Messe Augsburg

Anzeige
Mitglied seit
3 Jan 2016
Beiträge
181
Gefällt mir
68
#17
ja genau den mit dem Halstuch:D der hat was, auch wenn er zu gross für Zucht ist.
Den sanften Riesen besuch ich die letzten 3 Jahre scho immer:)
Mir gefallen halt die rauhhaarigen Rassen am besten, obwohl mein jagdlicher Chef ein Weimaraner Mann ist:whistle:
Bis in 2-3 Jahren wenns Thema Hund ernst werd, werde ich mich auch noch viel mit den Hunden beschäftigen und mich informieren.
Die Palette der rauhaarigen is ja gross, mal sehen was da passt. Wobei mir der Spinone schon sehr zusagt. In der Nähe von Cham is ja jetzt dann eine VJP der Spinone, da möcht ich mir das mal näher anschauen. Der nächste grössere Termin werd dann dieser (ich glaub der heisst so) Cap Italiano sein und ein paar Prüfungen mit verschiedenen rauhhaarigen.
Sorry für OT:giggle:
jetzt gehts dann gleich nach Augsburg:)
Gruss Christian
 
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
1.452
Gefällt mir
285
#18
Ich war am Donnerstag Vormittag dort. Ich finde, dass sich die Messe trotz einigen Unkenrufen in den letzten Jahren positiv entwickelt hat und der Trend im Jagdbereich weiter in die richtige Richtung geht. Inzwischen sind die meisten großen deutschen Waffen- und Otik Hersteller mit eigenem Stand vertreten und auch Manfred Albers als Importeur hat einen guten Stand gebaut. Außerdem haben sich mit Jakele, Prinz und Beer auch bekannte Büma Betriebe aus der Region gut ausfgestellt. Daneben gibt es natürlich auch jede Menge aus dem Bereich "Schnäppchenparadies" (habe dort ein EKA Swingblade echt günstig geschossen).
Was ist echt günstig ?
 
Mitglied seit
28 Mai 2011
Beiträge
1.489
Gefällt mir
74
#19
Weniger als 50€. Komme gerade vom erfolglosen Sauansizt zurück, konnte es also leider noch nicht testen 🙄
 
Mitglied seit
25 Jan 2019
Beiträge
117
Gefällt mir
234
#20
Die Messe war insgesamt schon ganz interessant, aber das Auftreten mancher Mitarbeiter an den Ständen schockiert mich dann doch immer wieder. Wenn offensichtlich kein Interesse an einem Kundenkontakt besteht, sollte von einer Tätigkeit als Aussteller auf einer Messe ganz einfach Abstand genommen werden.

Besonders erschreckend fand ich das Verhalten eines Mitarbeiters am Stand von Liemke, der Fragen grundsätzlich nur mit arroganten Kommentaren beantwortete. So etwas habe ich bei den Ständen von etablierten Herstellern konventioneller Optik noch nie erlebt. Gleichzeitig kosten die Geräte von Liemke dann aber teilweise das doppelte und mehr im Vergleich zu den konventionellen Premiumprodukten. Der Markt scheint sich doch stark zu verändern.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben