Munition auf dem Postweg verschwunden

Mitglied seit
12 Dez 2015
Beiträge
57
Gefällt mir
1
#16
Wichtig ist, alles schnellstens schriftlich zu machen! Ohne Zeitverzug! Am besten so wie Gipflzipfla oben beschrieben hat. Bei verschwundener Mun sind die Behörden“ leicht gereizt“. Also schön im Beweisfall alles schriftlich haben. Wenn nicht schnell was auf deine schriftliche Anfrage zurückkommt, würde ich die Behörde kontaktieren. Nicht das Dir sonst jemand den schwarzen Peter zuschiebt.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
7.043
Gefällt mir
100
#18
Afaik ist der Händler beim regulären Versandhandel immer dafür zuständig dem Kunden die Ware zu verschaffen und der Gefahrenübergang kann auch nicht abgewälzt werden (anders als beim Privatverkauf).
 
Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
1
#19
Ich verschicke Montag ein Einschreiben, mit der bitte um Klärung und Aufforderung der Lieferung der Ware (Munition) und hoffe, dass sich dann bei denen etwas regt. Vielleicht liegt es auch wirklich noch immer irgendwo bei Hermes ... Hermes selbst gibt an, dass man erst nach 3 Wochen eine Verlustmeldung schreiben soll (darf). Um sicher zu gehen, lieber doch zur Behörde und mal nachfrage, was die davon halten?
 
Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
6
Gefällt mir
1
#20
Gerade kam eine Mail von Hermes:

"vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

Es tut mir sehr leid, dass Ihre Sendung bisher nicht zugestellt wurde.

Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice Ihres Versandhauses, da dieses als Ihr Vertragspartner die weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage für Sie vornimmt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen, und wünsche Ihnen einen schönen Tag."

Dementsprechend erst mal wieder versuchen mit Frankonia zu reden ...
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
23.388
Gefällt mir
621
#21
.... Um sicher zu gehen, lieber doch zur Behörde und mal nachfrage, was die davon halten?
wenn einmal davon abraten nicht reicht, dann mach es doch (y)

Solltest Du dann irgendwann behördlicherseits verstärkt Besuch erhalten, weil man Dich verdachtsunabhängig kontrollieren will, kannst Du Dir das selbst an die Brust heften.

Einmal auffällig, immer auffällig.....

Gehe nie zu Deinem Fürst, so lang Du nicht gerufen würst!
 
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
23.388
Gefällt mir
621
#22
Gerade kam eine Mail von Hermes:

"vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

Es tut mir sehr leid, dass Ihre Sendung bisher nicht zugestellt wurde.

Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice Ihres Versandhauses, da dieses als Ihr Vertragspartner die weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage für Sie vornimmt.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen, und wünsche Ihnen einen schönen Tag."

Dementsprechend erst mal wieder versuchen mit Frankonia zu reden ...
ich habe nichts anderes erwartet...... Aus Erfahrung wird man bekanntlich klug.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
7.043
Gefällt mir
100
#23
Ich verschicke Montag ein Einschreiben, mit der bitte um Klärung und Aufforderung der Lieferung der Ware (Munition) und hoffe, dass sich dann bei denen etwas regt. Vielleicht liegt es auch wirklich noch immer irgendwo bei Hermes ... Hermes selbst gibt an, dass man erst nach 3 Wochen eine Verlustmeldung schreiben soll (darf). Um sicher zu gehen, lieber doch zur Behörde und mal nachfrage, was die davon halten?
Dafür bekommst du aber kein braver Staatsbürger Sternchen sondern einen "bei dem gibts Probleme" Marker und eine "wird höchste Zeit, dass sowas nicht mehr verschickt wird" Haltung im Apparat. ;)
Vielleicht kommts ja noch an, dann wärst du ganz umsonst dahin gegangen und hättest den Beamten unnötigen Ärger beim morgentlichen Kaffeekränzchen aufgebrummt?

Achja, das Internet meint bei Verlust ist der Händler nicht verpflichtet noch einmal zu leisten, muss dann aber natürlich den Kaufpreis erstatten.

Ich musste auch mal bei meinem Depot hinterhertelefonieren, da das Paket sonst wohl ewig lagernd gewesen wäre, weil sie auf eine Vereinbarung eines Zustellungstermins warteten o.ä., von dem ich nichts wusste. Munition fährt auch wohl nicht jeder aus, einer hats mir dann auf seinem Heimweg vorbeigebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
6.882
Gefällt mir
88
#24
Also mit der Firma H habe ich auch so meine Probleme. Wohne etwas außerhalb der Kernstadt und damit hat H. ein Problem. Gerade letzte Woche wieder. Dabei ging es aber nicht um Mun.
Vor ca. 2 Jahren habe ich über egun bei einem Händler, bei dem ich schon öfter bestellt habe, 2000 Schuß 9 Luger bestellt. Als nach einer Woche noch keine Ware da war hab ich mal nachgehakt. Bezahlt war ja schon. Der Händler meinte ich solle mich nicht aufregen, das käme alle Tage vor. Auch mein Einwand es würde sich doch schließlich um Mun handeln, hat ihn nicht aus der Ruhe gebracht. Er würde Ersatz schicken. Der war dann auch 2 Tage später da. Eigentlich schon ein starkes Stück. Aber warum soll ich mir da die Finger verbrennen wenn das alle Tage vorkommt.
Es bleibt ein G`schmäckle.
 
Mitglied seit
4 Okt 2007
Beiträge
3.207
Gefällt mir
17
#25
1. Der Händler ist verantwortlich- Was hast du mit SAP am Hut?

Zeige dem Händler per MAIL/Einschreiben an das die Munition nicht angekommen ist. Fertig-

2. Bitte um Ersatzlieferung
3. Bis zum 28.07.2018
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
1.467
Gefällt mir
41
#26
2016 sind 1.000 Schuss 9mm Luger aus der JVA Wuppertal verschwunden. Bis heute nicht wieder aufgetaucht, bis heute nicht geklärt wer es vermurkst hat. Ex Minister Jäger hatte wohl den Mantel des Schweigens drüber ausgebreitet.

Dort hat keiner seine Zuverlässigkeit eingebüsst oder ist belangt worden. Demzufolge kein Grund zur Panik.

Ich würde F. per Einschreiben mitteilen, dass die Bestellung nicht eingetroffen ist und den Hinweis geben, dass sie bitte ggfs. eine Meldung an die zuständige Behörde (als Versender) machen sollen.

Wenn irgendwas hochplopt hast du deiner Pflicht genüge getan und bist davon ausgegangen, dass alles behördliche vom Versender erledigt wird.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
7.043
Gefällt mir
100
#28
Hier ist jedoch der Sonderfall Verbrauchsgüterkauf zwischen privatem Verbraucher und Unternehmer einschlägig.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
5.121
Gefällt mir
473
#30
Was für ein Theater, nach dem ersten Post war schon klar wer der "Händler" ist.
Cool down, bei deren Geschäftspraktiken haben die noch nicht alles zum Versand fertig.:cool:

duw

CdB
 
Oben