leider gibt es halt auch oft den Fall, dass die Jungjäger zur teuren Entsorgung von minderwertigen Schrankleichen missbraucht werden.

Wenn niemand da ist der beratend zur Seite steht, fährt man als Jungjäger meiner Meinung nach mit einer günstigen Neuwaffe besser, bzw. reduziert das Risiko eines Fehlkaufs.
Da stimme ich absolut zu.
Ja ich habe auch mit einem 98er angefangen.
Aber wenn ich bedenke was mir/uns anfangs zu welchen Preisen angeboten wurde...unverschämt.
Alleine die Montage/n die jeweils dabei waren und für ein neues Glas nötig gewesen wären, da bekommt man ein super Mittelklasse Glas.(einhak montage etc pp)
Jetzt wo SD etc erlaubt sind: Gewinde schneiden bei einer alten Waffe kostet wieder Geld... usw.
Ich könnte und würde ohne etwas Probe zu schießen das keinem JJ empfehlen wollen, gerade wenn es Neuwaffen mit Garantie für ab 600€ gibt...
 
Mitglied seit
13 Sep 2018
Beiträge
144
Gefällt mir
112
#26
Gebraucht ist halt ohne Erfahrung immer so eine Sache. Woran erkennt denn der Jungjäger einen guten gebrauchten 98er? (...)
Da reicht es schon 5min die Suchfunktion hier zu bemühen um entsprechende Informationen zu bekommen. Wenn man auf ein System DWM, Mauser-Oberndorf oder FN (ja ich weiß, da gibt's noch andere) achtet, kann schon nicht mehr so viel schiefgehen, aber auch mit "No-Name"-Systemen gibt es eher selten Probleme. Dann noch schauen, dass möglichst keine SEM drauf ist, sondern eher was in Richtung EAW-Schwenkmontage bzw Picatinny-Schiene und gut ist.

(...) Lauf gekürzt, Mündungsgewinde drauf (...)
(...) Jetzt wo SD etc erlaubt sind: Gewinde schneiden bei einer alten Waffe kostet wieder Geld... usw. (...)
Und bei einer Tikka kürzen die Büchsenmacher den Lauf für lau und schneiden dann direkt kostenlos ein Mündungsgewinde drauf? ;) Dass der Lauf zu lang war bzw. ein Mündungsgewinde gebraucht wird habt ihr ja anscheinend auch erst nach dem Kauf bemerkt, warum sollte das beim Kauf einer Tikka anders sein?

Als Jungjäger habe ich auch mit einem 98er angefangen (...)
(...) Montage/Glas umgebaut, Schaft gekürzt, Schaftkappe getauscht, Abzug getauscht, (...) andere Sicherung wegen Glas, etc. Also jede Menge Lehrgeld bezahlt!
(...) Alleine die Montage/n die jeweils dabei waren und für ein neues Glas nötig gewesen wären, da bekommt man ein super Mittelklasse Glas.(einhak montage etc pp) (...)
Ja, Lehrgeld dafür, sich vor dem Kauf nicht informiert zu haben. Für einen Jungjäger heute ist es ja wohl kein Problem mehr - gerade beim Thema "98er-Kauf" - sich entsprechende Tipps im Internet zu holen. Die Probleme, die ihr da ansprecht, sind die ersten auf die man bei einer Internet-Suche stößt - vor allem die SEM.
Viele gebrauchte 98er haben bereits eine entsprechende Sicherung und Flintenabzüge - sonst gibt es letztere aber auch schon für ca. 90 EUR.

Erst letztens ging auf eGun noch ein 98er weg: DWM-System, Timney-Abzug, seitliche Sicherung, EAW-Schwenkmontage, mit 8x57IS - das Ganze für 415 EUR. Mit diesen ganzen Teilen aus dem Zubehör sind die halt meistens auch nicht teurer als ohne, da kann man recht gut einen Schnapper machen.

Aber das alles ist ja im Prinzip schon wieder OT: Bei der Frage Tikka T3 lite oder Mauser M18 würde ich auch immer zur Tikka T3 lite raten. Die M18 hat Mauser, trotz guter Grundidee, einfach nicht ordentlich hinbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben