Messermacher

Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.710
Gefällt mir
1.098
Ist doch dabei! Findest du unter Rückseite.
Mich interessiert wie du die Gürtelschlaufe gemacht hast.
Oder ist das "nur" eine Scheide für die Messertasche?

Scheint so,als hätte ich jetzt noch einmal einen Anfang gefunden.
Denke als nächstes mache ich dann mal ein teilintegrales Messer.
Habe noch ein dickeres Stück 440 C hier.
Mal schauen ob ich mal beim Neffen auf die FP4 drauf komme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.746
Gefällt mir
1.672
Mich interessiert wie du die Gürtelschlaufe gemacht hast.
Oder ist das "nur" eine Scheide für die Messertasche?

Scheint so,als hätte ich jetzt noch einmal einen Anfang gefunden.
Denke als nächstes mache ich dann mal ein teilintegrales Messer.
Habe noch ein dickeres Stück 440 C hier.
Mal schauen ob ich mal beim Neffen auf die FP4 drauf komme.
Nein, das ist schon ein Messerscheide für den Gürtel. allerdings ist die Gürtelschlaufe so genäht, dass das Messer diagonal am Gürtel hängt und somit zwar schnell zugriffsbereit ist, aber nicht stört beim sitzen/Auto fahren etc. 008sch.jpg

Integral an der Fräsmaschine kann jeder. Integral mit nur der Feile ist Arbeit.
009inte.jpg
 
Mitglied seit
2 Dez 2018
Beiträge
21
Gefällt mir
10
Nicht ganz Messer, aber vllt weiß ja wer was: Ich würde gerne ein kleines Beil als Stock removal machen. Hat da jemand Tipps bezüglich der Klingendicke? 6 mm oder eher 10 mm? Länge soll etwa 30 cm werden. Bezugsquelle für solch größere Stücke ist auch schwierig, die meisten sind nicht breit genug im üblichen Messermacher Bedarf. In die Breite geht's vermutlich um die 15cm.
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.305
Gefällt mir
8.599
Auf Kabel1 Doku läuft gerade wieder "Wettkampf der Waffenschmiede"
Bei der Sendung weden gelegentlich recht nette Messer gestaltet.
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.746
Gefällt mir
1.672
Wenn das mal kein Gerücht ist! ;)
Da hast du tatsächlich recht gehabt - Gerüchte, nichts als Gerüchte!
Ich denke mal, es ist gelungen. Ein paar Macken sind scheinbar unvermeidbar, aber aus zu halten.
Ein paar Daten:
Stahl C75 (60HRC),
Montur Bronze,
Griffschalen Kamelknochen, schwarzes Vulkanfiber.
018nicker neu.jpg

Die Lötnaht ist für einen Nichtkönner gar nicht so übel.
026nicker neu.jpg


Der Übergang Ricasso - Klinge ist auch gelungen.
019nicker neu.jpg
 
Mitglied seit
26 Feb 2014
Beiträge
764
Gefällt mir
773
Da hast du tatsächlich recht gehabt - Gerüchte, nichts als Gerüchte!
Ich denke mal, es ist gelungen. Ein paar Macken sind scheinbar unvermeidbar, aber aus zu halten.
Ein paar Daten:
Stahl C75 (60HRC),
Montur Bronze,
Griffschalen Kamelknochen, schwarzes Vulkanfiber.
Anhang anzeigen 129600

Die Lötnaht ist für einen Nichtkönner gar nicht so übel.
Anhang anzeigen 129603


Der Übergang Ricasso - Klinge ist auch gelungen.
Anhang anzeigen 129604
Gefällt mir sehr gut! Die ganze Form, bzw. den "Schwung" finde ich irgendwie "retro" und robust. Noch eine schicke schlichte Lederscheide dazu... mein Traum!

Du magst es nicht zufällig veräußern?

Wmh
Flo
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.746
Gefällt mir
1.672
Danke. Das sieht man ja kaum? Warum macht man das?
Eigentlich bin ich ein Freund von direkten Kontakten der Materialien. Also Holz auf Stahl, Bronze an Knochen usw. Ein kleines Missgeschick ist aber schnell passiert und dann bleibt nur noch Improvisation.
Darum mach ich das!?
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
9.330
Gefällt mir
8.410
Ein kleines Missgeschick ist aber schnell passiert und dann bleibt nur noch Improvisation.
Darum mach ich das!?
Sorry, wenn das als Vorwurf rüberkam. Wollte einfach nur wissen, aus welchen Gründen das gemacht wird, technisch, ästhetisch, whatever. Viele machen ja Liner aus irgendeinem Material. Das Messer gefällt mir wie gesagt sehr gut, und dieses Material sieht man ja auch kaum. Was meinst Du mit Mißgeschick? Daß das Metall und der Knochen nicht perfekt zusammentreffen und das Vulkanfiber das kaschiert?
 
Oben