Maximal ethische Schussentfernung auf Wild?

Anzeige
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.534
aus eigener Erfahrung: auf 100m bei trabenden brumbies mußte ich deutlich mit dem Absehen aus dem Tierkörper hinausgehen, um einen Treffer "halbwegs" im Leben zu produzieren. Kal. .303 British
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Dez 2018
Beiträge
827
Immenser Mangel an Selbstreflexion. Speziell bei einigen älteren Semestern.

Der dritte Fehler : verharren in der Endlosschleife.

Der schlimmste Fehler aller Fehler ist, dass der Mangel an Selbstreflexion bei den älteren Semestern infolge Ablebens selbiger durch die Selbstüberschätzung jüngerer Semester mangels Erfahrung und / oder charakterlicher Festigung überkompensiert wird. Die meisten Alten schießen eh nicht weiter, wie sie mit bloßem Aug sehen können.

@hubät: Man kann sie auf 100 Meter auch weiter traben lassen und wenn sie ausgetrabt haben, gibts in der Nähe auch noch einen Schützen mit Patronen. Das Ende muss ja net zwigend "british" eingeleitet werden. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.578
Der schlimmste Fehler aller Fehler ist, dass der Mangel an Selbstreflexion bei den älteren Semestern infolge Ablebens selbiger durch die Selbstüberschätzung jüngerer Semester mangels Erfahrung und / oder charakterlicher Festigung überkompensiert wird.
Heute wird charakterliche Festigung mit WBT erzeugt und üb4erkompensiert
Die meisten Alten schießen eh nicht weiter, wie sie mit bloßem Aug sehen können.
Dümmer gehts nimmer, denn auch bei den Jungen lißen sich charakrterliche m
Defizite finden. Wann fangen die Alten an alt zu sein??
Wie viele Alte kennst du denn?? Schießen die ähnlich wie nachstehend??
Schussweiten %.jpg

@hubät: Man kann sie auf 100 Meter auch weiter traben lassen und wenn sie ausgetrabt haben, gibts in der Nähe auch noch einen Schützen mit Patronen. Das Ende muss ja net zwigend "british" eingeleitet werden. ;)
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.578
ca 20 Stück pro Jagdjahr! Ist ausschließlich Schalenwild gemeint?
ethische Schüsse verlangt - ja fordert - jedes Wild.
Bislang bin ich immer noch auf das doppelte der statistischen Erlegungen von Schalenwild pro Jahr und Jäger gekommen. Wie lange ich das noch manchen kann, muss ich abwarten.
Das ist aber bei Leibe nix besonderes, wenn hier Jäger mit bis zu und über 70 aufwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Es doch schön dass du noch fit und rüstig bist, das hat aber wenig mit der Diskussion zu tun.

Wann jemand alt ist, kann man ganz sicher nicht allein am Lebensalter fest machen.
Für mich beginnt es im Kopf ab dem Moment, wenn man sich "weigert" neues zu erlernen oder anzuerkennen das es auch andere, vielleicht neue, Wege gibt.
Bei den sogenannten Jungen ist es dagegen einfach arrogant und kontraproduktiv nicht anzuerkennen, was die älteren Jäger und Jägerinnen bisher schon geleistet haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.578
#325
Es doch schön dass du noch fit und rüstig bist, das hat aber wenig mit der Diskussion zu tun.

Hat es aber doch, denn es geht um diiee Schussweiten, die ich bei #321 eingestellt habe, und die durchaus ethische Relevanz haben, zumal ein User dazu eine Frage gestellt hat, die von mir beantwortet wurde.
Anerkennung des Alters wegen ist unbegründet, denn irgendwelche "Treuenadeln" sagen da doch zu wenig aus. Neue Wege zu gehen fällt mir leicht, komme auch immer wieder auf was Neues, wenngleicht Intervalljagd und Ringeln (für mich) nicht dazu gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Das Bild postest du gerne oder ;)

Was deine Schießfertigkeiten angeht gilt für mich einfach der Satz, gelernt ist gelernt.
Es ist dir zu wünschen dass du das auch noch viele Jahre so fortsetzen kannst.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
2.589
Das Bild postest du gerne oder ;)

Was deine Schießfertigkeiten angeht gilt für mich einfach der Satz, gelernt ist gelernt.
Es ist dir zu wünschen dass du das auch noch viele Jahre so fortsetzen kannst.
Das Bild ist für viele Jäger repräsentativ, nur sehr selten Schüsse über 200 m.
Bei mir persönlich wären wohl deutlich mehr Schüsse unter 50 m dabei. Aber das hängt ja sehr stark von den Drückjagden ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.057
Das steht außer Frage, neben den Fertigkeiten geben das auch ganz einfach die Revier Gegebenheiten nur selten her.
Ob überhaupt nötig ist dann noch eine andere Frage.
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
9.534
Bei mir persönlich wären wohl deutlich mehr Schüsse unter 50 m dabei. Aber das hängt ja sehr stark von den Drückjagden ab.
auch vom Schuß an der Kirrung, die ja etwa 50m entfernt ist. Die ansteigende Schalenwildstatisk bei SW erklärt das und verkürzt die Schußentfernung außerordentlich.
Da es keine verpflichtenden Aufzeichnungen gibt sind alle genannten Daten nur Annahmen, die aber vielen Jägern mit guten Strecken plausibel erscheinen.
25 % der JJ Inhaber haben eine Strecke von null Stück. Ist eine Annahme von mir. Es gibt keine Belege dafür, wenn sie auch noch so oft von einem rel. alten Mitforisti gefordert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Zurzeit aktive Gäste
266
Besucher gesamt
355
Oben