Meine erste Laborierung: 180 gr. Accubond in .30-06

Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
71
Gefällt mir
22
#1
Hallo,
ich als Wiederlade-Neuling will mich an die erste Laborierung wagen!

Als erstes möchte ich das Accubond in .30-06 mit den von Norma vorgeschlagenen Ladedaten versuchen.

53-55,5 gr. Norma-URP
180 gr. Accubond
WLRM
C.O.L. 82,50 mm

alles geladen in eine LAPUA-Hülse. An satt der WLRM Zündhütchen werde ich die RWS 5333 benutzen.

Hat jemand diese Laborierung schon ausprobiert, ist sie kritisch? Gibt es irgendetwas zusätzlich zu beachten?

Ich werde mich von unten langsam nach oben tasten und dann werde ich ja sehen was passiert ;-)

Gruß aus Baden :D :D :D
WH Ralf
 
A

anonym

Guest
#2
Ich habe gerade das Accubond mit 165 GR für meine 30-06 verladen.
Mit sehr gutem Ergebnis. :D
Ich würde die Setztiefe ermitteln und den rotationslosen Geschossweg minimieren. ist im Allgemeinen präzisionsfördernd . Habe nun 84,0mm L6.
Horrido,
Framic
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
840
Gefällt mir
1
#3
Probier mal 4350 - IMR oder H!

Allerdings ist das von dir angesprochene Pulver in demselben Geschwindigkeitsbereich!

Keine Erfahrungen, soll aber dieselben Geschwindigkeiten ergeben: H 414.

Und ich glaube, auch langsamere Norma Pulver "gehen" hier ...

H
 
Oben