Mein Geschenk für die Veganerkinder...

Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
4.100
Gefällt mir
2.310
#91
Habt ihr es endlich verstanden??
siehe Beitrag #45 und #50 !

dontfeedtrollsTW.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.961
Gefällt mir
25.706
#96
Mitglied seit
17 Sep 2017
Beiträge
269
Gefällt mir
138
#97
„Anti“ ist eher unklug. „Pro“ seiner persönlichen Angelegenheit mit Niveau und sicherer Argumentation ist für mich persönlich das eindeutig bessere und einzig erfolgversprechende Mittel.

Aber jeder „Jeck“ ist ja anders...
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.128
Gefällt mir
581
#98
Vom antiveganforum könnt ihr eher lernen. Kaum jemand differenziert die so wie die.
Unter den Veganer gibt es echte Arxxlöcher wie den Öchim aus Bad Orb, der mehr Feinde unter den Veganern findet als unter den Normalos, den empathischen die kein Tier leiden sehen können, den Internetgelehrten, die glauben, dass jedwede tierische Nahrung schädlich sei.
Die ausgesprochenen Jägerhasser sind eher in der Minderheit, allerdings findet man auch wenig Verständnis für uns.
Aber das kann man ihnen ja verbal einprügeln.
Wobei ich kaum glaube, dass sich jemand von denen für unseren Tröt interessiert.

Bislang gleicht das hier eher einer Selbstbefriedigung - persönlich erleichternd für den der es braucht - aber ohne jede Außenwirkung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.961
Gefällt mir
25.706
„Anti“ ist eher unklug. „Pro“ seiner persönlichen Angelegenheit mit Niveau und sicherer Argumentation ist für mich persönlich das eindeutig bessere und einzig erfolgversprechende Mittel.

Aber jeder „Jeck“ ist ja anders...
1.) es sei Dir unbenommen
2.) genau, dass zu akzeptieren nennt man Toleranz.

Remy
 
Mitglied seit
28 Mrz 2015
Beiträge
155
Gefällt mir
465
„Anti“ ist eher unklug. „Pro“ seiner persönlichen Angelegenheit mit Niveau und sicherer Argumentation ist für mich persönlich das eindeutig bessere und einzig erfolgversprechende Mittel.

Aber jeder „Jeck“ ist ja anders...
Das ist sicher richtig. Leider haben wir in diesem Land eine sogenannte Demokratie (ich betone das ich nichts gegen die Demokratie habe, finde aber das die "Demokratie" in diesem Land immer sinnentleerter wird). Nun ist es ja so, daß unsere Politiker sich ja stets und ständig auf Wählerstimmenjagd befinden und nicht mehr der klare Menschenverstand und gute Argumente eine politische Entscheidung herbeiführen, sondern die Befindlichkeiten des Wahlvolkes, wesentlich mehr die politischen Entscheidungen beeinflussen, als eine belastbare Argumentation.
Dieses Verhalten hat sich in zunehmendem Maße auf die gesamte Gesellschaft gelegt.
Ich bin nun wirklich kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber irgendwo und irgendwie muss ja die totale Verblödung in die Bevölkerung hinein getragen worden sein und wird immer noch hinein getragen. Ob da vielleicht gewisse öffentliche Personen als Vorbild dienen, weiß ich nicht mit Sicherheit, aber ich glaube das es so ist.
Deshalb glaube ich auch nicht, daß in diesem Land gute Argumente noch von großem Nutzen sind, wenn man sich mit einem Vegetarier oder Veganer auseinandersetzen möchte. Denn für diesen Personenkreis gelten Argumente so oder so nicht, denn deren politische grüne Obhut, in Form von Bündnis 90/Die Grünen, sind ja genauso wenig für sachdienliche Argumente offen.
Diese ganze geistige Haltung ist immer mehr zu einer Art Ersatzreligion mutiert. Was will man da noch für Argumente vortragen, wenn sein Gegenüber fanatisch seine Haltung in Form eines Dogmas verteidigt. Ich kann nicht mehr erkennen, daß in diesem Land, egal wo hin man schaut, eine sichere Argumentation noch irgendwo zielführend ist. Die Dekadenz und Verblödung der Gesellschaft ist dazu einfach zu weit voran geschritten.
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.961
Gefällt mir
25.706
Missionarische Veganer Der Irrglaube
Noch dürfen Menschen fast alles essen, was sie möchten. Doch viele Veganer scheint genau das zu plagen, klagt unser Autor Arno Frank. Warum sonst sollten sie Andersdenkende mit missionarischem Eifer verfolgen?

https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/vegane-ernaehrung-der-irrglaube-a-1221584.html

So siehts aus.... und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein.

Verblendet, intolerant, Breratungsresistent und Verbohrt.

Von mir aus gerne, aber bleibt das für euch, Naturmensch.

Remy
 
Oben