Miroku MK 70 Sport - was ist zu beachten?

Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
75
Hallo zusammen,

die oben genannte Flinte hat mein Interesse geweckt. Das Kaliber ist 12/76, Wechselchokes sind inklusive, jedoch fehlt der Stahlschrotbeschuss. Es handelt sich um eine Gebrauchtflinte.
Mit dem fehlenden Stahlschrotbeschuss kann ich leben, da meine Jagdmöglichkeiten auf Federwild am Wasser äußerst begrenzt sind. Da ich auf dem Stand Stahlschrot mit maximal 2,5mm Durchmesser verwende, sollte dies laut Beschussamt Ulm ohne Stahlschrotbeschuss möglich sein.
Die Flinte würde zu 95% am Stand eingesetzt werden.

Was habt ihr für Erfahrungen mit der Miroku bzw. den Mirokuflinten im Allgemeinen? Ist es eine Kaufempfehlung wenn der Schaft passt? Oder sollte man doch besser die Finger davon lassen?

Viele Grüße,

Advocatus
 
G

Gelöschtes Mitglied 9162

Guest
Hallo zusammen,

die oben genannte Flinte hat mein Interesse geweckt. Das Kaliber ist 12/76, Wechselchokes sind inklusive, jedoch fehlt der Stahlschrotbeschuss. Es handelt sich um eine Gebrauchtflinte.
Mit dem fehlenden Stahlschrotbeschuss kann ich leben, da meine Jagdmöglichkeiten auf Federwild am Wasser äußerst begrenzt sind. Da ich auf dem Stand Stahlschrot mit maximal 2,5mm Durchmesser verwende, sollte dies laut Beschussamt Ulm ohne Stahlschrotbeschuss möglich sein.
Die Flinte würde zu 95% am Stand eingesetzt werden.

Was habt ihr für Erfahrungen mit der Miroku bzw. den Mirokuflinten im Allgemeinen? Ist es eine Kaufempfehlung wenn der Schaft passt? Oder sollte man doch besser die Finger davon lassen?

Viele Grüße,

Advocatus
Mirokus sind unverwüstlich. Preis muss passen.
 
Registriert
30 Okt 2005
Beiträge
6.868
gilt auch heute noch

[video=youtube_share;DbWKcYEALGM]https://youtu.be/DbWKcYEALGM[/video]
 
Registriert
4 Mai 2013
Beiträge
1.656
So ist es. Unverwüstlich, immer verlässlich.
Würde die Japanerin immer wieder kaufen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
75
Vielen Dank! Das hört sich doch gut an! Ich werde das gute Stück die nächsten Tage mal testen.
 
Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
75
Kleines Update:

Tja, was soll ich sagen: Es war Liebe auf den ersten Blick! :biggrin:

Ich habe sie in die Hand genommen, angeschlagen und war sofort begeistert. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend, das Schaftholz und die Gravur gefallen mir sehr gut und das Gesamtbild ist einfach stimmig.

Das gute Stück wurde 2009 nach Deutschland eingeführt, besitzt das Kaliber 12/76 inkl. Stahlschrotbeschuss, Ejektoren sowie Wechselchokes. Als Bonus gabs die Originalverpackung samt Originaldokumente noch dazu. Gebrauchsspuren muss man suchen; lediglich am Schaftholz finden sich kleinere Kratzer.

Wenn das Wetter passt, geht es am Samstag nach Hattenhofen zum testen.;-)

Viele Grüße und Danke für eure Beratung,

Advocatus


P.S.: Eine Frage an die Experten: Welcher Hersteller von Wechselchokes ist empfehlenswert, wenn ich mein Chokesortiment erweitern möchte? Falls möglich, würde ich gerne "extended chokes" verwenden.
 
Registriert
30 Okt 2005
Beiträge
6.868
Die Bedeutung von Chokes wird überschätzt. Einzig wenn zwischen Stahl und Blei gewechselt wird macht es richtig Sinn. Ich nehm Müller Chokes, weil sie sich nicht lockern. Aber alle anderen sind auch gut.
 
Registriert
2 Aug 2013
Beiträge
147
@gnb

sind die Müller Chokes eigentlich variabel oder benötige ich Zyl., 1/4 , 1/2 usw. Sind die Blei - und Stahltauglich ? Ohne Werkzeug verstellbar ?

Danke .
 
Registriert
30 Okt 2005
Beiträge
6.868
git es in Aluminium mit Keramik beschichtet. Natürlich in allen Chokegrößen aber nicht variabel.
Bis 3/4 Stahl erlaubt.
Seit neuestem fahren sie wohl auch eine Linie in Edelstahl.
Was da Stahl anbelangt hab ich noch keine Kenntnis.
Die Chokes handfest eingedreht und es hält.
Die Alu sind halt superleicht und sollten an der Balance nichts bewirken.

Ich hab bisher drei Flinten damit ausgerüstet. F3 Zoli und K80.
Alle drehen sich nicht locker, etwas das andere sehr wohl taten.

das ist die Seite für Fragen: http://mullerchokes.com/pages/faq

Bei Stahl (Dornsberg) schiesse ich Zylinder und 1/4.
Sörnewitz und andere 14/ und 1/2.
Wenn Marek in Ustalec die Sau raus läßt auch 1/4 und 3/4.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
121
Zurzeit aktive Gäste
350
Besucher gesamt
471
Oben