Mobile Holzleiter - Wuzzbock

Anzeige
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.236
Servus zusammen,

im Zuge meiner neuen Bejagungsstrategie für den Winter steht im Frühjahr/Sommer die Bauphase für mobile Holzleitern an. Ich hab mich da jetzt mal kundig gemacht, was so alles am Markt ist und was als Bauanleitung rumschwirrt und bin dabei auf den "Wuzzbock" gestoßen.
Das Konzept gefällt mir besonders gut, weil ordentliches Platzagebot und mit (m)einer Person handlebar.
Hier mal einige Eindrücke:

22815472_305900623221568_4400790343279606016_n.jpg



Hat zufällig jemand so ein Teil und kann mir eventuell die Maße geben? Die Seite des Herstellers ist nicht mehr online und auf Nachfragen, ob sie das Ding noch verkaufen, kam nie eine Antwort...

Das einzige, was ich bis jetzt weiß, ist, dass die Sitzhöhe ungefähr bei 190 cm liegt...

Im Zweifel muss ichs halt konstruieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
5.102
na hömmal !
Zollstock und Material, Säge, Schrauber, Scharniere, Schloßschrauben und dran...

Kannst ja noch wählen, ob Du ein Custom-Modell passform für den Kofferraum fertigst oder die universal "all-hintern-Version" !

In jedem Fall pfiffig gemacht und bequem bemasst, das Teil im video !
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11 Feb 2017
Beiträge
1.001
Oder schau hier im Forum bei unserem Henry nach seinem DBGM-Klappsitz.

etwas für den eigenen Bedarf modifizieren und gut ists
 
Registriert
3 Jan 2006
Beiträge
5.951
Wenn es freistehend sein muß/soll, dann hilft mein Vorschlag nichts.
Stehen jedoch Bäume zum anlehnen zur Verfügung. dann ist dieser Sitz nicht der schlechteste.
In Leichtbauweise zu erstellen, leicht mittels 4-6 Schloßschrauben zu zerlegen und alleine aufstellen kann man den auch.

027.JPG
D026.JPG025.JPG024.JPG023.JPGDas erste Bild ist aus dem Buch "Hochsitzbau einfach und praktisch" von Anton Schmid
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.236
na hömmal !
Zollstock und Material, Säge, Schrauber, Scharniere, Schloßschrauben und dran...

Kannst ja noch wählen, ob Du ein Custom-Modell passform für den Kofferraum fertigst oder die universal "all-hintern-Version" !

In jedem Fall pfiffig gemacht und bequem bemasst, das Teil im video !

Ja, ich weiß. Hab versucht, faul zu sein... :D :D :D

Ist kein Akt. Die Konstruktion gefällt mir wirklich gut. Ich bastel mal einen zusammen und stell dann Maße zur Verfügung.
Ich werde allerdings noch zwei Verbesserungen vornemen.
1. Eine Hülse für einen DJ-Regenschirm kommt da dran.
2. Ich bastel noch ne Transportachse mit Rädern für Wege und Rückegassen, die mit Hänger nicht so einfach befahrbar sind.

Ostern rum hab ich Zeit...so ich denn Holz bekommen kann.. :D :D :D
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
5.102
Finde den Trick mit den scharnierverbundenen Stützen nicht schlecht, denke mir, darüber kann man das Teil nach Leitermontage im Stehen weiter zusammenbauen, was ergonomisch deutlich günstiger ist.
Nicht jeder hat Arbeitsböcke zur Verfügung (Du als Holzwurmverwandter sicher schon ;)) !

Gut an diesem Wutz-Hocker des videos ist auch die bequem geneigte Rückenlehne, über Zusatzstützen abgefangen. An herkömmlichen DJ-Hockern fehlt mir das oft, wenn man länger sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.236
Finde den Trick mit den scharnierverbundenen Stützen nicht schlecht, denke mir, darüber kann man das Teil nach Leitermontage im Stehen weiter zusammenbauen, was ergonomisch deutlich günstiger ist.
Nicht jeder hat Arbeitsböcke zur Verfügung (Du als Holzwurmverwandter sicher schon ;)) !

Joa... da ist was da. ;) Zwei Böcke, ne alte Schaltafel drauf... da geht schon was :D :D
Das Wichtigste beim Holzbau sind die richtigen Zwingen. Die ersetzen fast alles andere. Da kann man dann kurz mal mit Behelfslatten versteifen und es geht auch ohne Böcke...

Mein Vater schwört da auf die althergebrachten Bessey-Zwingen. Ich nutz von denen nur noch die Rohrzwingen zum Kurbeln. Ansonsten bin ich auf Piher-Zwingen aus Spanien umgestiegen. Die haben sehr, sehr wenig Ausschuss (im Durchschnitt 65 pro 100000 Stück) und ein paar sehr sinnige Innovationen (um 90° drehbarer Schraubgriff z.B.).
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
31.836
Zu #1

die Firma HolzundRaum bietet so ein Modell seit einigen Jahren in verschiedenen Höhen an
 
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
1.958
... Das Wichtigste beim Holzbau sind die richtigen Zwingen. Die ersetzen fast alles andere. Da kann man dann kurz mal mit Behelfslatten versteifen und es geht auch ohne Böcke...

Mein Vater schwört da auf die althergebrachten Bessey-Zwingen. Ich nutz von denen nur noch die Rohrzwingen zum Kurbeln. Ansonsten bin ich auf Piher-Zwingen aus Spanien umgestiegen. Die haben sehr, sehr wenig Ausschuss (im Durchschnitt 65 pro 100000 Stück) und ein paar sehr sinnige Innovationen (um 90° drehbarer Schraubgriff z.B.).
... da baut man fast 40 Jahre Hochsitze und im Keller liegen die Zwingen rum :rolleyes:


:) dabei kann alles ganz einfach sein!
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
5.102
Ich bin ja meist als Rundholz-Bauer unterwegs...da ist mit Schraubzwingen nix.
Behelf mich zur Fixierung mit ein paar Spanngurten, darf man nur nicht durchnageln... :LOL:
Meine Arbeitsbank besteht aus Abfuhrresten N-Holz eines Selbstwerbers... ;)
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.236
Ich bin ja meist als Rundholz-Bauer unterwegs...da ist mit Schraubzwingen nix.
Behelf mich zur Fixierung mit ein paar Spanngurten, darf man nur nicht durchnageln... :LOL:
Meine Arbeitsbank besteht aus Abfuhrresten N-Holz eines Selbstwerbers... ;)

Machst du schon gut. Ginge aber mit Zwingen auch. Ich richt mir gerade außen in meinem Schuppen ne Metall- und Grobholzwerkstatt ein. Ich kann aber natürlich auch in die Zimmerei oder, wenns da stört, in die große Werkstatthalle vom Schützenverein.
Die haben wir mal eingerichtet, als unsere ehemalige Bogenabteilung Olympia geschossen hat. Mittlerweile sind die weg und ich bau halt ab und zu Hochsitze drin... Jemand muss ja die Mäuse in Schach halten, damit es da nicht zugeht wie in Sodom und Gomorrha... :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben