Mit Gewehr auf Tauben geschossen – Waffenschein weg

Anzeige
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
723
Gefällt mir
1.703
#62
Naja. Er war NICHT auf dem eignen Grundstück, sondern ist im öffentlichen Raum/Wohngebiet unterwegs.
Unter welchen Umständen er dort die Waffe führen darf, ist hier zumindest doch jedem klar. Zur Jagd war er zumindest mal nicht unterwegs.
Und was der da verschiesst kann ja niemand wissen.
Man sieht einen Mensch auf der Strasse mit Langwaffe rumlaufen, der auf irgendwas schiesst. So mit Knall und allem was dazu gehört.
Dass das andere Anwohner irgendwie bedenklich finden könnten, sorry, dazu muss man nicht mal bis 3 zählen können.
Würde mich selbst da gar nicht ausschließen wollen.
Und es wird ihn auch bestimmt schon mal vorher jemand aus der Nachbarschaft drauf angesprochen haben.
 
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
3.407
Gefällt mir
1.805
#66
.., wir hatten im Industriegebiet der Voest Alpine auch zu tun damit, mittlerweile gibts einen betriebseigenen "Cleaner" der auch am Flugplatz agiert :devilish: :evil:
Dazu habe ich bei einem Motorenhersteller, der eine eigene Gießerei hat, mal ein Gutachten geschrieben, warum die "Jagd" mit Greifvögeln auf Tauben in den Hallen, einschließlich der Gießerei, nicht funzt.
Da haben Tauben mit ihren Exkrementen so manche Kurbelwelle ruiniert, Schaden mehrere 100K €.
Die Sesselfurzer wollte weder einen Abschuß, noch ein fangen der Tauben genehmigen.......

Bausaujäger
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.417
Gefällt mir
9.107
#69
Singen die auch was über Katzen?
Als ehemaliger Taubenzüchter sehe ich das so: Sitzen die Tauben einmal auf dem Fensterbrett des Nachbarn kommt das Ordnungsamt. Kackt die Nachbarskatze jeden Tag ins Gemüsebeet ist das okay.
Da lobe ich mir das Dorfleben vor 50 Jahren mit dem Faustrecht der Prärie.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.417
Gefällt mir
9.107
#74
Der Bürgermeister kam ein paar Mal und wolte den Flobert einziehen, so ganz unformell. Konnte aber alles immer abwenden.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben