Mit .308 win auf Rotwild

Anzeige
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.501
Was führen denn die Einheimischen?

In Schottland werden doch deutlich kleinere Kaliber verwendet, und mit den großen kommen andere Probleme (Mucken etc.).
 
Registriert
9 Jan 2019
Beiträge
76
Ich werde jetzt keine Geschossempfehlung geben für den angedachten Zweck in dem Kaliber.

Ich pers. würde allerdings den Teufel tun mit dem Kaliber, auch mit den o.g. Geschossen auf Rothirsch dort zu jagen.
Auhirsche dort bringen etliche mehr Kilo auf die Waage wie unsere Hirsche hier.
Es ist ein Riesenunterschied ob ich im heimischen Tann, wo ich ggfls. bequem vom Hochsitz auf mir bekannte Entfernungen eine .308 mit RWS Hit o.ä. einem 130 kg Hirsch anzirkeln kann ( damit wird er sicher liegen ) , oder im Auwald bei der Pirsch vom Stock oder angestrichen auf einen Hirsch von 190++ kg schieße, vor allem wenn er um den Anschuss herum liegen soll....
Da es sich vermutlich um eine Jagdreise handelt, gilt auch hier : angeschweisst = 50% des Abschusspreises.

Gerade für solche Zwecke gibt es besseres als die 308., welche ich sehr schätze und meine Allday Patrone ist ( u.a. auf Rotwild ), jedoch dort im Auwald deplatziert. Die diesjährige Brunft habe ich u.a. im ungarischen Auwald an der kroatischen Grenze verbracht und dort keine 308 gesehen, dafür 8x68, 375 ,300 mag, 9,3x64 usw.....
Da kann ich dir leider nicht zustimmen was Kroatien angeht.Ich bin selbst Kroate und komme genau aus dem Gebiet wo ich jagen kann und werde.Ich kenne im Dorf alle Jäger(inkl.Jagdfüherer von dem ich auch Einladung erhalten habe).Niemand da besitzt eine .375 H&H,300 Win Mag und 8×68..Die älteren Jäger(um die 60-70j) führen die 8×57 die etwas jüngeren 308 oder 30-06.Sie sind sehr erfahrene Jäger und keiner von denen spricht mir die 308 ab auf einen starken Brunfthirsch.Und die müssen es ja wissen
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.415
Zwei Freunde waren jetzt in Kroatien, ordentlichen Hirsch erlegt, 308 Win und Lapua Naturalis.
Bekannter letztes Jahr mit 308 Win und Brenneke TAG. Beide in der Brunft erlegt.

Ich würde jetzt eher meine 9,3 oder 300 Win einpacken, aber nur weil ich die eben habe, extra dafür anschaffen ganz bestimmt nicht.
Die 308 ist für MICH am unteren Ende der hochwildtauglichen Kaliber,
dafür gut zu beherrschen, bedeutet bei für die meisten Jägern, die Schüsse sitzen da wo sie hin sollen.
Und genau das ist viel wichtiger als irgendein Donnerrohr mit dem man nicht 100% umgehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Jan 2019
Beiträge
76
Daher habe ich mir auch eine 308 angeschafft und mit Federal Nosler AB eingeschossen,das AB 10,7g wird da mit der 308 sehr gerne verwendet,ich wollte mich halt noch über andere gute Muni bei euch informieren.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.415
Härteres gebondetes Geschoss, mit Sicherheit keine schlechte Wahl.

War letztes Jahr in Thüringen auf Rotwild, die Pächter verwenden seit mehr als 10 Jahren 308 Win und S&B Schütte. Ich war verdutzt das mit so einem 0815 Teilmantel auf Rotwild gejagt wird, die haben aber keinen goldene Kundenkarte beim Nachsucheführer, es funktioniert.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.557
Ne, da gibts Nosler Partition mit 180gr und dann die 30/06...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Zurzeit aktive Gäste
580
Besucher gesamt
704
Oben