MJG-Geschosse

Registriert
26 Sep 2017
Beiträge
281
Moin , ich habe jetzt nicht alle 13 Seiten gelesen, bitte um Verständnis, das ich als noch nich WL dennoch mal ne Frage stelle.

ich fand das mjg schon immer interessant, es kam aber nie dazu das ich eine solche Munition in die Finger bekommen hätte…

nun habe ich dazu 2 Fragen, es scheint unbestritten das Tombak ein Material ist was den Lauf nicht übermäßig …sagen wir mal…verunreinigt. Kupfer steht in dem Ruf den Lauf zu „verschmieren“ und man solle öfter chemisch reinigen…ob das so ist oder nicht …egal belassen wir es mal dabei.

Messing ist grundsätzlich dem Tombak nicht unähnlich oder ?

Es geht mir darum muss ich bei dem MJG mehr oder weniger putzen als bei Tombak…
mein Verstand sagt mir eher nicht mehr aber ich weis es nicht.

2. Frage, wo bekomme ich die Geschosse für das Möllersche MJG den jetzt her, wenn ich es verladen „lassen“ möchte ?

Es reizt mich schon sehr dieses Geschoss mal zu probieren…

Danke Norra
 
Registriert
2 Okt 2013
Beiträge
1.720
Moin , ich habe jetzt nicht alle 13 Seiten gelesen, bitte um Verständnis, das ich als noch nich WL dennoch mal ne Frage stelle.

ich fand das mjg schon immer interessant, es kam aber nie dazu das ich eine solche Munition in die Finger bekommen hätte…

nun habe ich dazu 2 Fragen, es scheint unbestritten das Tombak ein Material ist was den Lauf nicht übermäßig …sagen wir mal…verunreinigt. Kupfer steht in dem Ruf den Lauf zu „verschmieren“ und man solle öfter chemisch reinigen…ob das so ist oder nicht …egal belassen wir es mal dabei.

Messing ist grundsätzlich dem Tombak nicht unähnlich oder ?

Es geht mir darum muss ich bei dem MJG mehr oder weniger putzen als bei Tombak…
mein Verstand sagt mir eher nicht mehr aber ich weis es nicht.

2. Frage, wo bekomme ich die Geschosse für das Möllersche MJG den jetzt her, wenn ich es verladen „lassen“ möchte ?

Es reizt mich schon sehr dieses Geschoss mal zu probieren…

Danke Norra

Einfach mal googeln !
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.605
Moin , ich habe jetzt nicht alle 13 Seiten gelesen, bitte um Verständnis, das ich als noch nich WL dennoch mal ne Frage stelle.

ich fand das mjg schon immer interessant, es kam aber nie dazu das ich eine solche Munition in die Finger bekommen hätte…

nun habe ich dazu 2 Fragen, es scheint unbestritten das Tombak ein Material ist was den Lauf nicht übermäßig …sagen wir mal…verunreinigt. Kupfer steht in dem Ruf den Lauf zu „verschmieren“ und man solle öfter chemisch reinigen…ob das so ist oder nicht …egal belassen wir es mal dabei.

Messing ist grundsätzlich dem Tombak nicht unähnlich oder ?

Es geht mir darum muss ich bei dem MJG mehr oder weniger putzen als bei Tombak…
mein Verstand sagt mir eher nicht mehr aber ich weis es nicht.

2. Frage, wo bekomme ich die Geschosse für das Möllersche MJG den jetzt her, wenn ich es verladen „lassen“ möchte ?

Es reizt mich schon sehr dieses Geschoss mal zu probieren…

Danke Norra
Du könntest als nicht Wiederlader zu Testen auch fertige Munition erwerben.

 
Registriert
26 Sep 2017
Beiträge
281
Mein Nachbar ist WL und würde mir erst mal aushelfen, ……glaube ich mache den Kurs auch nochmal im nächsten Jahr…

danke für die Info
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
968
nun habe ich dazu 2 Fragen, es scheint unbestritten das Tombak ein Material ist was den Lauf nicht übermäßig …sagen wir mal…verunreinigt. Kupfer steht in dem Ruf den Lauf zu „verschmieren“ und man solle öfter chemisch reinigen…ob das so ist oder nicht …egal belassen wir es mal dabei
Ganz kurz:
Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink. Tombak ist eine spezielle Form von Messing. Dabei nimmt die Härte mit zunehmenden Zinkanteil zu.

Generell Messing: Alles ab mindestens ca. 50-58% Kupfer
Tombak: mind. 67% Kupfer

Also: Die "Messinggeschosse" bestehen aus einer eher härteren Messinglegierung mit einem höheren Zinkanteil. Tombak ist eine etwas weichere Legierung mit einem niedrigeren Zinkanteil und die Kupfergeschosse (wenn es denn Reinkupfer sein soll oder vielleicht eine noch weichere Messinglegierung nur als Kupfer bezeichnet???) ist logischerweise noch weicher.

Da die sogenannten Kupfergeschosse sollen schnell schmieren. Also wäre der Umkehrschluss, dass die "Messinggeschosse" weniger Abrieb verursachen. Denke aber man wird der Unterschied kaum merken.

Andere Legierungselemente außer acht gelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Dez 2013
Beiträge
1.123
Eine ganz wesentliche Komponente was die Schmierneigung betrifft, ist die Führbandtechnik. Auch das KJG, als Kupferling, neigt nicht zum Schmieren, da die Reibungsfläche minimal ist. Ich bin hier nicht nur mit dem MJG, und dem OK, sondern auch mit dem KJG zufrieden.

Guillermo
 
Registriert
21 Mai 2007
Beiträge
2.719
Eine ganz wesentliche Komponente was die Schmierneigung betrifft, ist die Führbandtechnik. Auch das KJG, als Kupferling, neigt nicht zum Schmieren, da die Reibungsfläche minimal ist. Ich bin hier nicht nur mit dem MJG, und dem OK, sondern auch mit dem KJG zufrieden.

Guillermo
Hast du praktisch jagdlich einen Unterschied zwischen dem OK und dem MJG bzw KJG festgestellt, ausser der günstigere Preis?
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
968
Womit wir gerade bei dem Thema sind. Weiß jemand aus was für einer Legierung die sogenannten "Kupfergeschosse" wie z.b. KJG oder Barnes bestehen? Eine etwas weichere Legierung als Tombak oder wirklich Reinkupfer?

Edit: Reinkupfer wäre meiner Meinung nach logischerweise unmöglich, da viel zu weich.
Auf der Sax HP wird von einer speziellen Kupferlegierung gesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Dez 2013
Beiträge
1.123
Womit wir gerade bei dem Thema sind. Weiß jemand aus was für einer Legierung die sogenannten "Kupfergeschosse" wie z.b. KJG oder Barnes bestehen? Eine etwas weichere Legierung als Tombak oder wirklich Reinkupfer?

Edit: Reinkupfer wäre meiner Meinung nach logischerweise unmöglich, da viel zu weich.
Auf der Sax HP wird von einer speziellen Kupferlegierung gesprochen.
Vermutlich ist das „Automatenkupfer“. Wegen der Zerspanbarkeit. Irgendjemand im Forum hat das vor Jahren angeblich analysieren lassen.

Guillermo
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
77
Zurzeit aktive Gäste
526
Besucher gesamt
603
Oben