Messer als Weihnachtsgeschenk für angehende Jungjägerin

Mitglied seit
28 Jun 2008
Beiträge
103
Gefällt mir
33
#1
Hallo Miteinander,

meine Gattin nimmt aktuell am Vorbereitungskurs zur Jägerprüfung teil, was mir plötzlich mit Blick auf Weihnachten gänzlich neue und mir eher liegende Geschenkmöglichkeiten eröffnet ;-)

Da sie noch über kein eigenes Messer verfügt, dieses aber ggf. im Kurs direkt gebrauchen kann möchte ich ihr gerne das erste Jagdmesser schenken.

Aufgrund des schier unendlichen Angebots (und sicher etlicher Nieten) hoffe ich hier auf Eurer Schwarmwissen und Tipps aufgrund konkreter Erfahrungswerte.

Meine Vorstellungen:

- Feststehendes Messer mit Lederscheide
- Holzgriff
- für zartere Hände geeignet
- Preisklasse 100 - 200 €
- kein Sammlerstück sondern Gebrauchsmesser zum Aufbrechen mit stabiler Klinge und dennoch ansprechender Optik

Vielen Dank,

Euer Monsterländer
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
2.320
Gefällt mir
1.637
#2
Du wirst garantiert beim verwenden der SuFu einige brauchbare Tips finden.

Aber auch hier gehen die Meinungen seeeehr stark auseinander.
Irgendjemand baut Messer aus Superstahl.
Da kommt bestimmt gleich der Forengott.

Davon ganz abgesehen:
"Warum „darf“ man keine Messer verschenken?
Geschenkte Messer werden in vielen Ländern und Kulturen ungerne gesehen, da sie entweder Unglück bringen oder die Beziehung bzw. Freundschaft des Schenkers und des Beschenkten zerschneiden bzw. zertrennen sollen. Auch auf Hochzeiten sollen verschenkte Messer, Scheren und scharfe Gegenstände ebenfalls Unglück bringen, da sie die Beziehung des Paares zertrennen sollen."

Willst du die los werden?;)
 
Mitglied seit
28 Dez 2016
Beiträge
349
Gefällt mir
426
#3
Ich hab ein MAM Messer. was Besseres in dieser angebotenen Preisklasse hab ich noch nicht gesehen. liegst aber eher bei 300,-
Evtl. Mal anrufen, ob er dir die Messerschiede Personalisieren kann.
und nein, ich bekomme nix für diese Werbung
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.846
Gefällt mir
1.797
#5
Du wirst garantiert beim verwenden der SuFu einige brauchbare Tips finden.

Aber auch hier gehen die Meinungen seeeehr stark auseinander.
Irgendjemand baut Messer aus Superstahl.
Da kommt bestimmt gleich der Forengott.

Davon ganz abgesehen:
"Warum „darf“ man keine Messer verschenken?
Geschenkte Messer werden in vielen Ländern und Kulturen ungerne gesehen, da sie entweder Unglück bringen oder die Beziehung bzw. Freundschaft des Schenkers und des Beschenkten zerschneiden bzw. zertrennen sollen. Auch auf Hochzeiten sollen verschenkte Messer, Scheren und scharfe Gegenstände ebenfalls Unglück bringen, da sie die Beziehung des Paares zertrennen sollen."

Willst du die los werden?;)
Nun freilich darf man Messer verschenken - zumindest in Bayern. Ein Messer ist ein sogenanntes "Ehrgeschenk". Es ist also eine besondere Ehre, von jemanden ein Messer geschenkt zu bekommen.
Allerdings gibt es wirklich auch den Brauch, die Tradition, wenn man ein Messer "verschenkt", soll man einen symbolischen Pfennig dafür erhalten. Angeblich soll dieser Usus von den Langobarden herrühren.
:giggle:Jetzt muß man sich entscheiden, es mit den edlen Bayern zu halten oder mit den seltsamen Gebräuchen des schlampigen Restes der Welt.:love:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.017
Gefällt mir
11.427
#6
Hast du bei der Wahl deiner Gattin auch andere gefragt?
Messer sind ebenso Geschmacksache.
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
2.320
Gefällt mir
1.637
#10
Preiset den Lord!
Der Wunderstahl, DA ist er!
;)
Edit:
meinte Bollingers Post.
Hatte den eigentlich von jemand anderem erwartet.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.426
Gefällt mir
2.412
#13
Kauf' Deiner Holden ein Messer aus D2 oder N690 - da machst Du nix verkehrt und es ist preislich absolut im Rahmen.

CD
 
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.965
Gefällt mir
2.337
#14
wurden nicht auf Empfehlung aus einem Forum ausgewählt
Wichtig ist auch immer vorher die Kundenzufriedenheit und die Anzahl der Sterne checken... ach ne, das war was anderes :)

Ich sehe keinen Grund, Messer zu verschenken. Im Gegenteil, gute Idee!
Als jemand, der eher praktisch denkt, würde ich aber zu einem Messer der Art "Mora" greifen, denn so ein Geschenk hat die Gelegenheit, durch regen Gebrauch gewürdigt zu werden.
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.426
Gefällt mir
3.494
#15
Helle trifft wohl eher Frauengeschmack, sehr schön , mit Birkenwurzel , toll ......
dazu kann er noch ein Schärfset (zB belgischer Wacken) und ein Buch übers Messerschärfen , etwas Öl zum pflegen....schon ist das Budget erreicht und es wird im ganzen Haus keine stumpfen Messer mehr geben......😉
Grüße +WMH Olli
 

Neueste Beiträge

Oben