" nach 3 Stunden und 50 Schuss....

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 7846
  • Beginndatum
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#1
...ist die Waffe eingeschossen"

Servus Leute

Da dreht sich in mir alles, wenn ich genau hinhöre:


Das mit den Intarsien, das habe ich auch nicht so ganz verstanden....


Ich wünsch euch ein schönes Wochenende
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.633
Gefällt mir
1.264
#2
Ich würde mal so sagen:
Das Drehbuch verdient nicht mal eine Oscar-Nominierung.
(Was den Titel angeht: halbe Stunde und 10 Schuss)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Dez 2013
Beiträge
1.072
Gefällt mir
49
#4

vorallem wenn Du Dir eine neuen 98er angucken willst mit Neusystem und nix dazu vorhanden ist . Ein DWM kann i h mir auch bei Frankonia angucken!
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
13.678
Gefällt mir
9.671
#5
Ich würde mal so sagen:
Das Drehbuch verdient nicht mal eine Oscar-Nominierung.
(Was den Titel angeht: halbe Stunde und 10 Schuss)
Nach 5 Minuten: im Prinzip ist die Waffe jetzt eingeschossen, nur noch einem mm!
Nach 10Minuten: im Prinzip ist die Waffe jetzt eingeschossen! Aber ein bisschen fehlt noch..... nach 25 Minuten: die Waffe ist quasi eingeschossen, aber ein wenig besser gehts noch.........
Nach 7 Stunden: die Stimmung ist am Boden, der letzte Mikrometer will sich einfach nicht einstellen lassen, die Vorstellung des Zf ist einfach zu ungenau! Nach 9 Stunden: der Lauf ist mittlerweile ausgeglüht, unsolide wie Kuchenblech ist er und überhaupt nicht für Präzision geeignet!
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.186
Gefällt mir
1.075
#6
50 Schuss à 4€ RWS SuperDuper Munition + 3h Gehalt vom BüMa: Scheint dem betuchten Volk nicht weh zu tun ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#9
servus

Nach 5 Minuten: im Prinzip ist die Waffe jetzt eingeschossen, nur noch einem mm!
Nach 10Minuten: im Prinzip ist die Waffe jetzt eingeschossen! Aber ein bisschen fehlt noch..... nach 25 Minuten: die Waffe ist quasi eingeschossen, aber ein wenig besser gehts noch.........
Nach 7 Stunden: die Stimmung ist am Boden, der letzte Mikrometer will sich einfach nicht einstellen lassen, die Vorstellung des Zf ist einfach zu ungenau! Nach 9 Stunden: der Lauf ist mittlerweile ausgeglüht, unsolide wie Kuchenblech ist er und überhaupt nicht für Präzision geeignet!
ob der seine Munition auch selber lädt ?
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#10
servus

Teilzitat wiktionary.org:

" [1] Investigativer Journalismus ist eine Art des Journalismus, bei der einem bestimmten Thema/Ereignis untersuchend nachgegangen wird. Die Hintergründe eines Ereignisses werden recherchiert, weniger Offensichtliches aufgedeckt und miteinander in Zusammenhang gebracht.

[1] Um Licht ins Dunkel zu bringen, braucht man investigative Journalisten, die Zeugen und Dokumente auftreiben.[

[1] [1] Weil die Correct!v-Macher aber überzeugt sind, dass man kein Journalist sein muss, um investigativ recherchieren zu können, gibt es jetzt zusätzlich ein Crowdfunding-Projekt zur Förderung von Recherchen, das auch Nichtjournalisten offen steht.[2] "

Teilzitat Ende
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.253
Gefällt mir
695
#13
Es ist keine besonders gute Video. Ein wenig schade für einen guten Büchsenmacher.

Wir haben hier eine Mischung von allem Möglichen. Es taucht irgendwann ein Lauf Kaliber 505 Gibbs auf , eine Patrone die sicher nicht in ein normales Mauser 98 System passt , und eine Waffe für über 20000 Euros wird heutzutage selten auf Basis eines alten Militärsystems hergestellt. Sicher gibt es so was auch , aber es ist nicht üblich. Außerdem kommen in der Video B-Square Systeme zur Darstellung die sicher kein militärisches Fabrikat sind.

Die 3 Stunden und 50 Schuss sind ein Kommentar von einem Journalisten und beziehen sich wahrscheinlich auf mehrere Waffen die eingeschossen wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
433
Gefällt mir
160
#14
Finde es trotzdem gut, dass ein solcher Sender Berichte über seltene Berufe macht. Dem Durchschnittszuschauer kann man von mir aus ruhig mit "Auslöser" usw. kommen.

Beim Schuhmacher würden sie dann halt statt "Ahle" Piekser oder so sagen, interessiert doch eh kein Schwein.
 
Oben