Messer aus Frankreich

Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.558
Der Heimatort des "Laguiole" Erfinders Pierre Jean Calmels aus Rodez ?
Stempel sieht aus wie bei "Laguiole en l'Aubrac".
Die Etuis werden heute immer noch so hergestellt, sehr schöne Patina !
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
5.450
das hab ich geschunken gekrochen ... hab mich noch nicht so intensiv damit beschäftigt
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.558
55760DBE-35AE-4345-B098-75A6405FA21F.jpeg
0245D33B-B236-42F2-950C-25902ECE4428.jpeg
F57A8640-54DE-48E9-8B04-1A9C8EBF6B92.jpeg
AC1B605D-97C1-43C9-A11F-181B6F94E743.jpeg

12cm, 76g, Hornspitze, Carbon Klinge, geschmiedete Feder.
Sehr angenehmes Handling und exzellenter Schnitt. Straffe Federspannung, die ohne Arretierung auskommt. Der perfekte Begleiter für den täglichen Mittagstisch !

Ein traditionelles Modell gem. dem jungen Erfinder des ersten Lagioule 1829 von Pierre-Jean Calmels. Die Familiendynastie hat sich bis heute in 6.Generation erhalten. Eine der Schwestern Isabelle Calmels (Ur, Ur, Ur Enkelin), führt immerhin noch einen kleinen Einzelhandel in einer Boutique in Rodez nordöstlich von Toulouse. Sie lässt jedoch dieses Modell in Thiers, der französischen Messerhauptstadt fertigen.

https://youtu.be/EgKcdDiVFc


Hier ein Calmels aus späteren Jahren um 1878
4A29C065-E130-4BA8-93B8-90E6A06FE625.jpeg
(Quelle: "Couteaux de France", C.Lemasson).
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.558
Natürlich darf auch der passende Stein dazu nicht fehlen ;)

IMG_1424.jpeg
Bildschirmfoto 2022-01-25 um 00.44.13.png

Wobei der von Opinel "made in Italie" (Lombardei) ist, aber gute Dienste tut - insbesondere bei den kleinen Carbon Klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.405
La huitième édition du Dictionnaire de l'Académie française précise qu'un guillochis ou guilloché est un « ornement composé de lignes, de traits ondés qui s'entrelacent ou se croisent avec symétrie ».

Man spricht auch von Guillochure, nach dem Namen Guillot, der Erfinder der Technik.
War das der,

der auch den Ludwig guillochieren ließ, damit der Scharfrichter nicht Muskelkater bekam und der zu diesem Zweck die Guillotine entwickelte?

Mbogo
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.558
Das war der Arzt Guillotin. 😅 (Louis XIV wurde guillotiniert, guillochiert wurde er vielleicht vorher).

Die Ornament-Technik wird einem gewissen Guillot nachgesagt.

Bin aber nicht sicher ob es sich um den Künstler Anatole Guillot handelt, könnte aber vielleicht passen, da diese Technik auch auf Kristall und Keramiken im 19.Jh zu finden ist.
Bildschirmfoto 2022-01-25 um 10.18.54.png
Ein guillochiertes Glas.
Bildschirmfoto 2022-01-25 um 10.19.12.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
127
Zurzeit aktive Gäste
386
Besucher gesamt
513
Oben