Meine "Jagdkarre" - selfmade Jagdumbau Dacia Duster

Anzeige
Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
771
das ist klar, darum habe ich explizit "Kurzstrecken" geschrieben, hoffe der Duster wird in den nächsten Jahren das Konzept halten, ich befürchte schlimmes.

Habe 4x4 immer auf Auto, Allradversion sind die Erste kürzer, als bei der 2x2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.042
Mit dem passenden Reifen, Bodenfreiheit und Fahrkönnen kommt man erstaunlich weit.

Ansonsten: Durch den kurz übersetzten 1.Gang kann man beim 4WD locker im 2ten anfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
12 Feb 2018
Beiträge
728
Sehr interessant und auch sehr gut gemacht. (y) Habe auch einen neuen Duster Adventure in 4x4, Benziner mit 150PS. Habe auch den unmittelbaren Vergleich zum Vorgänger. Also der neue ist vom Fahrkomfort besser. Ist so.
Verbesserungen die ich bis jetzt an meinem Neuen gemacht habe:
- Schmutzfänger vorn und hinten
- Motorhaubenabdichtung (kein Staub und Dreck mehr im Motorraum bei der Ernte)
- AHK -> gaaaanz wichtig
- Kotflügelschützer dran gebastelt vorn und hinten (inklusive die Türschützer)
- Unterfahrschutz Motor (war original schon Blech, aber zu dünn), Getriebe + Tank
- Kofferrauminnenverkleidung schmutzabweisend, zum herausklappen über die Stoßstange
Geplant ist noch für vorn und hinten ein Stahlbügel. Und andere Reifen - der originale Bridgestone Dueler ist im Gelände nicht ganz so gut da zu wenig Grip.
Verbrauch liegt bei mir um die 7,5l/100km bei etwa 1/3 Gelände und 2/3 Straße. Wobei hier im Sommer leichtes Gelände ist (wenn trocken) nur im Winter kommt öfter mal die 4x4 Funktion zum Einsatz. Aber normal steht immer "4WD Auto".

Guter Ratgeber rund um den Dacia Duster -> die Firma L & Z Parts. Leider hoch droben im Norden, für mich zu weit zum hinfahren.
Haben immer sehr gute Teile zum Nachrüsten und auch gut gemachte Videos auf youtube dazu. Empfehlenswert.

Vielleicht noch ein Tip - wer seinen Duster höherlegen will sollte im Interesse seiner Antriebswellen auch dann den Motor absenken. Ist bei LZ Parts recht gut erklärt. Ist aber auch nicht grade billig.
Vernünftiger Unterfahrschutz in Verbindung mit guten Reifen helfen da schon viel und sind in Summe doch ein paar Teuronen günstiger.



Gruß der olle pudlich
 
Registriert
14 Apr 2018
Beiträge
574
Vielleicht noch ein Tip - wer seinen Duster höherlegen will sollte im Interesse seiner Antriebswellen auch dann den Motor absenken. Ist bei LZ Parts recht gut erklärt. Ist aber auch nicht grade billig.
Ist dann die gewonnene Bodenfreiheit nicht wieder weg, zumindest bezüglich Motor&Getriebe oder habe ich das nicht richtig verstanden?

Natürlich ist in vielen Geländesituationen die Bodenfreiheit der entscheidende Faktor, habe ich z.B. auf Island deutlich demonstriert bekommen. Ist das im Revier ebenfalls ein Faktor, stellt sich die Frage ob es sich lohnt teures Geld in technisch fragwürdigen Umbau eines Duster zu investieren anstatt gleich etwas zu kaufen, das den Anforderungen von Haus aus entspricht bzw. was für entsprechende Anpassungen wirklich geeignet ist. Muss jeder selbst bewerten, durchrechnen & entscheiden, aber nicht schönrechnen. Von der Haltbarkeit her ist der Duster ja auch nicht das Fahrzeug wo man solchen Invest auf 15 Jahre rechnen kann.
So wie ich ihn kenne ist der Duster von Haus aus insgesamt erstaunlich ausgewogen in seiner Auslegung.
 
Registriert
12 Feb 2018
Beiträge
728
@concolor - der tiefste Punkt am Duster ist die Auspuffanlage. Den Motor (samt Getriebe) abzusenken hat den Hintergrund das die Gelenke Getriebeseitig nicht so stark beansprucht werden weil dann weniger Höhenunterschied zwischen den beiden Gelenken ist. Schont die Antriebswellen. So zumindest laut dem Video von LZ Parts, was auch nachvollziehbar ist.


Gruß der olle pudlich
 
Registriert
14 Apr 2018
Beiträge
574
Den Motor (samt Getriebe) abzusenken hat den Hintergrund das die Gelenke Getriebeseitig nicht so stark beansprucht werden weil dann weniger Höhenunterschied zwischen den beiden Gelenken ist. Schont die Antriebswellen. So zumindest laut dem Video von LZ Parts, was auch nachvollziehbar ist.
Das mit den Gelenkwellen ist meine ich angekommen. Wäre beim Duster-Allrad übrigens hinten prinzipiell genauso ein Thema weil er da auch Gelenkwellen hat (dort aber günstigere Winkel...)
der tiefste Punkt am Duster ist die Auspuffanlage.
Wenn das der Fall ist macht die Maßnahme nur die Karossierie gegenüber den Achsen höher zu bringen natürlich Sinn. Aber genau das ist die Maßnahme mit dem größten Aufwand, wenn man sie nachträglich durchführt - Ab Werk wäre sie kostenlos. Dacia will aber in diesem Punkt die Ausgewogenheit und hier siegte offensichtlich die Straßenlage. Tja, das arme Jägerlein und sein Dilemma, vor allem wenn der Goldesel Ladehemmung hat :confused:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
31
Zurzeit aktive Gäste
161
Besucher gesamt
192
Oben