Montage mit Höhensupport für Weaverschiene

Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Servus und guten Abend,
ich habe heute mein Docter ZF 8x56 auf die Weaverschiene meiner Büchse montiert. Das Problem, die Höhenverstellung reicht nicht aus um nur annähernd ins Zentrum zu kommen. Das ZF müsste hinten höher und vorn niedriger montiert werden, da dachte ich an eine Art schräge Distanzringe für die Montageringe. Scheinbar gibt es so etwas nicht, wie und mit was könnte ich dieses Höhendefizit ausgleichen?
MfG. Dreiläufer
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Weaver o. Picatinny?
Welches Büchsenmodell?

Es gibt Picatinny-Schienen mit Vorneigung, es gibt Blockmontagen mit Vorneigung, es gibt Blockmontagen mit verstellbarer Vorneigung.

Man könnte natürlich auch Fühlerlehrenband in je eine Ringhälfte einlegen - hinten unten, vorne oben.
Perfektionisten würden dann aber noch dafür sorgen, dass das Mittelrohr keinen Schaden nimmt:
Scope Ring Alignment And Lapping Kit


WaiHei
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Weaver o. Picatinny?
Welches Büchsenmodell?

Es gibt Picatinny-Schienen mit Vorneigung, es gibt Blockmontagen mit Vorneigung, es gibt Blockmontagen mit verstellbarer Vorneigung.

Man könnte natürlich auch Fühlerlehrenband in je eine Ringhälfte einlegen - hinten unten, vorne oben.
Perfektionisten würden dann aber noch dafür sorgen, dass das Mittelrohr keinen Schaden nimmt:
Scope Ring Alignment And Lapping Kit


WaiHei
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Danke für die schnelle Antwort, es handelt sich um eine KLB BA13 mit Weaverschiene. An etwas unterlegen dachte ich auch schon, aber wenn man da nichts absolut passendes hat, wird's nur ,,Friem". Die Montageringe habe ich zwar schon, aber Blockmontage wäre ne Möglichkeit.
MfG. Dreiläufer
 
Registriert
23 Jul 2016
Beiträge
1.185
Dann ist doch was faul mit der Schiene auf der BA13. Normalerweise sollte die schön mittig das ZF ins Ziel zeigen lassen - ist jedenfalls bei meinen so.

Am schönsten und saubersten ist, da gleich anzusetzen und den Fehler zu beseitigen.
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Die Schiene ist absolut fest und nicht beschädigt, auf der Schiene hatte ich vorher ein anderes Docter ZF montiert, da gab es das Problem nicht. Warum ich bei dem 8x56 solche Probleme habe, kann ich mir auch nicht erklären. Aber das ZF soll auf die BA, egal wie, dass muss ich irgentwie gebacken kriegen. Blockmontagen mir Support sind aber auch nicht gerade günstig, eventuell versuche ich es mit einer MOA Adapterschiene.
MfG. Dreiläfer
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Hast Du mal das 8x56 in die Ringe des "anderen Docter ZF" montiert und probiert (oder geht das wegen der unterschiedlichen Bauhöhe nicht)?

Was ist denn das "andere Docter ZF" genau?
Die beiden können durchaus unterschiedlich große Verstellbereiche haben. Hast Du bei beiden mal die Klicks "von Ende zu Ende" gezählt?


WaiHei
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Hast Du mal das 8x56 in die Ringe des "anderen Docter ZF" montiert und probiert (oder geht das wegen der unterschiedlichen Bauhöhe nicht)?

Was ist denn das "andere Docter ZF" genau?
Die beiden können durchaus unterschiedlich große Verstellbereiche haben. Hast Du bei beiden mal die Klicks "von Ende zu Ende" gezählt?


WaiHei
Servus, an den Ringen liegt es nicht, habe mehrere die dafür passen. Das erste Docter ist ein 2,5 -10x50 welches jetzt auf meiner BBF Zoli seinen Dienst verrichtet. Der Verstellbereich des 8x56 liegt bei 55 Klicks in jede Richtung, habe bis zum Anschlag gedreht und der e-Laser kam nicht bis zum Zentrum ran. Der Verstellmechanismus funktioniert, nachdem ich die Montage gelöst hatte und das ZF angehoben habe, kam der e-Laser ins Zentrum. Also gehe ich mal davon aus, das ich dem Teil Vorneigung verpassen muss.
MfG. Dreiläufer
 
Registriert
23 Jul 2016
Beiträge
1.185
Was für ein Laser ist es denn?
Patrone oder für vorne in den Lauf stecken?

Durch Zufall habe ich neulich mal.mitbekommen, wie so ein Teil zum vorne in den Lauf stecken versagte.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist: kontrollier doch mal, indem Du durch den Lauf und dann durchs Zielfernrohr schaust, ob es nicht vlt. doch passt.

Es ist merkwürdig, wenn ein ZF passt und das andere nichtig. O.k., mag sein, dass das Erste einen größeren Verstellbereich hatte....

Wieviel musst Du denn das Glas anheben?
 
Registriert
16 Nov 2016
Beiträge
478
Bitte unterleg in den Ringen kein Fühlerlehrband oder ähnliches, dass hat bei einer Langwaffe mit entsprechendem Rückstoßimpuls keinen Wert. Wenn du zuvor ein ZF drauf hattest bei dem alles gepasst hat kann es eigentlich nicht an der Schiene selber liegen, sonder an den Ringen oder dem Glas. Tausch mal die Ringe also von vorn nach hinten und umgekehrt.

Die Laserpatronen sind auch nicht immer das wahre, probier es mal mit Laufdurchsicht einzustellen. Waffe schön betten und den Lauf auf die Scheibe richten. Jetzt kann du abwechselnd durch ZF und Lauf gucken und das ZF dann entsprechend verstellen.
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Servus torf, anheben ca. 2-3 mm, der Laser wird Vorn im Lauf eingesetzt und zentriert, das funktioniert. Ich habe heute ein Walther PSR zur Probe montiert (war vorher auf der BA13), dass hat einen Verstellbereich von 650 Klicks = 0,7 cm. 325 Klicks = ca. 227,5 cm bis zur Hälfte. Musste dann aber trotzdem ca. 205 Klicks hochdrehen bis zum Punkt vom Absehen, da sind aber noch ,,Reserven da". Dann habe ich das Docter mal zur Probe auf meine Helix gesetzt, genau das gleiche wie auf der BA, :unsure:. Warscheinlich brauche ich für das Docter eine Vorneigung, d.h., mir wird nichts anderes übrig bleiben als noch eine Weaver Schiene mit Vorneigung auf die Weaver- Schiene zu montieren :confused:

MfG. Dreiläufer
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Warscheinlich brauche ich für das Docter eine Vorneigung, d.h., mir wird nichts anderes übrig bleiben als noch eine Weaver Schiene mit Vorneigung auf die Weaver- Schiene zu montieren :confused:
Dieser "Turmbau zu Weaver" wäre die schlechteste Variante.
Irgendwo habe ich mal gelesen, wie eine Montage auf Vorneigung umgebaut wurde. Das geht natürlich (fast) nur bei modularem Aufbau, bei dem die Ringe und Füße getrennte Teile sind.


BTW: Hast Du eigentlich schon mal mit dem "Problem-ZF" auf der Waffe geschossen oder nur gepeilt?


WaiHei
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.053
Dieser "Turmbau zu Weaver" wäre die schlechteste Variante.
Irgendwo habe ich mal gelesen, wie eine Montage auf Vorneigung umgebaut wurde. Das geht natürlich (fast) nur bei modularem Aufbau, bei dem die Ringe und Füße getrennte Teile sind.


BTW: Hast Du eigentlich schon mal mit dem "Problem-ZF" auf der Waffe geschossen oder nur gepeilt?


WaiHei
Servus, dass ist mir schon klar das so ein ,,Turmbau" nicht das non plus Ultra ist, aber welche Option habe ich ??? Eine Weaver/Pika- MOA Schiene für die BA 13 bietet keiner an, weder ERA noch sonst ein Hersteller und einstellbare Blockmontagen sind mir einfach zu teuer. Und wie gesagt, wenn es nur die BA beträfe könnte die Weaverschiene der Grund sein, aber bei der Helix war es genau so.
Ich justiere prinzipiell erst mal vor, damit ich dann auf den Stand keine ,,Überraschung" erlebe.
Ein ähnliches Problem gab es bei meiner BBF mit Schwenkmontage, der Büxner hat ganz schön genölt weil er an der Montage etliches schleifen musste (zu Hoch) und das ZF war ein Classic Diavari von Zeiss.

MfG.
 
Registriert
23 Jul 2016
Beiträge
1.185
Das kommt mir komisch vor, dass auf zwei Waffen das Zielfernrohr so weit außerhalb liegt.
Es ist auch nicht die Regel, dass so viel Verstellbereich vorhanden ist wie bei dem Walther.

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Zurzeit aktive Gäste
865
Besucher gesamt
977
Oben