Millimetersache

Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
Ist die Kugel erst aus dem Lauf, gehen die Einwirkungsmöglichkeiten gegen Null.
Bis es aber soweit kommt, lässt sich seitens des Jägers doch einiges machen, um die Kugel dort einschlagen zu lassen, wo es gewollt ist.
Dazu habe ich mal einen Teilaspekt herausgenommen, der nicht der wichtigste ist, denn alle im Zusammenhand mit Schussabgabe stehende Faktoren sind gleichermaßem von Wichtigkeit. Wen es interessiert, bitte auf die Anlage klicken, die hoffentlich gut zu lesen ist.IMG_4692.JPG
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
3.170
👍🏼.....und da glaube viele noch in jeder Situation und auf jede Entfernung, schießen zu können/müssen ......wir haben in jeder Kanzel noch gepolsterte "Extrabretter" als zusätzliche Armauflage , stehen.....
Grüße +WMH Olli
 
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.429
Zeigt wie wichtig es ist, auf dem Ansitz sofort nach Beziehen des Sitzes Zielübungen in die verschiedensten Richtungen zu mache. Und zwar auch um herauszufinden, in welcher Position man den Vorderschaft möglichst weit vorne auflegen oder halten kann.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
👍🏼.....und da glaube viele noch in jeder Situation und auf jede Entfernung, schießen zu können/müssen ......wir haben in jeder Kanzel noch gepolsterte "Extrabretter" als zusätzliche Armauflage , stehen.....
Grüße +WMH Olli
Nobel-nobel. (y)
Schießen können, kann man immer - der Unterschied zeigt sich im Treffen.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
Zeigt wie wichtig es ist, auf dem Ansitz sofort nach Beziehen des Sitzes Zielübungen in die verschiedensten Richtungen zu mache. Und zwar auch um herauszufinden, in welcher Position man den Vorderschaft möglichst weit vorne auflegen oder halten kann.
Bei KLW, vor allem älteren Drillingen gibt es da beschränkenden Umstände wegen deren kurzen Vorderschäften. Ist die Vorderschaftauflage dämpfend, etwa ein Sandsäckchen *) kann man, wenn immer gleich, auch mit dem Laufbündel auflegen. Einfach mal probieren.

*) statt der "Muldenauflage" ein kleines Sandsäckchen auf eine Leiste nageln und von unten an das Winkelstück anschrauben.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
.....ich habe statt Sandsäckchen , alte Hosenbeine mit grobem Räuchersägemehl gefüllt, manche nehmen auch Mais oder Reis , aber Sägemehl wird nicht angenagt ! Grüße +WMH Olli
Darf halt alles nicht nass werden. Sägemehl nehmen Mäuse zum Nestbau oder fressen sich zumindest durch den Stoff. Daher nicht in JE liegen lassen.
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
3.170
Darf halt alles nicht nass werden. Sägemehl nehmen Mäuse zum Nestbau oder fressen sich zumindest durch den Stoff. Daher nicht in JE liegen lassen.
.....also in den letzten 3 Jahren hat jeder Sack es überlebt...zum Glück .....
nass wird bei uns nix , wir haben Trapezbleche auf den Kanzeln/Sitzen .....und (!!!) die Sitze sind fast alle neu 😁.....!
Grüße +WMH Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Mai 2004
Beiträge
2.076
Kunststoffgranulat kostet nicht viel. Ich habe viele "Hosenbeine" damit gefüllt. Nie Probleme gehabt. Es gibt auch so Kissen für Fotoobjektive .. sind leicht aber laut.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
ich bin ganz glücklich mit den Granulatsäckchen von Jakele, die wiegen fast nichts und nehmen wenig Platz im Rucksack weg. Die gibts in klein und groß, ich meine das kleine Modell.
Reicht und wirkt sicher bei flacher Auflage. (y)
Was aber wenn die eben schmaler werden oder sind wie auf dem Bild. :rolleyes:
Nachdem meine Auflage Bild 1 ausgefallen ist und ich im Zusammenhang mit den "Schmalkanten" auch was brauche, bin ich eben auf die Klemmauflage gekommen.

J Schmale Auflage.JPG
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
302
ganz verrückte Waidgenossen legen den Vorderschaft auch mal auf der Hand auf (wahlweise Handrücken, Innenfläche oder auch mal die geballte Faust, stehend oder liegend).
Die passt zwar auch in fast jeden Rucksack, hat man praktischerweise aber meist auch dabei, wenn man jenen nicht mit zum Ansitz genommen haben sollte.. ;)
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
ganz verrückte Waidgenossen legen den Vorderschaft auch mal auf der Hand auf (wahlweise Handrücken, Innenfläche oder auch mal die geballte Faust, stehend oder liegend).
Die passt zwar auch in fast jeden Rucksack, hat man praktischerweise aber meist auch dabei, wenn man jenen nicht mit zum Ansitz genommen haben sollte.. ;)
Naja - manche ziehen auch die Handschuhe aus, oder benützen Hut oder Mütze als Auflage, wenn die dafür (Bild #11) überhaupt geeignet ist. Blöd wenn was nach außen runterfällt.
Aber das auf der Hand auflegen geht schon auch, wenn nix anderes "zur Hand" ist.Avr (9).jpgaus (Der waidgerechte Büchsenschuss)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
Wenn es sie Fensterhöhe zulässt nutze ich am liebsten diesen Gewehrriemen und lege direkt auf dem Holz auf. Den muss man nicht zusätzlich mitschleppen.

Quelle: Frankonia
Zum Tragen besimmt bequem, aber am Ansitz stört mich jeder Riemen an der Waffe.
Aber wenn er dir passt - Waidheil

Mir sind Riemen Schnellverschluss lieber. Ambersten solche, die mit Handschuhen abnehmen kann. Nachts beim Abbaumen kann man ja schon mal das Licht anknipsen.(4b).jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
12
Zurzeit aktive Gäste
110
Besucher gesamt
122
Oben