Messer und Geschirrspülmaschine

Registriert
21 Mrz 2007
Beiträge
5.163
Servus,
ich weiß Messer haben nichts in der Geschirrspülmaschine verloren, aber wollte das absichtlich testen.
Hab ein Müller Jäger Backlock mit orangen G10 Griffschalen jetzt genau durch 20 Waschungen geschickt.
12 mal offen und 8 mal geschlossen. Immer in der Besteckschublade. Waschgang ECO

Fazit: absolut keinerlei Beschädigungen

Vorher extrem geschliffen.
Der Schliff hat gefühlt die Giftigkeit verloren, aber immer noch scharf.

Auf und zu, kein Problem, aber Schmierung fehlt.

Hab es jetzt zerlegt und mit Lupus Teflonfett geschmiert.

Würde jetzt nie auf die Idee kommen und ein handmade in den Spüler geben, aber solch ein 08/15 Messer wird von nun an, ab und zu rein kommen.

Schreib den Tread nur, weil es evtl noch jemanden interessiert

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
2.708
Nach erfolgreicher Jagd kommt mein Aufbrechwerkzeug immer bei 70 Grad in die Spülmaschine Ich möchte es halt richtig sauber haben. Anschließend wird eh geschärft.
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
2.698
Der Fleischer-Sohn wird sehr ungehalten wenn eines seiner Messer in der Spüle landet!
Ich selbst halte es wie Snaggles.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.428
Ist halt die Frage ob die Reaktion eines S90V in der Spülmaschine die gleiche ist, wie ein 4034er Stahl der gewöhnlich bei Metzgermessern Verwendung findet?

Das Problem ist nicht heißes Wasser sondern das aggressive Spülmittel, welches die dünn ausgeschliffene Schneide angreift.
 
Registriert
29 Nov 2011
Beiträge
666
Snaggles, zum Beispiel, schärft ja nach dem Spülgang sein Messer. Ist dann das aggressive Spülmittel trotzdem langfristig ein Problem?
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.277
Meine besser Hälfte hat keinen Sinn für irgendwelche "Super-Messer". Daher landen die Küchenmesser auch regelmäßig in der Spülmaschine.
Sie haben alle überlebt. (Schärfen muss ich sie dann aber... :LOL: )
Einzig ein simples Opinel-Küchenmesser aus Carbon-Stahl und mit Holzgriff hat Spülmaschinen-Verbot von mir gekriegt.

Den Glaubenskrieg um die Sache kann ich teils nicht nachvollziehen. Es sind Werkzeuge, der eine geht so mit seinem Werkzeug um, der andere so.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.428
Ich kenne keinen Koch oder Metzger der für seine Messer die Spülmaschine nutzt.
Wenn man sie hinterher tatsächlich schärfen muss scheint die Behandlung nicht besonders schonend.
 
Registriert
19 Mai 2011
Beiträge
4.566
Mein Victorinox Picknicker kommt seit 15 Jahren immer in die Spülmaschine. 1-2x die Woche schätze ich. Da meine Messer nie stumpf sind, kommt danach der Dick Abziehstahl zum Einsatz. Fazit, Rasiermesserscharf, Griffschalen ausgeblichen.
 
Registriert
11 Nov 2012
Beiträge
6.292
Unsere Victorinox Alltagsmesser mit Sägeschliff und rotem Griff haben schon einige Hundert Spülgänge hinter sich, die werden als einmal abgezogen und sehen alle aus wie neu.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.277
Nicht verzagen, Experten fragen :
...
Und dann Gehirn einschalten!!!
Es gibt so viel zwischen Laie und Experte - da ist vielfach die Spülmaschine noch das kleinste Problem.
Wenn ich überlege wie viele Jäger ich schon mit diesen V-Schärf-Dingensens für fünf Euro vom Grabbeltisch habe hantieren sehen... :rolleyes: Was soll da das Weglassen der Spülmaschine noch retten?

Wer bewaffnet mit einem Messer für einen Zehner und einen "Schärfer" für noch weniger eine Sau mit sandiger Schwarte aufbricht - dem soll ich hinterher einen Vortrag über die Spülmaschine halten? :ROFLMAO:
Man wird nie jeden bekehren können.
 
Registriert
4 Okt 2013
Beiträge
236
Meine Erfahrung: Kommt drauf an. Ein Hultafors Arbeitsmesser hats nicht so gut verkraftet:

6082BBF3-76B6-4B96-8006-FCCFD2F50DF5.jpeg
A1A9D31D-D4B2-47BB-9806-CBC0EA535538.jpeg

Die schwarzen Flecken waren vorher nicht drauf, und es ist stumpf geworden.
 

doa

Registriert
23 Aug 2001
Beiträge
2.895
Snaggles, zum Beispiel, schärft ja nach dem Spülgang sein Messer. Ist dann das aggressive Spülmittel trotzdem langfristig ein Problem?
In der dünn ausgeschliffenen Schneide werden nicht nur durch die Temperatur "Anlassreaktionen" ausgelöst, es werden auch Legierungsanteile aus dem Stahl gelöst.
Man muss häufiger Nachschleifen weil die Schnitthaltigkeit leidet und es führt z. T. schneller zu Ausbrüchen.
Am besten sieht man es an einfachem Carbonstahl (Mora etc)...

Meine Schneidwerkzeuge reinige ich per Hand, die allemann Küchenmesser landen in der Spüle, die benutze ich aber auch nicht.

Upps, @Jagdpeters Link zu spät gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Okt 2006
Beiträge
801
Ich werde meine Messer auch weiterhin alle in den Geschirrspüler tun.
Habe ja auch nur Moras und Ikea-Küchenmesser :)

Geschärft wird, wenn nötig, dann auch noch mit dem Work-Sharp. Ein Vorteil günstiger Messer ;)

Edit: Schärfer korrigiert, man sollte schon wissen, was man zu Hause hat 🤦‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben