Militär- Erlebtes und Lustiges

Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.037
... Natoalarm ...

... hatten wir auch mal. Alles draussen angetreten, der Batteriechef meint nur: "Wir haben NATO-Alarm, das heisst, dass das Heer mal auf unseren Status kommt. Die verpacken gerade das Geschäftszimmer und gehen campen. Bei uns ist das aktuell alles durch die Leute draussen abgedeckt. Also Wegtreten, Kaserne in zivil verlassen, damit die vom Heer nicht mitbekommen was wir machen und denen und allen anderen gegenüber die Klappe halten. Schönes Wochenende."

Dumm nur, dass ich dann zu Hause im Garten arbeite als unsere Nachbar, damals "Spiess" bei einer Heereseinheit in unserer Kaserne, nach dem Alarm nach Hause kam und meinte: "Du bist aber schon früh zurück."
 
Registriert
20 Apr 2015
Beiträge
1.386
Servus,

DAS war unser "Weckruf" in der Kanne, unserer bevorzugten Kneipe kaum 500 Meter vom Kasernentor :

Kleine Geschichte noch am Rande:
HG RECON hatte UVD-Dienst mit Beteiligung des Offizier-Kasinos........
Aktuell (wie eigentlich immer) gab es da wohl etwas RICHTIG wichtiges zu feiern....
Gegen 2 Uhr Nachts kommt ein Anruf vom Kasino, da gäbe es Jehmanden nach Hause zu fahren..
Also, KVD geweckt und ab dafür.....
Diese zu transportierende Person stellte sich als "höherer Stabsoffizier" heraus dem die Fähigkeit
"aufrecht gehen" komplett verloren gegangen war.......
Mit Hilfe des KVD dann im "Kübel" verladen und abgeliefert.........
An der Heimadresse abgeliefert klingelt der KVD worauf sich die Tür öffnet und die Frau Oberst, in Bademantel und Lockenwicklern öffnet.
KVD:" Frau Oberst wir hätten da etwas abzuliefern...................."
Frau Oberst : " Legt ES mal da hin........."
So geschehen........
Soweit keine "unübliche" Geschichte...................
Allerdings fiel dem UVD+KVD auf dem Weg zum Frühstück jemand auf der im vollen Kampfanzug, in, Stiefeln, in wirklich flotter Geschwindigkeit, auf dem Sportplatz seine Runden drehte........OHNE zu kotzen.........mit 3 Sternen auf der Schulter......alles in allem kaum 4 Stunden später..........

Gruß
2RECON
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Aug 2014
Beiträge
31
Was Ähnliches hab ich auch noch... S3 Stabsoffizier hatte seine Versetzunng nach Calw, Verabschiedung war schon, im Uffzkasino war noch Weiberfasching angesagt. Alle eigentlich keine Lust, Spiess hat uns überredet. Hin, der S3StOffz da. Bombenkerl, ehem. Portepee, dann Fachdienstoffizier, dann Truppendienst StOffz. War ne wilde Party, ich hatte für die Heimfahrt am Freitag einen Mannschaftsdienstgrad aus meinem Heimatort, Freitag frei und konnte also anständig mitfeiern. Fasching Nebensache, zum Schluss lief gegen 4 Manowar in Dauerschleife. Gegen 9 hab ich mich fertig gemacht, bin ins Casino auf ne Weisswurst, da saß "unser" S3 mit seinem neuem Barett(dem mit SChwert), meinte zu mir "jetzt ne Weiße", gesagt getan. Dann zu mir "Oberfeld, jetzt geh mer laufen", kurz nach dem Tor zur Laufstrecke war meine Weißwurst wieder draußen :-
Er hat aber dann noch ein Weizen springen lassen...
 
Registriert
8 Okt 2014
Beiträge
456
der neue güros war immer schon gemein:

torwache an der kaserne. nachts verliessen einige autos mit mehr oder weniger angetrunkenen insassen die kaserne (im offz kasino war eine grössere feier)

einer der insassen kam zurück und sagte mir: vorsicht, an der nächsten kreuzung rechts ab steht die polizei und kontrolliert jedes auto das von hier kommt.

also habe ich bei den folgenden autos den schlagbaum erst mal unten gelassen und dem fahrer die sachlage erklärt nachdem ich bzgl. dienstausweis abgewinkt hatte.
alle bedankten sich brav und bogen vorne links ab oder liessen das auto gar stehen.

es gibt natürlich auch weniger nette zeitgenossen. einer von denen, ziemlich höherer dienstgrad brüllte mich an bevor ich meine warnung loslassen konnte:
"machen sie das tor auf, aber ganz schnell !!! "

als guter soldat habe ich höflich gegrüsst, die schranke aufgemacht und schön hinterhergeschaut wie er vorne rechts abgebogen ist.
 
Registriert
26 Jul 2015
Beiträge
1.043
1985, der Falklandkrieg war noch in den Köpfen. Ein nassforscher Oberleutnant hielt es für notwendig, die Kondition der Truppe zu stärken. Antreten am Freitag nach der Mittagspause: "Wir laufen bis zum Sendemast (2,5 Km bergab) und dann zurück (2,5 Km bergauf). Ihr im Kampfanzug, ich im Kampfanzug mit Marschgepäck. Ich gebe euch 15 Minuten Vorsprung. Wen ich überhole, mit dem übe ich am Samstag die Distanz, bis es passt." Wir sind gelaufen wie die Hasen. Ich konnte rechtzeitig nach rechts abtauchen und aufgrund bester Beziehungen zur Wache nachträglich einchecken. Mein Wochenende war gesichert. Viele meiner Kameraden mussten Samstags antreten. Gebracht hat das für die Truppe nichts. Wieder einmal blinder Aktionismus. Das hat sich bis heute nicht geändert, da wette ich drauf. HH
 
Registriert
23 Mrz 2018
Beiträge
946
1985, der Falklandkrieg war noch in den Köpfen. Ein nassforscher Oberleutnant hielt es für notwendig, die Kondition der Truppe zu stärken. Antreten am Freitag nach der Mittagspause: "Wir laufen bis zum Sendemast (2,5 Km bergab) und dann zurück (2,5 Km bergauf). Ihr im Kampfanzug, ich im Kampfanzug mit Marschgepäck. Ich gebe euch 15 Minuten Vorsprung. Wen ich überhole, mit dem übe ich am Samstag die Distanz, bis es passt." Wir sind gelaufen wie die Hasen. Ich konnte rechtzeitig nach rechts abtauchen und aufgrund bester Beziehungen zur Wache nachträglich einchecken. Mein Wochenende war gesichert. Viele meiner Kameraden mussten Samstags antreten. Gebracht hat das für die Truppe nichts. Wieder einmal blinder Aktionismus. Das hat sich bis heute nicht geändert, da wette ich drauf. HH

Die Wette wirst du verlieren.
Freitags Mittags kann der Russe einmarschieren, Dank EU Arbeitszeit Richtlinie sind dort alle gefleckten bei der Nato Raley.
Aber dafür gibt's woanders blinden Aktionismus
 
Registriert
24 Dez 2004
Beiträge
225
Mittags? Mein Nachbar war gestern, wie Freitags üblich um 11:45 daheim. Um 12:00 gibts bei dem Essen. Fahrzeit zur Dienststelle 30 Minuten.
Habe oft den Eindruck, dass die dort nach einem späten 2 ten Frühstück gehen.
 
Registriert
23 Mrz 2018
Beiträge
946
Mittags? Mein Nachbar war gestern, wie Freitags üblich um 11:45 daheim. Um 12:00 gibts bei dem Essen. Fahrzeit zur Dienststelle 30 Minuten.
Habe oft den Eindruck, dass die dort nach einem späten 2 ten Frühstück gehen.

Kommt auf die Rahmendienstzeit an.
Überall 41 Stunden Woche, Verteilung aber verschieden.
In meiner Kompanie 6:45-16:45 mit 45 Minuten Mittag, Freitag 6:45-10:45.
Freitags klingt entspannt, ist aber auf meinem Dienstposten der stressigste Tag der Woche
 
Registriert
27 Mrz 2005
Beiträge
1.891
Kommt auf die Rahmendienstzeit an.
Überall 41 Stunden Woche, Verteilung aber verschieden.
In meiner Kompanie 6:45-16:45 mit 45 Minuten Mittag, Freitag 6:45-10:45.
Freitags klingt entspannt, ist aber auf meinem Dienstposten der stressigste Tag der Woche
Bei mir z.B. 0700-1630 30Min Mittag und Freitag 0700-1200.

Jede Dienststelle regelt das anders.

A.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
105
Zurzeit aktive Gäste
507
Besucher gesamt
612
Oben