Merkel K3 und K5 - Erfahrungen

Registriert
2 Sep 2016
Beiträge
614
Beides. 10 Schuss Fabriksmunition und der Rest war selbstgeladen.
Bis zu 4 Versuche before der Schuss bricht und nur 1 Schuss hat beim ersten Versuch funktioniert. Temperatur war -5Grad.
Ich hatte kürzlich das selbe Problem mit einem neuen Repetierer...
Bei mir hatte die Schlagbolzenmutter manchmal Kontakt in der Hülse und hat dadurch den Schlagbolzen gehemmt.
Dadurch kam es zu sporadischen Zündversagern.
Es wurde dann einmal alles ausgetauscht und seit dem funktioniert es.
Du siehst also, das kann bei jedem Hersteller passieren.
Vertrauenserweckend ist es allerdings nicht, das gebe ich zu.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.768
Sicher.
Sind Bilder von den Bißspuren im Hinterschaft der Büxen derer Jäger überliefert, die den Lebenskeiler mit einem leisen KLICK begrüßten?
:cool:
Dann lieber ein Hahnschloß, zwar langsam, aber da bekommt das ZH ordentlich einen auffe Mütze!
 
Registriert
28 Jun 2021
Beiträge
595
Der Spannschieber wird als besonders leichtgängig beworben. Dem ist auch so. Leider geht dies ein klein wenig zu Lasten des beständigen Abschlagens der Zündhütchen. Während des Tests traten mehrfach Versager bei unterschiedlichen Munitionsherstellern auf.
Insgesamt wurden alle Patronen recht schwach ab- geschlagen. Vielleicht ist dieser kleine Makel der zu weich gespannten Feder geschuldet, um die Leichtigkeit des Handspanners zu gewährleisten. Während des Tests traten vereinzelt Zündversager bei unterschiedlichen Munitionsherstellern auf. Eine Rückfrage beim Hersteller ergab, dass zwischenzeitlich Optimierungen am Spann- und Schlagsystem vorgenommen wurden, die eine
sichere Funktion der Waffe gewährleisten.

 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
9.261
Es wäre eigentlich keine Raketenwissenschaft eine KLB zu bauen.
Muss man nicht verstehen warum grade der Markt so dünn (mit Brauchbarem) besiedelt ist. 🤷‍♂️

Lauflängen über 51 cm muss man schon mit der Lupe suchen. Obwohl die grade bei den leichteren Waffen Sinn hätten. Angenehm zu schießende Patrone, was ja bei KLB ein Thema ist, kriegt halt am besten gut Leistung indem man den Lauf länger lässt.
Und dann solche unnötigen Sachen wie die Zündsicherheit noch obendrauf. :rolleyes:
Wenn man eine "langweilige" Blaser B95 Bockbüchsflinte vom Gebrauchtmarkt nimmt kriegt man im Grunde mehr. Schade eigentlich. Und sicher auch nicht nötig.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
9.261
Und bei Blaser meines Wissens 60 cm.
Viele Merkel die ich auf egun sehe haben nur um die 50 cm. Ist glaub ich die "Extreme", wird scheinbar viel gehandelt bzw. angeboten.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
959
Die Standardlauflänge der Merkel K5 beträgt 56 cm.
Eben, mir fehlen da immer noch 4-5 cm - die Blaser ist da die einzige neue aus Serienfertigung, bei der es passt.

Außerdem sehen die Büchsen mit diesen Stummelläufen in MEINEN Augen immer etwas pummelig aus - Eleganz ist zumindest was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Jun 2021
Beiträge
595

Anhänge

  • C39935DA-E596-4C8F-A007-7271788CD165.jpeg
    C39935DA-E596-4C8F-A007-7271788CD165.jpeg
    3,4 MB · Aufrufe: 68
  • 4B1B07DF-522D-40CF-A78B-66C4CD74DA0A.jpeg
    4B1B07DF-522D-40CF-A78B-66C4CD74DA0A.jpeg
    3,4 MB · Aufrufe: 68
  • 0282983A-F880-401D-AB97-F4A00B1A5B91.jpeg
    0282983A-F880-401D-AB97-F4A00B1A5B91.jpeg
    3,6 MB · Aufrufe: 70
  • 088CA482-DEEE-4683-BD06-717F721B7A10.jpeg
    088CA482-DEEE-4683-BD06-717F721B7A10.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 70
Registriert
27 Aug 2004
Beiträge
3.523
Ich hatte kürzlich das selbe Problem mit einem neuen Repetierer...
Bei mir hatte die Schlagbolzenmutter manchmal Kontakt in der Hülse und hat dadurch den Schlagbolzen gehemmt.
Dadurch kam es zu sporadischen Zündversagern.
Es wurde dann einmal alles ausgetauscht und seit dem funktioniert es.
Du siehst also, das kann bei jedem Hersteller passieren.
Vertrauenserweckend ist es allerdings nicht, das gebe ich zu.
Das kann schon sein das es mit den verschiedensten Fabrikaten passiert,aber für mich ist das ein Grund so eine Waffe nicht jagdlich zu nutzen,besonders in den Gebieten wo ich jage und dann habe wir noch das Problem mit den Bären. Eine Waffe die knapp $6000.00,- can Dollar kostet sollte so ein Problem nicht haben und natürlich haben wir keine Merkel Vertreter an der nächsten Ecke und somit wird es hart so einen Verkauf zu rechtfertigen,eben zu mir selbst.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
94
Zurzeit aktive Gäste
403
Besucher gesamt
497
Oben