Mündungsbremse: richtig montieren

Registriert
15 Jun 2007
Beiträge
1.166
Moin Gemeinde,

ich habe hier eine Mündungsbremse, die ich mal irgendwo abstauben konnte.

Die will ich mal testhalber auf einer Savage montieren. Die Bremse ist rundum gleich geportet.
Mit dabei sind ein konzentrischer Ring - ohne Gewinde - und eine Konterschraube.
2018-11-24 10-31-33.JPG
So. Die Konterschraube bräuchte ich doch nur, wenn ich die Bremse irgendwie in einer bestimmten Positionen ausrichten müsste.
Hier doch eigentlich nicht, die ist ja rundherum gleich.
Oder ?
Und wozu dient dann der weitere Ring - beachtet dessen Form.

Kann das jemand für mich erleuchten ?
Danke
 
Registriert
16 Nov 2016
Beiträge
470
Bei dem Ring handelt es sich wohl um einen Crush washer. Damit kannst du die Bremse montieren und ausrichten, der Crushwasher wird dabei dann gequetscht. Bei deiner symmetrischen Bremse ist ein Ausrichten überflüssig, da sich die Bohrungen ja immer gegenüberliegen. Optisch sieht es aber besser aus wenn das Ding ausgerichtet ist.
 
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
1.179
"optisch sieht es aber besser aus wenn das Ding ausgerichtet ist"

Mhm, wonach denn ausrichten? Dass eine Reihe Löcher genau oben ist, oder wonach?

Wäre meiner Meinung nach überflüssig.

Einfach drauf und festschrauben, ohne die Ringe, fertig.
 
Registriert
15 Jun 2007
Beiträge
1.166
Ahja, Draufschrauben ohne alles war auch die erhoffte Aussage, weil einfacher )

Noch mal zum Verstehen: wozu soll dieser "Crushwasher" da gut sein ?
 
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.196
Für die Ohren jedenfalls nicht. Warum man eine MB montiert in Zeiten der Schallos? Würde das Ding asap zum Verkauf in die Bucht stellen. Sieht nach 5,6mm aus da braucht das eh kein Mensch
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.543
Schraubs mal „einfach“ drauf und mach ein Bild. Ich würde es der Optik halber so ausrichten dass eine Reihe der Löcher direkt senkrecht nach oben zeigt.
 
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.543
Für die Ohren jedenfalls nicht. Warum man eine MB montiert in Zeiten der Schallos? Würde das Ding asap zum Verkauf in die Bucht stellen. Sieht nach 5,6mm aus da braucht das eh kein Mensch

Hat ja beides vor und Nachteile. Er wird schon wissen warum er’s macht. Evtl darf er ja sd gar nicht
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
3.884
Warum hat man Heckspoiler am Auto? Auch nur der Optik wegen
 
Registriert
15 Jun 2007
Beiträge
1.166
Also, die Rolle dieses Crushwashers habe ich noch nicht wirklich verstanden. Nachdem ich mir auch auf Youtube ein paar Sachen zu Gemüte geführt habe, habe ich verstanden, daß das schlicht eine Unterlegscheibe ist, die wohl nach hinten gerichtete Kräfte aufnehmen soll (Rückstoß).

Brauche ich die jetzt ? Oder nicht ? Oder dient die evtl. zum Schutz des Laufmantels am Ende des Gewindes ?
Kann insoweit ein fachlich Versierter etwas dazu beitragen ?

Dann noch: wie fest muß so etwas gezogen werden ? Bestimmtes Drehmoment oder einfach nur "fest" ?
 
Registriert
16 Nov 2016
Beiträge
470
Wenn du eine genaue Position der Bremse in angezogenem Zustand haben möchtest musst du entweder mit genauen Unterlagscheiben (shims) arbeiten oder eben diesen Crushwasher verwenden. Eventuell kannst du auch die Mündungsbremse selber so bearbeiten, dass die im angezogenen Zustand ausgerichtet ist. Der Crushwasher ist ein Quetschring der die ermöglicht die Bremse anzuziehen dann noch ein Stück weiter zu drehen, damit die Ausrichtung stimmt.
 
Registriert
15 Jun 2007
Beiträge
1.166
Ok, da die Bremse nicht ausgerichtet werden muß - siehe Bild - brauche ich den dann wirklich nicht.
Quetschring ist dann wirklich die passende Bezeichnung - alse fest drehen und wenn man dann eben noch 1 oder 2 mm braucht, weiter festziehen, auf Kosten des "Quetschrings".

Ja, so macht es Sinn (furchtbarer Anglizismus).

Handfest oder mit einem Drehmoment festziehen ?
 
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.543
Ich bin trotzdem der Meinung dass man die Bremse ausrichten muss.

Quetschring ist ne gute Beschreibung für crush washer (y)
 
Registriert
16 Nov 2016
Beiträge
470
Ja wenn wenn die Bremse ausgerichtet ist (Bsp. eine Reihe der Bohrungen genau oben) sieht es vielleicht besser aus. Du kannst das Ding aber auch ohne Ausrichten und Crushwasher ... aufschrauben. Ein bisschen Loctite Schraubensicherung (niedrig fest) aufs Gewinde und dann anziehen. Hier kannst du ein Rundmaterial durch die Bohrungen stecken und damit dann die entsprechenden Anzugskräfte erreichen. Ein definiertes Drehmoment gibt es hier glaube ich nicht, zieh es eben mit Gefühl Handfest an. Zum ersten Test kannst du die Schraubensicherung auch weglassen, sonst hast du beim Demontieren mehr Arbeit.
 
Oben