Möglichkeiten zum Missbrauch

Anzeige
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
3.137
Gefällt mir
5.336
#1
"Nein, Nachtzieltechnik ist für die Nachtjagd nicht notwendig und bietet zu große Möglichkeiten zum Missbrauch."

...heißt es in dieser Umfrage: Klick

Ja was mag das sein? Welcher Missbrauch soll das sein?

1. Ist der kriminelle Missbrauch gemeint? Also Attentate und Mordanschläge, die nun endlich mit legalen Nachtzieloptiken möglich wären?
2. Oder ist der jagdliche Missbrauch gemeint? Also die Erlegung des Grenzbockes um Mitternacht?

Ratlosigkeit. :unsure:
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#3
servus

Und warum wird überhaupt Punkt 2 so negativ formuliert?
diese Formulierung ist realtiv sicher aus den zahlreich hier vorhandenen Threads entlehnt....

Und selbst davon ab, halte Dir einfach die Einstellung diversere Jagdverbände zu diesem Thema vor Augen.
Da wundert einne nichts mehr !

Traurich, traurich, traurich.....
 
Gefällt mir: Dadi
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
1.244
Gefällt mir
1.539
#5
Da 1. ja sowieso schon heute kein Problem ist, die Geräte sind ja frei für jedermann verfügbar bedeutet Missbrauch hier sicher 2., der Nachbar könnte ja bei Nacht „meinen“ Bock schießen
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
3.137
Gefällt mir
5.336
#7
Da 1. ja sowieso schon heute kein Problem ist, die Geräte sind ja frei für jedermann verfügbar bedeutet Missbrauch hier sicher 2., der Nachbar könnte ja bei Nacht „meinen“ Bock schießen
Ah, ok. Und das Verbot der Dinger bei gleichzeitig freier Verfügbarkeit in Europa um uns herum sichert deinem Bock dann das Leben? Ist das so? :oops:
 
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
1.244
Gefällt mir
1.539
#8
Ah, ok. Und das Verbot der Dinger bei gleichzeitig freier Verfügbarkeit in Europa um uns herum sichert deinem Bock dann das Leben? Ist das so? :oops:
„Meinen“ Bock gibt es gar nicht denn Wild ist herrenlos, die Dinger sind ja auch in DE legal zu kaufen und der Einsatz gehört für mich auch legalisiert, keine Frage.
Ich denke aber wenn unsere Verbände oder die WuH von Missbrauch reden zielt das klar auf die Bejagung von Rehwild bei Nacht ab
 
Mitglied seit
11 Aug 2018
Beiträge
274
Gefällt mir
192
#9
Naja, Kriegwaffengesetz, auf 10 schuß begrenzte magazinen (sportlich), 42cm lauf, Kaliber regeln..... Deutsche Böcke sind doch schon unantastbar? ;)

Ich finde NSG und Schalis sehr gute Optionen um Nachts, kontrolliert und ohne (Naja..) Lärm schadenbekämpfung durch zu führen. Hast du auch nicht diese Fremde typen in Wald.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#10
Wildundhund hat gesagt.:
Wie ist Ihre Meinung? Sollte Nachtzieltechnik in Deutschland zur Schwarzwildjagd legalisiert werden?

  • Ja, Nachtzieltechnik trägt zu einer verantwortungsbewussteren und effizienteren Nachtjagd auf Schwarzwild bei.
  • Nein, Nachtzieltechnik ist für die Nachtjagd nicht notwendig und bietet zu große Möglichkeiten zum Missbrauch.
  • Ob Jäger Nachtzieltechnik legal einsetzen dürfen, ist mir egal.
weshalb sollte ich über Antwort zwei nachdenken, wenn ich mit der ersten Meinung meinen Beitrag leisten kann ?

Ich denke daher viel eher darüber nach, warum zum zigsten Male nach Nacht Z i e l Technik gefragt wird....

Die Umfrage wäre sinniger gewesen, wenn man nach völlig legalen Dual Lösungen gefragt hätte...

Wie es in der Praxis ausschaut, weiss doch ohnehin ein jeder. Dazu muss man sich nur die Schwarzwildstrecken bundesweit anschauen.
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
3.137
Gefällt mir
5.336
#11
„Meinen“ Bock gibt es gar nicht denn Wild ist herrenlos, die Dinger sind ja auch in DE legal zu kaufen und der Einsatz gehört für mich auch legalisiert, keine Frage.
Ich denke aber wenn unsere Verbände oder die WuH von Missbrauch reden zielt das klar auf die Bejagung von Rehwild bei Nacht ab
Denke ich auch. Dann sage ich mir wieder, dass doch wohl niemand so BLÖD sein kann anzunehmen, dass das Verbot einen Böswilligen auch nur eine Sekunde abhalten wird! Und alle Rechtschaffenen müssen darunter leiden. Skandal!
Und ein Verband, der SEINEN MITGLIEDERN und sei es auch nur durch die Blume MISSBRAUCH UNTERSTELLT gehört sofort aufgelöst und die Funktionäre davon gejagt. :poop:
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.862
Gefällt mir
1.975
#12
Noch gibt es NSG, Lufdruckwaffen (oben ohne Limit) und sowieso Bögen/Armbrust zu kaufen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9073

Guest
#14
Warum gibt es eigentlich das Nachtjagdverbot?

Wie vieles andere der deutschen Jagd ist das in fast allen anderen Ländern dieser Welt unbekannt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
10 Nov 2008
Beiträge
5.297
Gefällt mir
508
#15
Und ein Verband, der SEINEN MITGLIEDERN und sei es auch nur durch die Blume MISSBRAUCH UNTERSTELLT gehört sofort aufgelöst und die Funktionäre davon gejagt. :poop:
Wenn der Verband das tut ja.
Letzendlich kann möglicher Mißbrauch kein ernstgemeinter Grund sein.

Sonst dürften keine Nageleisen und Küchenmesser verhökert werden...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben