Mit der Fliegenrute auf Barsch

Anzeige
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.586
Daß die schwedischen Läden keine Ausrüstung mehr für Fliegenfischer anbieten kann ich bestätigen.
Selbst der größtee Laden den ich je fürs fischen und jagen gesehen habe im Kosta Outlet führt kaum etwas. Alles andere, vorallem fürs Spinnfischen ist in unüberschaubarer Auswahl vorhanden.
Ist halt einfacher zu erlernen.
Hier bei uns haben auch die wenigsten Angelläden ne gut sortierte Fliegenabteilung. Da machen eher die kleineren, die sich spezialisiert haben die Ausnahme. Die meisten Fliegenfischer, die ich kenn, versorgen sich aber eher mit Material und Binden selbst, oder haben nen Kumpel, der sie versorgt. Den meisten Umsatz dprften die wenigen großen FliFi-Läden über den Online-Handel machen. Wird in Schweden nicht anders sein.

Wer vom Fliegenfischervirus infiziert wurde, wird das so schnell nicht wieder los. Man muss nicht unbedingt viele oder große Fische fangen, ein gelungener Wurf alleine bringt schon gewissermaßen eine seelische Befriedigung. Körperlich oder geistig beim Fliegenfischen entspannen ist auch nicht. Jeder Wurf fordert dich mental. Bist Du nicht bei der Sache, wirst Du nicht glücklich an dem Tag. Was aber ganz gut funktioniert, ist alles andere für die Zeit am Wasser verdrängen zu können (müssen). Für mich der absolute Kontrast zur Ansitzjagd, da geh ich eher meinen (Alltags)Gedanken und Problemen nach, zumindest bis das erste Stück Wild in Anblick gerät...
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.648
Hier bei uns haben auch die wenigsten Angelläden ne gut sortierte Fliegenabteilung. Da machen eher die kleineren, die sich spezialisiert haben die Ausnahme. Die meisten Fliegenfischer, die ich kenn, versorgen sich aber eher mit Material und Binden selbst, oder haben nen Kumpel, der sie versorgt. Den meisten Umsatz dprften die wenigen großen FliFi-Läden über den Online-Handel machen. Wird in Schweden nicht anders sein.

Wahrscheinlich, nur etwas enttäuschend, wenn man sich überlegt, welche Gewässer ich theoretisch in Reichweite hätte. Da sollte man in der Umgebung Läden mit passender Ausrüstung vermuten.
Theoretisch, weil ich nicht bereit bin an den Abschnitten des Emån zu fischen in denen die Weltrekord Meerforellen steigen und die Preise für eine Tages- oder Wochenkarte zu bezahlen.
Dahin hätte ich nur 25km zu fahren, also in Schweden "hinterm Haus".
Ich habe auch den Eindruck, daß es vor 20 Jahren noch einfacher war Ausrüstung für Fliegenfischen einfach im nächsten Laden zu kaufen.
 
Registriert
2 Sep 2014
Beiträge
115
Ich mach wohl tatsächlich etwas total falsch. Nicht einen Biss bisher. Mit der Spinn- oder Stippangel versorge ich ne vierköpfige Familie in unter 30 Minuten mit einem auskömmlichen Mittagessen.

An der Tiefe habe ich herumprobiert, etwas Blei dran, diverse Streamer aus dem Set getestet - außer Kraut kein Erfolg.

Nächste Woche geht’s zurück nach Deutschland und die Angel wird gegen die Büchse getauscht. Beim nächsten Mal wird weiter geübt.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.586
Fliegenfischen ist nun mal die schönste Art keinen Fisch zu fangen

Und wahrscheinlich auch die teuerste
Pfff...

Anfänger!

"Kunst" kommt von "Können"! Würd es vom "Wollen" kommen, würd`s "Wulst" heißen...

20220717_205940.jpg
66cm Barbe mit etwa 5 Pfund auf Goldkopfnymphe. Die Rute ist übrigens eine 6Fuß #3.

Geht scho, wenn man weiß wie. Nen Wurm am Blei zu ertränken geht natürlich auch, macht aber nicht soviel Spaß.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.586
20220815_211129.jpg
Das ist die Ausbeute des gestrigen Nachmittags am Wasser.
Aktuell ist sehr wenig Wasser im Bach und die Fische sind super spooky. Aber die Barsche haben gar nicht so schlecht gebissen (Braune Siberkopfnymphe, gezockt). Ich hab auch noch einige Döbel damit gefangen, eine kleine Äsche, eine Rotfeder, ein Rotauge und 10 bis 12 kleine Bachforellen. Die Bafo ist vor mir einmal gestiegen und auf den 10. oder 12. Wurf mit der Nymphe eingestiegen. Ich war schon kurz davor den Köder zu wechseln...
20220815_213254.jpg
Die Barsche abends noch schnell nackich gemacht und eingefroren. Das gibt - paniert und mit Weckmehl paniert in Butter rausgebraten 5 Fischstäbchen mit Schwanzflosse!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Feb 2011
Beiträge
967
Ich mach wohl tatsächlich etwas total falsch. Nicht einen Biss bisher. Mit der Spinn- oder Stippangel versorge ich ne vierköpfige Familie in unter 30 Minuten mit einem auskömmlichen Mittagessen.

An der Tiefe habe ich herumprobiert, etwas Blei dran, diverse Streamer aus dem Set getestet - außer Kraut kein Erfolg.

Nächste Woche geht’s zurück nach Deutschland und die Angel wird gegen die Büchse getauscht. Beim nächsten Mal wird weiter geübt.
Beim Fischen ist es doch in etwa so wie beim Jagen. Schießen/Fangen ist meist nicht so schwer. Fische finden ist das Thema...
Still- oder Fließgewässer?
Im Zweifel eher leicht als zu schwer fischen (der Streamer).
Und wenn man nicht weiß, was man dran hängen soll: schwarzer Wolly Bugger, mit etwas beschwertem Kopf. An der 5er Schnur aber nur sehr dezent beschwert.
Bei Strömung 1m bis 1,5m Vorfach an leicht sinkender Schnur (länger geht auch, hat aber eigentlich keinen Vorteil) Im Stillwasser auch gerne verjüngtes 9 Fuß FC-Vorfach.
 
Registriert
12 Nov 2014
Beiträge
2.586
Schön, wenn noch jemand Interesse daran hat, den einzigen aktuellen Anglerfaden offen zu halten, aber ich denke, der Trötstarter ist bereits wieder aus dem Urlaub zuhause. Entweder war das ein einmaliger Versuch, oder er hat nun richtig Bock und bindet bis zum nächsten Finnland Urlaub seine Fliegen selbst.

@b2j2: Ich würd Dir ja mal empfehlen, bis dahin mal an einen Forellenpuff zu gehen und dort ein wenig mit der Fliegenrute zu wedeln. Da macht Spaß und eine gute Portionsforelle auch schon ordentlich Spaß an der Fliegenrute!
 
Registriert
27 Nov 2015
Beiträge
654
Das mit dem Sinktip ist ja alles schön und gut, aber wie lange ist denn Dein Vorfach gewesen das Du verwendet hast? Das kann bei einer Schwimmschnur trotzdem nur um die Länge des Vorfach absinken.
Nächste Frage wie weit bist Du denn mit der Montage rausgekommen beim Werfen (realistischer Wert) und wie schnell hast Du die Schnur von Hand reingestippt?

PS. Fliegenfischen ist eigentlich nicht so teuer...das geht erst bei Fliegenbinden los...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Zurzeit aktive Gäste
318
Besucher gesamt
414
Oben