Militär- Erlebtes und Lustiges

Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.587
Genau, die Dienststelle kann mit dem Personalrat Gleitzeit oder feste Arbeitszeiten vereinbaren, bei festen Arbeitszeiten entfallen dann die sechs Stunden am Freitag (nach denen dann die Mittagspause fällig werden würde). Hier auf der Hardthöhe mit seinen mehreren bis vielen Dienststellen ist freitags ab 10.00 Uhr Betrieb am Tor.
 
Registriert
13 Jan 2012
Beiträge
832
Servus,

DAS war unser "Weckruf" in der Kanne, unserer bevorzugten Kneipe kaum 500 Meter vom Kasernentor :

Kleine Geschichte noch am Rande:
HG RECON hatte UVD-Dienst mit Beteiligung des Offizier-Kasinos........
Aktuell (wie eigentlich immer) gab es da wohl etwas RICHTIG wichtiges zu feiern....
Gegen 2 Uhr Nachts kommt ein Anruf vom Kasino, da gäbe es Jehmanden nach Hause zu fahren..
Also, KVD geweckt und ab dafür.....
Diese zu transportierende Person stellte sich als "höherer Stabsoffizier" heraus dem die Fähigkeit
"aufrecht gehen" komplett verloren gegangen war.......
Mit Hilfe des KVD dann im "Kübel" verladen und abgeliefert.........
An der Heimadresse abgeliefert klingelt der KVD worauf sich die Tür öffnet und die Frau Oberst, in Bademantel und Lockenwicklern öffnet.
KVD:" Frau Oberst wir hätten da etwas abzuliefern...................."
Frau Oberst : " Legt ES mal da hin........."
So geschehen........
Soweit keine "unübliche" Geschichte...................
Allerdings fiel dem UVD+KVD auf dem Weg zum Frühstück jemand auf der im vollen Kampfanzug, in, Stiefeln, in wirklich flotter Geschwindigkeit, auf dem Sportplatz seine Runden drehte........OHNE zu kotzen.........mit 3 Sternen auf der Schulter......alles in allem kaum 4 Stunden später..........

Gruß
2RECON
mir fällt da ein Name sofort ein ... Günzel

er hat mich 11 Jahre meines Militärdaseins begleitet oder ich Ihn ... als sie Ihn ohne Ehren entlassen haben hab ich fast gekotzt
... sollten Sie das Lesen Herr Brigadegeneral ..Glück ab , suum cuique

schlichr
 
Registriert
11 Jun 2009
Beiträge
4.041
@hubät

Zusatzinformation zur Frage zum Thema welche Schuhe für Namibia da OT und PN nicht möglich.

Eine Compagnie des 2e REP war zwar auch dabei, aber ich war in Djibouti bei einer Einheit die zu der Marine gehört hat, den Commando de Montfort vom Groupement des Fusiliers Marins Commandos stationiert in Lorient in der Bretagne.

1642149576282.png
 
Registriert
23 Dez 2021
Beiträge
4
Kamerad A. mit bemerkenswertem und äußerst männlichem Bartwuchs gesegnet.
5 Uhr wecken, Kamerad A als erster in die "Nasszelle", rasiert sich trocken, rasiert sich nass, Rasurbrand ohne Ende im Gesicht, dafür aber glatt wie ein Babypopo.
So gegen 9, leicht bläulicher Schimmer im Gesicht von Kamerad A, gegen 10 dichte Stoppeln und Anschiss vom HF: Rasur verbessern, aber zackig.
Kamerad A rasiert sich trocken, rasiert sich nass, Rasurbrand ohne Ende im Gesicht, dafür aber glatt wie ein Babypopo. Gegen 14 Uhr leicht bläulicher Schimmer im Gesicht von Kamerad A, gegen 15 dichte Stoppeln und zweiter Anschiss vom HF: HERRGOTT A, ICH HAB IHNEN DOCH VORHIN SCHON GESAGT, RASIEREN SIE SICH GOTTVERDAMMT ODER ICH KRIEG SIE WEGEN BEFEHLSVERWEIGERUNG AM ARSCH!!!
War nicht leicht für Kamerad A...
 
Registriert
25 Dez 2020
Beiträge
155
Bei uns in der AGA war ein leicht korpulenter Rothaariger mit Vollbaart und langen Haaren auf welche er warum auch immer sehr stolz war. Ihm hatte man in der Bemusterung erzählt er könnte ein Haarnetz tragen, wäre kein Problem. Nach 2 Wochen wurde er zum Kasernen Frisör befohlen und kam mit schneidiger Kurzhaarfrisur zurück. Nach 4-6 Wochen hat er dann einen KDV Antrag gestellt weil er es körperlich nicht mehr gepackt hat. Hat sich gelohnt für ihn :D
 
Registriert
17 Nov 2009
Beiträge
1.278
Damit war das Problem gelöst. Wurde zwar nicht gerne gesehen zu meiner Zeit und manche haben bei der Gasmaskenübung auch ganz schön Pipi in den Augen gehabt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
156
Zurzeit aktive Gäste
533
Besucher gesamt
689
Oben