Mossberg 590 vs Remington 870

Mitglied seit
16 Mrz 2016
Beiträge
337
Gefällt mir
74
#1
Hallo zusammen, ich möchte mir eine Pumpgun kaufen und überlege zwischen der Mossberg 590 und der Remington 870 hin und her. Verwendungszweck sind hauptsächlich Slugs am Schießstand. Da die Mossberg 590/500 im Systemkasten oben Madenschrauben hat welches eine einfache Montage von Picaschienen möglich macht sehe ich sie eig als Favorit. Um bei der Remy 870 z.B. ein reddot zu montieren ist eine aufwendige und optisch weniger schöne Brückenmontage nötig, welche wiederum eine enorm hohe Visierlinie zur Folge hat . Wo seht ihr die vor und Nachteile der beiden Flinten und für welche würdet ihr euch entscheiden?
 
Mitglied seit
5 Mai 2016
Beiträge
152
Gefällt mir
149
#2
Ich stand vor einer Weile vor der selben Frage.
Ich habe dann beschlossen seinem Rat zu folgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Mrz 2016
Beiträge
337
Gefällt mir
74
#3
Genau dieses Video habe ich mir auch angesehen wie ein paar weitere ... in dem Video wird auch erwähnt das der Extractor bei der 590 wesentlich leichter zu tauschen ist bei der Remy müsste die Flinte dann wohl zurück zu Remington....
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
2.785
Gefällt mir
6.003
#4
D8B401E0-D8E4-40CA-94AF-FB01DBC38511.jpeg
mein Spielzeug. die Schiene war schon drauf und die Remington Chokes passen da rein
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
619
#5
Ich habe mir das im Sommer auch genau überlegt und bin dann bei der Mossberg M590 A1 gelandet....
Sau geil und hat alle Optionen, vor allem aber war der dickere Lauf für mich ein Kriterium.
 
Mitglied seit
17 Aug 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
87
#6
Da sich beide Systeme stark ähneln und für beide ausreichend Möglichkeit zur Anpassung besteht, empfehle ich den praktischen Test auf dem Stand.
Ich habe mittlerweile beide, jedoch für verschiedene Anwendungen konfiguriert.
Angefangen habe ich mit der Mossberg, weil ich die Position des Sicherungsschiebers auf dem Kolbenhals und das Nachladen angenehmer fand.
Bei der zweiten Flinte für Pistolengriff und Schubschaft sollte es dann eine Remington oder Mossberg / Maverick 88 werden, weil der Sicherungsknopf am Abzugsbügel die für mich sinnigere Position war.
Beide bei Egon ersteigert, insofern günstig und ohne Risiko gekauft.
Die Mossberg ist etwas günstiger, Maverick gibt es neu schon zum Preis einer gebrauchten Remington.
Mossberg ist leichter, klappert etwas mehr, hat aber dafür zwei Auszieher und das für mich bessere System beim Laden des Magazins.
Die Mechanik der Mossberg ist leichter zu zerlegen / reinigen. Sind aber beide keine Raketentechnologie ...
Remington gibt es auch mit Pica-Schiene auf dem Systemkasten und für die Mossberg auch Sattelmontagen. Insofern eine Frage der Waffe / des Modells und nicht der Montage. Die Auswahl ist riesig, da ist für jeden Zweck etwas erhältlich.
Spaß machen beide ... 😊
 
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
773
Gefällt mir
151
#7
Nimm sie in die Hand und wäge ab:
Wo willst du die Sicherung,
wo den Entriegelungsknopf haben.
Offene oder geschlossene Ladeluke.
Bayonetthalter? Ja/nein

Und dann ist es letztendlich eine Glaubensfrage.
 
Mitglied seit
16 Mrz 2016
Beiträge
337
Gefällt mir
74
#8
Die Position der Sicherung sowie den entriegelungsknopf finde ich bei der Mossberg deutlich besser aber diese soll ja etwas mehr klappern als die Remy ... zu dem finde ich die Remys geringfügig schöner von der Formgebung wobei die Mossberg 590 Mariner mega aussieht 😋😋
 
Mitglied seit
17 Aug 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
87
#9
Dann kommt vielleicht auch die Remington Marine für Dich in Frage ... bei den Marine Versionen gibt es nicht ganz so leicht Zubehör bzw. Auswahl, was den Lauf / Choke anbelangt.
Ich habe die Remington Marine als Durchgehflinte, weil mir das etwas pflegeleichter erschien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.247
Gefällt mir
12.292
#11
weil der Sicherungsknopf am Abzugsbügel die für mich sinnigere Position war.
Das ist der einzige Punkt der mich an der Remington wirklich gestört hat.


Die Position der Sicherung sowie den entriegelungsknopf finde ich bei der Mossberg deutlich besser
Position der Sicherung auf dem Kolbenhals ist deutlich besser.(y)

Die Sicherung kommt bei mir schließlich nicht mehr zum Einsatz, die Waffe ist entweder entladen/unterladen oder scharf.


CdB
 
Mitglied seit
17 Aug 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
87
#12
Vielleicht habe ich missverständlich formuliert?
Mir ist wenig bis kein vernickeltes Zubehör bekannt.
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
5.868
Gefällt mir
1.462
#13
Das ist der einzige Punkt der mich an der Remington wirklich gestört hat.




Position der Sicherung auf dem Kolbenhals ist deutlich besser.(y)

Die Sicherung kommt bei mir schließlich nicht mehr zum Einsatz, die Waffe ist entweder entladen/unterladen oder scharf.


CdB
Ich habe meine Pump auch nur unterladen und entsichert dabei.
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
5.868
Gefällt mir
1.462
#14
Ich halte sehr viel von der Remington 870.
Wenn man viel mit Slug schießen moechte, macht es schon Sinn ein Stahl Model zu nehmen.
Die Winchester 1200/1300 speed Pump sind auch gut. Aber leichter. Es gibt dort Modelle mit vorgebohrtem System. Und in die Standard Modelle passen 5+1
 
Oben