Milz Frischling bedenklich???

Anzeige
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Servus alle miteinander.
Ich benötige Expertenwissen.
Am Wochende konnte ich einen Frischling strecken.
Die Milz kam mir etwas verdächtig vor.
Die Farbe war entgegen den Bildern normal. (Bilder wurden erst am nächsten morgen gemacht).
Es geht um den Rand der Milz der so Einbuchtungen aufweist und recht Zackig ist.
evtl. kann einer der Veterinäre hier was dazu sagen.

Vorstellung meiner Person wird natürlich demnächst noch nachgeholt.


Vielen Dank!


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.053
Gefällt mir
59
#2
Laß sie dem Hund schmecken - nix ungewöhnliches.
Stammt wohl von einem gut ausgeschweißten Frischling?
Oft ist - gerade bei frisch erlegtem Wild - die Milz noch deutlich blutgefüllter und voluminöser, mit gerundeten Kanten. Ist halt ein gut durchblutetes Organ.
Die Farbe schwankt auch in Abhängigkeit der Funktion als Hilfsorgan des Lymphatischen Systems (= weiße Blutkörperchen, Grauton) oder des erythropoetischen Systems (= Rote Blutzellmauserung, Rotton).

Wandersmann
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.053
Gefällt mir
59
#4
Und der Hund soll sich dazu die Küchenschürze anziehen und die Pfoten waschen!:p
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.053
Gefällt mir
59
#6
Gibt es denn kein Leben mehr ohne dieses Spitzenprodukt der "Soschalmediah":what:

"Oh, diese armen Kinder" - sagte mal ein kluger Mann.
 
Mitglied seit
20 Apr 2017
Beiträge
231
Gefällt mir
1
#7
Gibt es denn kein Leben mehr ohne dieses Spitzenprodukt der "Soschalmediah":what:

"Oh, diese armen Kinder" - sagte mal ein kluger Mann.
Wenn du so willst ist dieses Forum hier auch social media. Die Gruppe ist sicher die einzig sinnvolle Jagdgruppe auf Facebook, in der qualitativ gearbeitet wird. Ferner sind ein dutzend Veterinäre (und nicht nur einer[emoji6] ) zur Stelle, die einem mit Rat und Tat zu Seite stehen. Grundsätzlich sehe ich das ähnlich wie du, man muss sich eben die Rosinen herauspicken.
 
Mitglied seit
24 Mai 2016
Beiträge
491
Gefällt mir
1
#8
Kann ich nur bestätigen. Bin seit einigen Wochen auch in der FB Gruppe (nach einer Empfehlung hier im Forum). Ist sehr gut, spannend und lehrreich.
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#9
Danke für die Antworten!
Milz ist sowiso schon entsorgt, gibt noch keinen Hund der sich drüber freuen kann :)
Nur um es richtig zu verstehen, der Frili ist uneingeschränkt genusstauglich, oder?



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
352
Gefällt mir
13
#10
Das ist natürlich sehr schwierig zu sagen, wenn Du magst kann ich den Frischling aber mal komplett vorkosten :biggrin:

Wie ich Wandersmann verstanden habe ist der Befund der Milz aber nicht bedenklich und aufgrund dessen scheint man das Schweinderl wohl verzehren zu können, sofern nicht anderer uns nicht bekannte Veränderungen vorliegen.

WaiHei
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.053
Gefällt mir
59
#11
@ Sauenglück & Knappdaneben: :thumbup:

...und wenn die Trichinenuntersuchung ein negatives Resultat erbrachte...

Wandersmann

und @ Honigkuchenpferd:
Albert Einstein "I fear the day that Technology will surpass our human Interaktion. The world will have a Generation of idiots."
(Und Einstein hatte mit viel komplizierteren Vorhersagen und Theorien der oft unglaublichsten Art recht.)
 
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
2.725
Gefällt mir
0
#12
Ich würde mich weiß Gott nicht als leichtsinnig bezeichnen, aber bei der Milz würde ich mir überhaupt nix denken und die Sau besten Gewissens aufessen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben