Nachrüsten Hausken 224 auf 224 extrm

Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.485
Gefällt mir
3.741
Nachdem ich jetzt den selbst getunten JD224 (.375") mit der 9,3x64 im Einsatz hatte: für mich hat sich nochmals eine deutliche Verbesserung der Dämpfungsleistung ergeben. Auch ohne zusätzlichen Gehörschutz ist diese Kombination nutzbar, ohne daß es in den Ohren "klingelt".

Auf dem Stand (mit Gehörschutz) hatte ich auch den Eindruck, daß sich der Aufwand für meinen JD184 (.375") für die 9,3x64 gelohnt hat, der Feldtest ohne Gehörschutz steht noch aus.

Auch die Kombination 7x66SE und JD184 (.308") auf dem Stand scheint gut zu funktionieren.

Nur mein Recknagel SOB2 läßt sich nicht demontieren, hat hier jemand einen Tip?
 
Mitglied seit
3 Jun 2015
Beiträge
21
Gefällt mir
4
Hallo
Ist bei den Recknagel SOB nicht immer ein Werkzeug dabei? Das müsste ein schwarzer Zylinder sein, der am Ende ein vorstehendes Kreuz hat. Gibt auch Videos bei Youtube, bloß den Hammer weglassen beim Befestigen.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.485
Gefällt mir
3.741
Ja, das Tool habe ich, allerdings ließ sich der Dämpfer nicht demontieren (zumindest nicht ohne Gewaltanwendung, was ich vermeiden möchte) wie in div. Videos gezeigt.
Vielleicht mal ein Kriechöl in die Gewinde sprühen...
 
Mitglied seit
6 Okt 2017
Beiträge
420
Gefällt mir
900
Ging bei mir nach längerer Benutzung auch schwer, so daß ich es nicht mehr mit einem Schraubenschlüssel aufbekommen habe.
Abhilfe:
Werkzeug in einen Schraubstock einspannen, Dämpfer aufsetzen und drehen.
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.577
Gefällt mir
259
Ging bei mir nach längerer Benutzung auch schwer, so daß ich es nicht mehr mit einem Schraubenschlüssel aufbekommen habe.
Abhilfe:
Werkzeug in einen Schraubstock einspannen, Dämpfer aufsetzen und drehen.
So öffne ich auch immer meinen mit Schraubensicherung behandelten Hausken, wenn’s sehr schwierig wird hilft n Heißluftfön.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.485
Gefällt mir
3.741
Nachdem ich meinen JD224 und zwei JD184 nachgerüstet habe (mit Dank an @nic_am_strand ) ein kurzes Zwischenfazit, nachdem die Schallis auf dem Stand und in der Praxis geführt wurden: keine merkliche Verlagerung der Treffpunktlage vor und nach dem Einbau des Drahtgeflechts, natürlich geringfügig höheres Gewicht, v.a. beim JD184 subjektiv hörbare Verbesserung (leiser), den JD224 kann ich mit der 9,3x64 ohne Kapselgehörschutz schießen, die JD184 sind mit der 9,3x64 und der 7x66SE grenzwertig, aber ohne "pfeifen" im Ohr.
 
Oben