Nachrüsten Hausken 224 auf 224 extrm

Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
1.021
Gefällt mir
460
#1
Weis jemand ob man ein 224 auf extrm Nachrüsten kann.
Habe einen in 375 für meine 375 h&h er ist mir noch zu laut für die 375.
Bei der 8x68s ganz ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
80
Gefällt mir
35
#2
Offiziell wird das nicht gehen, aber das bisschen Edelstahlgewebeband und einen Edelstahl Kabelbinder drum kann man sehr wahrscheinlich auch selber basteln.
Ob das Konstrukt dann die selbe Dämpfung erreicht, muss man ausprobieren.
 
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.681
Gefällt mir
1.029
#4
Geht schon. Gibt ja extra Set's zum narüsten von Hausken.

(Unser lieber Norweger war schneller)

Nur der liebe nette Importeur weigert sich die Set's offiziell anzubieten.


Entweder selber importieren.

Oder in D gibt's auch einen der bietet das als eigenes aftermarket Set an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
1.853
Gefällt mir
721
#5
Geht schon. Gibt ja extra Set's zum narüsten von Hausken.

(Unser lieber Norweger war schneller)

Nur der liebe nette Importeur weigert sich die Set's offiziell anzubieten.


Entweder selber importieren.

Oder in D gibt's auch einen der bietet das als eigenes aftermarket Set an.
Wer ? Suche schon lange.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
9.034
Gefällt mir
1.551
#10
Ich verstehe immer noch nicht warum der da Klebeband drum macht, da kann doch das Gas gar nicht mehr durch? Da verschenkt man doch Expansionsraum?
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.368
Gefällt mir
10.270
#11
Keine Ahnung, das Stahlgewebe soll ja nur für eine größere Oberfläche und somit ein schnelleres abkühlen der Gase sorgen und somit knallt es weniger laut, da weniger Energie.
Viel bringt es sowieso nicht. Macht das noch jemand außer hausken und roedale?
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.549
Gefällt mir
3.676
#12
Ich frag mich sowieso wie lange das Kapton Tape hält. Hitzebeständig ist es ja, aber auf Dauer und bei der Belastung durch die Gase und Partikel?!

Ich werds sehen. Bis 2019 sollten aus der T3 der ein oder andere Schuss gemacht sein, dann werde ich Mal zerlegen und schauen. Ich selbst nutze ja Kapton als hitzebeständigem Isolator auf Platinen und Packages. Allerdings wird es da auch nur heiß (~90°C) und wieder kalt. Da funktioniert das ganze, auch über mehrere Jahre. Ist von der Belastung mit Schussgasen aber null vergleichbar.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.368
Gefällt mir
10.270
#14
Also etwas günstiger als im schwedischen Link.
1000 Nok sind momentan 105€, 1000 Sek knapp 100€
 

Neueste Beiträge

Oben