Motorsäge für Revierarbeiten

Anzeige
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.965
Gefällt mir
2.338
ABER ich war mit der Säge schon so häufig in der Werkstatt, das grenzt schon an masochismus. Ständig ist der Schalter hinüber, unzählige Plasteteile gebrochen, Vergaserprobleme, Ölpumpe... Eine never ending Story,
Wenn bei Deiner 241 stets und ständig "der Schalter hinüber" ist und "unzählige Plasteteile brechen", dann fragt man sich ja schon, woran das liegen könnte.

Also ich jedenfalls tu das, vor allem weil ich selber auch mal nicht so sehr der Feingeist in Sachen "Verhätscheln von für den Gebrauch gedachten Gegenständen" bin und trotzdem seit über 7 Jahren ein solches Gerät nutze, das bis auf eine Menge Dreck und Kratzer und ohne irgendwelche Defekte einfach nur prima wie am ersten Tag läuft.
 
Mitglied seit
9 Nov 2018
Beiträge
54
Gefällt mir
41
Montagsgerät quasi.
Pech kannst überall haben.
Die 241 kauft eh kaum einer.
Das die ein Montagsgerät ist ist absolut klar. Wären alle Exemplare der 241 so wäre sie längst vom Markt verschwunden.
Das die 40ccm Klasse generell nicht so häufig gekauft wird ist auch klar. Es gibt aber Nischen in denen sie richtig Sinn machen. Und wie gesagt, wenn das Ding läuft dann tut sie das ganz hervorragend.
Wenn bei Deiner 241 stets und ständig "der Schalter hinüber" ist und "unzählige Plasteteile brechen", dann fragt man sich ja schon, woran das liegen könnte.

Also ich jedenfalls tu das, vor allem weil ich selber auch mal nicht so sehr der Feingeist in Sachen "Verhätscheln von für den Gebrauch gedachten Gegenständen" bin und trotzdem seit über 7 Jahren ein solches Gerät nutze, das bis auf eine Menge Dreck und Kratzer und ohne irgendwelche Defekte einfach nur prima wie am ersten Tag läuft.
Die Säge wird bei mir behandelt wie alle anderen auch. Würde ich zu grob mit meinem Zeug umgehen hätten meine Sägen für den Starkholzeinschlag garantiert ähnlich viele Defekte wie das "Pflegesägchen" das zu 95% Zeugs unter 10cm schneidet.Wenn dabei einzelne Stege des Lüftungsgitters oder Vergaserhauben brechen kann einfach was nicht in Ordnung sein.
Und wenn deine Geräte dreckig sind würde ich mir erstmal bzgl der Gerätepflege an die eigene Nase fassen anstatt jemanden aus der Ferne mangelnden Feingeist zu unterstellen.
 
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.965
Gefällt mir
2.338
Und wenn deine Geräte dreckig sind würde ich mir erstmal bzgl der Gerätepflege an die eigene Nase fassen anstatt jemanden aus der Ferne mangelnden Feingeist zu unterstellen.
Nun, ich habe mir selber attestiert, dass ich nicht der Feingeist bin - wobei bei mir eben immer noch nix abgebrochen ist, und das Gerät einwandfrei und stets zuverlässig läuft. Mehr hab ich da eigentlich nicht geschrieben.

Aber bittesehr, wem der Schuh passt.
 
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.369
Gefällt mir
1.613
Ich habe eine kleine Stihl.

Die ist nicht besser oder schlechter, billiger oder günstiger als vergleichbare Motorsägen von x,y, und z.

Aber ich habe im Revier einen Landwirt, der als Nebenerwerb Stihl-Service macht. Den kann ich Samstagnachmittags noch um eine Reparatur bitten oder schnell einen Kanister Treibstoff kriegen.

Möglich, dass ich irgendwo im Internet für ein anderes Gerät 50 oder 100 Euro weniger gezahlt hätte.

EGAL - ich habe mir in diesem Fall vor allem den Service gekauft.

Je nachdem, was man in seiner NÄHE hat, würde ich danach entscheiden. Auf den letzten Euro kommt es da nicht an.
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.407
Gefällt mir
985
Das die ein Montagsgerät ist ist absolut klar. Wären alle Exemplare der 241 so wäre sie längst vom Markt verschwunden.
Das die 40ccm Klasse generell nicht so häufig gekauft wird ist auch klar. Es gibt aber Nischen in denen sie richtig Sinn machen. Und wie gesagt, wenn das Ding läuft dann tut sie das ganz hervorragend.

Die Säge wird bei mir behandelt wie alle anderen auch. Würde ich zu grob mit meinem Zeug umgehen hätten meine Sägen für den Starkholzeinschlag garantiert ähnlich viele Defekte wie das "Pflegesägchen" das zu 95% Zeugs unter 10cm schneidet.Wenn dabei einzelne Stege des Lüftungsgitters oder Vergaserhauben brechen kann einfach was nicht in Ordnung sein.
Und wenn deine Geräte dreckig sind würde ich mir erstmal bzgl der Gerätepflege an die eigene Nase fassen anstatt jemanden aus der Ferne mangelnden Feingeist zu unterstellen.
Pech kannst immer haben , werd nochmal eine 241 bestellen , in der Pflege reicht die Leistung völlig und Probleme hatten wir bis jetzt auch noch nicht.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
3.418
Gefällt mir
6.705
Pech kannst immer haben , werd nochmal eine 241 bestellen , in der Pflege reicht die Leistung völlig und Probleme hatten wir bis jetzt auch noch nicht.
Ich bin in diese Klasse mit der 024 AV gekommen, die ist Baujahr 1984!! und noch immer voll im Einsatz,(die hat wirklich was mitgemacht, hab eine paar Jahre lang Faserholz-LKW gekauft und mit einem 45er Schwert den ganzen Polter alle 40 cm durchgesägt :oops:) heute würde ich aber bei dem geringen Preis und Gewichtsunterschied wenn Waldarbeit und Brennholz auch auf dem Programm steht auch eher die 261 nehmen aber solange mich 024, 026 und 240 nicht im Stich lassen brauchts die Investition nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.407
Gefällt mir
985
Ich bin in diese Klasse mit der 024 AV gekommen, die ist Baujahr 1984!! und noch immer voll im Einsatz,(die hat wirklich was mitgemacht, hab eine paar Jahre lang Faserholz-LKW gekauft und mit einem 45er Schwert den ganzen Polter alle 40 cm durchgesägt :oops:) heute würde ich aber bei dem geringen Preis und Gewichtsunterschied wenn Waldarbeit und Brennholz auch auf dem Programm steht auch eher die 261 nehmen aber solange mich 024, 026 und 240 nicht im Stich lassen brauchts die Investition nicht.
Immer daran denken das sind alles Provisägen , die sollten ca 1500 Betriebsstunden halten. Das sind so ganz grob bei der 024 ca 1000 Liter Mischung.
 
Mitglied seit
11 Jan 2019
Beiträge
83
Gefällt mir
72
Bin absoluter Milwaukee Fan! Nein bekomme leider kein Geld von denen ;-)
Habe von Milwaukee mehreren Akkuschrauber, Schlagschrauber, Sägen ( Holz+Metall! ), Trennschleifer, Laubbläser... alles mögliche seit Jahren im Einsatz und kann die Tools nur empfehlen! Vor allem wie schon aufgezählt stinken die Akkusägen nicht die Karre voll, sind leise und haben erstaunlich Dampf.
 
Mitglied seit
16 Jan 2010
Beiträge
297
Gefällt mir
5
Zurück zur ursprünglichen Frage:
Husqvarna 120!
(1. oder 2. Generation) 👍🏻
Habe zwischenzeitlich mal verschiedene Säge beim Händler in die Hand genommen und genauer begutachtet. Die Husqvarna 120 schien mir doch sehr "günstiges Chinaplastik" zu sein. Jedenfalls erweckte sie keinen stabilen Eindruck. Für den aufgerufenen Preis fand ich die Husqvarna 135 Mark II ganz interessant. Letztendlich ist es aber dann die Husqvarna 545 Mark II geworden. Vielleicht kommt dann später mal noch eine Stihl MS 170 dazu. Zu den Stihl-Sägen: Da war mir auch etwas viel Plastik dran (Plastik-Griffbügel und Kettenradabdeckung aus Plastik bei den Profi-Modellen).
 
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
2.562
Gefällt mir
511
Ich habe schon Jahre für den Hochsitzbau eine MS180 und für mehr Power eine 346XP, beide laufen sehr gut ohne jegliche Probleme!

Für starkes Brennholz habe ich noch eine alte 371XP von meinem Vater, die spinnt aber trotz mehrmaligen Service immer wieder, deshalb kommt sie fast nicht mehr zum Einsatz.
Ich würde sie gerne wiederbeleben, aber das funktioniert einfach nicht mehr, vielleicht finde ich doch noch einen guten Fachmann, der sie zum problemlosen Laufen bringt...
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.407
Gefällt mir
985
Habe zwischenzeitlich mal verschiedene Säge beim Händler in die Hand genommen und genauer begutachtet. Die Husqvarna 120 schien mir doch sehr "günstiges Chinaplastik" zu sein. Jedenfalls erweckte sie keinen stabilen Eindruck. Für den aufgerufenen Preis fand ich die Husqvarna 135 Mark II ganz interessant. Letztendlich ist es aber dann die Husqvarna 545 Mark II geworden. Vielleicht kommt dann später mal noch eine Stihl MS 170 dazu. Zu den Stihl-Sägen: Da war mir auch etwas viel Plastik dran (Plastik-Griffbügel und Kettenradabdeckung aus Plastik bei den Profi-Modellen).
Ein Tipp, wechsel regelmäßig die Zündkerze, die " kleinen Kerzen zerbröseln " gerne mal, was dann automatisch einen Totalschaden bedeutet.

Mfg
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben