Münchner Initiative wettert gegen Krauss-Maffei

Anzeige
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.188
Ich möchte wetten, dass in dieser Initiative 95% "Zuagroaste" sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein alt eingesessener Münchner etwas gegen die geschichtsträchtige Firma Krauss-Maffei hat. Aber eine Panzerfabrik die 1965 noch auf der freien Wiese stand und nun von Wohnbebauung umzingelt ist, eingezwickt zwischen 2 Autobahnen, das geht ja heute gar nicht mehr. Dass die auch Lokomotiven bauen, kommt denen wahrscheinlich gar nicht in den Sinn.


Wmh
Flo
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.422
Dass die auch Lokomotiven bauen, kommt denen wahrscheinlich gar nicht in den Sinn.
Es geht um KMW. Die Lokomotiven Sparte gehört mittlerweile zu Siemens und soll eh weg gehen in den Münchner Osten. Das Gelände hat die Augustinerbrauerei gekauft.
Aber Du hast schon recht. Die waren mal auf weiter Flur, dann kamen die ersten Siedlungen. Grund war da billig. Nun hat nan auf dem ehem. Gelände der Diamalt paar tausend Eigentumswohnungen gebaut, genau gegenüber KMW. Und nun schreien alle.
 
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
2.916
Ich möchte wetten, dass in dieser Initiative 95% "Zuagroaste" sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein alt eingesessener Münchner etwas gegen die geschichtsträchtige Firma Krauss-Maffei hat. Aber eine Panzerfabrik die 1965 noch auf der freien Wiese stand und nun von Wohnbebauung umzingelt ist, eingezwickt zwischen 2 Autobahnen, das geht ja heute gar nicht mehr. Dass die auch Lokomotiven bauen, kommt denen wahrscheinlich gar nicht in den Sinn.


Wmh
Flo

spannend wäre es wenn sie die kanonen auch dort einschießen
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.422
....dauert aber noch.
Wie gesagt, ich kenne die Ecke. Bin auch in Allach im Schützenverein. Die KMW Schützen schießen auch bei uns.
Als ich als Bub da mit meinen Eltern "raus" gefahren bin mit dem Radl, das war schon ein Ausflug. "Wohnen" wollte da keiner, schon gar nicht raus aus München ziehen. "...nicht tot übern Zaun hängen..." Lauter so Kleinhäusler, an der Ludwigsfelderstraße... Teilweise illegal gebaut nach dem Krieg. Nun irgendwann legalisiert und "plötzlich" teuer Baugrund. Das die Sanierung der Straße inkl. der neuen Zufahrtsstraße zu Krauss-Maffei vor allem auch von denen selbst bezahlt wurde, wird nun gern vergessen. Ist es nun kein geteerter Feldweg mehr. Sondern schön ausgebaut, damit die Neumünchner da schön mit ihren SUVs zu ihren Neubau Siedlungen kommen können. Mit breiten Radlweg, für die E-Biker...
Aber das ist ja über all so. Golggräberstimmung. Wenn ich da fahr und seh wer da alles mit den Autos in die Siedlungen fährt.
KMW ist ja nun mit dem franz. Dexter Konzern in Kooperation. Des kann schon schnell blöd gehen. Dann ist diese Sparte weg. Klar, wieder schönes Bauland. Aber eben sehr kurz gedacht. Was aber heute eh über all der Fall ist....
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.422
IMG_20220114_221511_689.JPG

Es geht vor allem um die Siedlung oberhalb der Ludwigsfelder, an das Bahngleis angrenzend....
Da sind seit ein paar Monaten zig Plakate aufgestellt.
Zwischen Lidl und Ludwigsfelder sind etwa 1200 Eigentumswohnungen gebaut worden. Allee so im Bereich über 10.000€/qm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.188
Ich habe mir das gestern auch mal von oben angeschaut. Am Lärm kann es wegen den Autobahnen und dem Schienenverkehr ja wohl nicht liegen. Eher weil dort "Kriegsgerät" produziert wird.
Ich kenne den ein oder anderen, der bei KMW arbeitet, auch in meinem Alter. Deshalb "trifft" mich diese Hetze schon ein wenig persönlich.

Wmh
Flo
 
Registriert
3 Jul 2018
Beiträge
657
Ich war bei KMW mal bei einer Firmenführung. Richtig angenehme Leute, schön erklärt und man konnte "state of the art" live befingern. Hat Spaß gemacht, war informativ und ein schöner Ausflug.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
135
Zurzeit aktive Gäste
512
Besucher gesamt
647
Oben