Meine 6,5x64 (Reb)

Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
8.184
Gefällt mir
6.039
#31
Weil progressive Pulver heute sehr viel Leistungsfähiger sind und daher Patronen wie die 6,5x68 weniger als früher
Das verstehe ich jetzt nicht. :unsure:
Die 6,5x68 braucht doch gerade progressive TLM und wenn die heute "leistungsfähiger sind als früher" (wann genau war "früher") sind, müßte damit doch auch die 6,5x68 heute leistungsfähiger sein.
Gerade daran haben doch die "Overbore"-Kaliber wie z.B. 6,5x68 oder die vom Hofes jahrzehntelang gelitten, daß keine oder nur wenige leistungsstarke TLM dafür erhältlich waren.
Dafür gibt´s doch jetzt Norma MRP, Vitha N165/565, Vitha N170/570, Hodgdon H1000, IMR7828, Alliant Rel.25, Vectan Tubal8000, um nur mal die bekanntesten zu nennen. :sneaky:
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.500
Gefällt mir
1.819
#33
Das verstehe ich jetzt nicht. :unsure:
Die 6,5x68 braucht doch gerade progressive TLM und wenn die heute "leistungsfähiger sind als früher" (wann genau war "früher") sind, müßte damit doch auch die 6,5x68 heute leistungsfähiger sein.
Gerade daran haben doch die "Overbore"-Kaliber wie z.B. 6,5x68 oder die vom Hofes jahrzehntelang gelitten, daß keine oder nur wenige leistungsstarke TLM dafür erhältlich waren.
Dafür gibt´s doch jetzt Norma MRP, Vitha N165/565, Vitha N170/570, Hodgdon H1000, IMR7828, Alliant Rel.25, Vectan Tubal8000, um nur mal die bekanntesten zu nennen. :sneaky:
Ok, aber was bringt es?

Die schwersten Geschosse in 6,5 wiegen 160 Grains; die meisten davon halten eine extrem hohe Vo nicht aus und würden bei jagdlicher Nutzung platzen.

Schwerer als 160 Grains geht auch technisch kaum, sonst werden die zu lang.

Also stehen Geschosse nur im Bereich 140-160 zur Verfügung.

Die werden dann zwar sehr schnell, aber ab einem gewissen Punkt nicht mehr wirklich schneller.

Somit verbrenne ich sehr viel mehr Pulver ohne einen nennenswerten Mehrwert dafür zu bekommen.
 
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
297
Gefällt mir
116
#34
Ok, aber was bringt es?

Die schwersten Geschosse in 6,5 wiegen 160 Grains; die meisten davon halten eine extrem hohe Vo nicht aus und würden bei jagdlicher Nutzung platzen.

Schwerer als 160 Grains geht auch technisch kaum, sonst werden die zu lang.

Also stehen Geschosse nur im Bereich 140-160 zur Verfügung.

Die werden dann zwar sehr schnell, aber ab einem gewissen Punkt nicht mehr wirklich schneller.

Somit verbrenne ich sehr viel mehr Pulver ohne einen nennenswerten Mehrwert dafür zu bekommen.
Hallo,
deshalb reicht eine 260AI Rem oder 6,5x55AI bei weniger Pulver aus.
Gratuliere.
Diese Leistung hab ich auch mit selber Lauflänge und Rs60, selbes Geschoss aus .260AI rausgebracht.
6.5 rocks:love:
Wmh
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.727
Gefällt mir
4.769
#37
#33
Somit verbrenne ich sehr viel mehr Pulver ohne einen nennenswerten Mehrwert dafür zu bekommen.


Geeenau, man braucht nur vergleichen um wieviel schneller ein 6g-Geschoss aus der 6,5x57 und der der 6,5x68 ist.
oder
ein 10,3 aus der 7x64 oder der 7mmReMa
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
9.028
Gefällt mir
1.537
#42
"Can I make 6.5 RPM cases out of another caliber’s spent brass?

No. Although this cartridge shares the case head and base dimensions of the 284 Winchester, it is much longer than the parent case, and is therefore not able to be formed out of existing cases."

Also eine proprietär "verlängerte" 6,5x284...
Da kommt mir die umgeformte .270 weitaus praktischer vor.
Aus der verlängerten 9,3x62 namens 9,3x66 wurde ja auch nix.
 
Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
1.027
Gefällt mir
1.006
#43
Ich werfe mal die neue Weatherby 6,5 RPM in die Runde...
Weatherby hat 2 neue Patronen im Segment 6,5mm-Magnum vorgestellt. Die 6.5-300 Wby und die RPM. Die 6.5-300 ist nur geringfügig leistungsstärker als eine .26 Nosler und die 6.5 RPM nur geringfügig stärker als eine 6.5 PRC. Wenn sie nicht irgendwelche neuen Präzisionsstandards setzen (werden sie nicht) oder deutlich weniger Pulver verbrennen (werden sie ebenfalls nicht),
dann werden sie wahrscheinlich keine allzu große Zukunft haben.

"Can I make 6.5 RPM cases out of another caliber’s spent brass?

No. Although this cartridge shares the case head and base dimensions of the 284 Winchester, it is much longer than the parent case, and is therefore not able to be formed out of existing cases."

Also eine proprietär "verlängerte" 6,5x284...
Da kommt mir die umgeformte .270 weitaus praktischer vor.
Aus der verlängerten 9,3x62 namens 9,3x66 wurde ja auch nix.
Weil es in dieser Klasse schon die zweifelsfrei sehr gute 9,3x64 gab und immer noch gibt. :p

Gruß
Bock
 
Mitglied seit
31 Aug 2016
Beiträge
413
Gefällt mir
177
#44
Ich finde es sehr interessant das man einfach 270 win Hülsen dafür nehmen kann und die Patrone ist so potent wie die 6,5/284 sehr gut aus Interesse würde ich später auch gern mehr erfahren.
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.500
Gefällt mir
1.819
#45
Geliterte Remington 270 Winchester Neuhülsen, in CH4D Matritze 6,5 x 64 (Reb) kalibriert, einmal mit progressivem RS 80 abgeschossen.

Hülsen nicht kalibriert, abgeschlagene Zünder in der Hülse.

Spüliwasser mit ca. 25 Grad Celsius. Ich hab so sorgfältig wie möglich gearbeitet und die stark abweichenden Werte überprüft, es änderte sich aber nicht wesentliches.

Dennoch könnte ein versierter Laborant oder jemand, der solche Arbeiten gewohnt ist, ganz gewiß besser arbeiten,

75,9 Grains
74,9
75,5
75,7
74,6
75,2
72,4
74,7
74,9
72,9

Durchschnittlich 74,7
Ohne Ausreisser 75,2

In Quickload hinterlegt 71,49 !!!!

Mit diesen Werten lässt sich ein 140 Grains Nosler Accubond bei Magazinlänge und im zulässigen Gasdruckbereich auf deutlich über 950 m/s beschleunigen; das gilt erstaunlicherweise auch für das 150 Grains Sierra Matchking.

Letzteres würde auf 1800 Meter immer noch überschallig fliegen und erst - je nach Wetter und Temperatur - im Bereich um 1900 Meter transsonisch werden.

In Anbetracht von Flugbahn und Seitenwindempfindlichkeit ist die Laborierung damit einer 338 Lapua Magnum ballistisch überlegen, wenn keine Mindestenergiewerte wie beim Militär gefordert werden.

Das 156 Berger Extreme Outer Limits habe ich noch nicht in QL erfasst, weil ich zu blöde dafür bin.

Das nicht mehr erhältliche Sierra MK 155 Grains kommt laut QL auf knapp über 940 m/s und das 160 Grains Sierra Semispitz auf etwa 930 m/s, was aber Theorie ist, denn dieses Geschoss ist butterweich und würde zerplatzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben