MJG-Geschosse

Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
131
Gefällt mir
209
#1
Für Freunde des MJG

Johannsen hat wieder grössere Mengen original Möllersche MJG am Lager.
Ich hab in .338 und .30 bestellt und auch prompt geliefert bekommen.
Sieht so aus als ob Johannsen Restbestände aufgekauft hat
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
663
#6
Dann hätte er wohl noch welche aufgelegt... Sonst schimpfte er ja immer nur über nicht "vorzugskaliber"
 
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
1.307
Gefällt mir
1.188
#7
Bestellungabweichend... mein Händler hat vor einige Zeit paar Tausend Sonderpillen für 7,62x39 bestellt, Möller hat geliefert...
 
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
131
Gefällt mir
209
#8
Dann hätte er wohl noch welche aufgelegt... Sonst schimpfte er ja immer nur über nicht "vorzugskaliber"
Die letzten 3 Varianten die LM gefertigt hat hiessen bei ihm 8503, 8504 und 8505. Und stell dir vor: alle haben den diameter .338
Ich gehe davon aus, dass du weder Wiederlader bist, noch jemals LM-Geschosse verladen und ausprobiert hast.
Liebe Grüsse, w DSCN3969.JPG
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
649
Gefällt mir
543
#9
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
249
Gefällt mir
60
#10
mir wurde von J. gesagt, daß die Nachkommen die Mumpeln weiter fertigen lassen.
Ist trotzdem ein Hammerpreis, 1,50 / Stück, und dann kommen die Dinger immer noch als Bausatz an, mit Spitze einsetzen von Hand! :rolleyes:
Aber wenigstens sind die Spitzen nicht mehr untermaßig und müssen eingeklebt werden wie zu Möller´s Zeiten...
Stelle mir grad vor, Barnes würde seine Geschosse als Bausatz verkaufen...
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.717
Gefällt mir
4.492
#11
Bei der Marge würde ich die auch weiter auflegen und vertreiben.
Recht haben Sie, ich würds auch so machen. Die Geschosse sind prima.
 
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
131
Gefällt mir
209
#12
mir wurde von J. gesagt, daß die Nachkommen die Mumpeln weiter fertigen lassen.
Ist trotzdem ein Hammerpreis, 1,50 / Stück, und dann kommen die Dinger immer noch als Bausatz an, mit Spitze einsetzen von Hand! :rolleyes:
Aber wenigstens sind die Spitzen nicht mehr untermaßig und müssen eingeklebt werden wie zu Möller´s Zeiten...
Stelle mir grad vor, Barnes würde seine Geschosse als Bausatz verkaufen...
Ich verlade MJG seit 2014 und habe nie die Spitzen kleben müssen. Habs aber von anderen Leuten gelesen die sich bei LM genau darüber beschwert hatten.
Waren vielleicht nur einzelne Chargen?
Gruss w
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
905
Gefällt mir
319
#14
Sax KJG kosten 165 Euronen, billiger ist die Pest....ich kriegimmer feuchte AUgen, wenn ich mir diese sauber gedrehten MJG im Kontrast mit einem TTSx oder GMX anschaue. Auge laed halt mit. Auch wenn es praktisch vielleicht wenig ausmacht. Das esthetisch schoenste Geschoss war das 77 gr 6 mm KJG, falls noch jemand Restposten hat...
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.717
Gefällt mir
4.492
#15
Sind sie besser als die Geschosse von Fox, OK, LOS?
Das Bessere ist der Feind des Guten war ein Spruch vom Lutz.
Sie sind ein Teilzerleger mit deffinierten Splittern das es bis dahin so noch nicht gab. Er war der Erfinder der deffinierten Messing Splitter sag ich mal. Alle anderen sind dann auf den Zug aufgesprungen.
Los splittert irgendwie, die Ok kommen noch am ehesten an die Möller Geschosse ran.
 
Oben