Mitgliedschaft in einem schwedischen Jaktlag in Mittelschweden

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.666
Gefällt mir
9.679
Brasilianischer und Ösi Pass. :rolleyes:
Ich sagte ja, es gilt für Deutsche, kenne einige die sind problemlos durch bis Norwegen. Buchung für eine Nacht auf dem Campingplatz ist Kristiansand hat völlig genügt.

Man spart keine 2 Stunden Auto , weil die Distanz Lübeck Kiel dazu kommt am Besten über die A7 mit Elbtunnel, die ständig dicht ist und dann die vertane Zeit auf der Querung in Schweden und zusätzlich hockt man 5 Stunden länger auf der Fähre herum. Für mich das größte Ansteckungsrisiko auf der gesamten Fahrt.
Er will nach Hälsingland, auf dem schnellsten Weg. Also E4 über Stockholm, fertig.
Er will weder nach Värmland oder Dalarna und schon gar nicht über kleine Landstraßen, denn er macht ja keinen Ausflug, sondern hat ein Ziel mit Termin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
607
Gefällt mir
214
Danke für den Link, den kannte ich schon dies war ziemlich zu Anfang der Reisetätigkeiten am 16.07.2020, dies müsste sich nun aber eingespielt haben in Dänemark.
Wie schon gesagt, es sind noch 2 Monate bei mir und man wird sehen was bis dahin ist. Bei dem geringsten Risiko irgendwo zu stranden bzw. Zahlen die wieder durch die Decke gehen, bleibe ich zu Hause.
Ich habe mir Kiel - Göteborg in Ruhe mal angesehen, denke diese Verbindung ist für mich raus, wenn komplett Fähre dann Rostock - Trelleborg oder Travemünde - Trelleborg.
Viele Wege führen nach Rom, aber Göteborg ist wohl nur Dritte Wahl.
Werde Euch auf dem laufenden halten und Ihr wart ja dann auch schon oben und könnt berichten bzw. Empfehlungen aussprechen.
 
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
607
Gefällt mir
214
Brasilianischer und Ösi Pass. :rolleyes:
Ich sagte ja, es gilt für Deutsche, kenne einige die sind problemlos durch bis Norwegen. Buchung für eine Nacht auf dem Campingplatz ist Kristiansand hat völlig genügt.

Man spart keine 2 Stunden Auto , weil die Distanz Lübeck Kiel dazu kommt am Besten über die A7 mit Elbtunnel, die ständig dicht ist und dann die vertane Zeit auf der Querung in Schweden und zusätzlich hockt man 5 Stunden länger auf der Fähre herum. Für mich das größte Ansteckungsrisiko auf der gesamten Fahrt.
Er will nach Hälsingland, auf dem schnellsten Weg. Also E4 über Stockholm, fertig.
Er will weder nach Värmland oder Dalarna und schon gar nicht über kleine Landstraßen, denn er macht ja keinen Ausflug, sondern hat ein Ziel mit Termin.
So ist es Cast, ich muss auf die E4 gen Norden und habe einen engen Terminplan, leider keine Zeit für weite Umwege bzw. viel längere Fährzeiten.
Gibt nur 3 sinnvolle Einreise-Optionen für mich:
- Malmö über Brücke
- Trelleborg via Fähre
- Helsingborg via Fähre

Auf den Fähren sehe ich auch das größte Risiko für uns, daher ist die Brücke mein Favorit zur Zeit.
 
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
307
Gefällt mir
244
So ist es Cast, ich muss auf die E4 gen Norden und habe einen engen Terminplan, leider keine Zeit für weite Umwege bzw. viel längere Fährzeiten.
Gibt nur 3 sinnvolle Einreise-Optionen für mich:
- Malmö über Brücke
- Trelleborg via Fähre
- Helsingborg via Fähre

Auf den Fähren sehe ich auch das größte Risiko für uns, daher ist die Brücke mein Favorit zur Zeit.
Wir haben versucht das Risiko, welches von der Fähre ausgeht damit zu minimieren, dass wir uns größtenteils in der gebuchten Kabine aufgehalten haben. Fahrzeug +3 Personen hin und zurück mit Kabine 330 €. Fahrstrecke Rostock-Trelleborg
 
Gefällt mir: cast
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
607
Gefällt mir
214
Wie war die Jagd? Wie ist der Elchbestand? Bist ja nicht so weit weg von dort wo ich mitjagen darf. Bei mir geht es in zwei Wochen los.
Bei mir geht es hoffentlich auch heute in 2 Wochen gen Norden. Alle Vorbereitungen sind angelaufen.
Am 12.10.20 starten wir dann unseren Oktoberintervall im Jaktlag.

Die Septemberjagd ist bei uns im Lag bisher, nach etwas schleppenden Anfang, recht gut gelaufen. Auch viele Kälber dieses Jahr unterwegs nach den Berichten meiner Jagdkameraden zu urteilen.

Wo geht es für Dich hin ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.666
Gefällt mir
9.679
Mal abwarten wie sich die Zahlen entwickeln. Momentan nicht gut.
Außerdem ab 1.10. Verschärfung der Maßnahmen bei Einreise aus einem Risikogebiet.
IMMER 5 Tage Quarantäne und dann erst ein Test.
Ich hoffe sehr, daß man Schweden genauso differenziert betrachtet wie man das aktuell bspw mit anderen Ländern, wie Frankreich und auch Dänemark macht.
Kalmar Län war in KW 38 das Län mit der geringsten Zahl an Neuinfektionen und sehr weit von den ominösen 50 entfernt.
Das würde ja passen. :) (für mich).
 
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
607
Gefällt mir
214
Mal abwarten wie sich die Zahlen entwickeln. Momentan nicht gut.
Außerdem ab 1.10. Verschärfung der Maßnahmen bei Einreise aus einem Risikogebiet.
IMMER 5 Tage Quarantäne und dann erst ein Test.
Ich hoffe sehr, daß man Schweden genauso differenziert betrachtet wie man das aktuell bspw mit anderen Ländern, wie Frankreich und auch Dänemark macht.
Kalmar Län war in KW 38 das Län mit der geringsten Zahl an Neuinfektionen und sehr weit von den ominösen 50 entfernt.
Das würde ja passen. :) (für mich).
Hej Cast,

das hoffe ich auch stark, die nächsten Tage werden für uns spannend. 5 Tage Quarantäne kann ich mir beruflich nicht erlauben, werde wohl ganz kurzfristig entscheiden müssen, ob wir fahren oder nicht.

Grüsse
Älg
 
Mitglied seit
15 Mrz 2017
Beiträge
21
Gefällt mir
5
Bei mir geht es hoffentlich auch heute in 2 Wochen gen Norden. Alle Vorbereitungen sind angelaufen.
Am 12.10.20 starten wir dann unseren Oktoberintervall im Jaktlag.

Die Septemberjagd ist bei uns im Lag bisher, nach etwas schleppenden Anfang, recht gut gelaufen. Auch viele Kälber dieses Jahr unterwegs nach den Berichten meiner Jagdkameraden zu urteilen.

Wo geht es für Dich hin ?

Värmland, mehr siehe PM
 
Mitglied seit
30 Dez 2004
Beiträge
17.938
Gefällt mir
900
so, ich bin wieder zuhause. 2,5 wochen entspannung pur. Im heimjaktlag war die quote in 2 tagen erfüllt. Ein tjur, eine ko (von mir erlegt) und 2 kälber waren kein problem. Etliche andere wurden noch gesehen. Im nachbarjaktlag bin ich dann noch 2 tage mit dabei gewesen. Die 5 erwachsenen (3 tjur und 2 ko) wurden innerhalb von 3 tagen erlegt, und zusätzlich noch 3 kälber. Das vierte bleibt für die oktoberjagd übrig. In dieser sektion sind ein ungrader 14er, ein ungrader 8er und ein gabler erlegt. Im heimatjaktlag war es ein gabler
 
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
923
Gefällt mir
224
Septemberjakt ist vorbei. Es wurde sehr viel gesehen, aber lediglich 9 Elche erlegt. Das bedeutet mit 17 weiteren Elchen noch reichlich Arbeit für den Oktober.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben