Namibia ich komme!!!

Anzeige
Registriert
22 Nov 2006
Beiträge
1.632
Du kannst inzwischen eigentlich keine Trophäen mehr direkt mitnehmen, weil die alle über Taxidermisten und Veterinäre laufen müssen, zumindest in Namibia. Das dauert seine Zeit und bis dahin bist du längst in der Heimat.
So schauts aus. Die Zeiten, in denen die Hörner von Kudu und Oryx im Seesack nach Germany reisen durften sind lange vorbei. Eigene Waffe mitnehmen ist bloody umständlich, wenn auf der Farm eine vernünftige Knarre ist hat sich das Problem erledigt. Einfach als normaler Touris reisen....
 
Registriert
11 Jun 2009
Beiträge
3.934
Früher haben wir alles mit nach Hause geschleppt, sogar die Elchtrophäe aus Sibirien und die Trophäe aus Afrika. Nur eine Büffeltrophäe aus Namibia konnte ich in den Neunziger nicht mitnehmen. Der Büffel wurde oberhalb der berühmten Red Line erlegt und die Trophäe kam dann in Quarantäne. Das Elfenbein zu importieren war aber nie einfach.

Was die Waffen angeht, ich fürchte das wir uns auch bald nur noch mit Leihwaffen vergnügen dürfen. Der Vorteil ist effektiv der das man dann viel einfacher reisen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.504
Der Flughafen Windhuk ist etwas renoviert und anders organisiert.
Zuerst der Covid Schalter wo man seinen negativen PCR Test vorlegen und den Gesundheitsfragebogen abgeben muss.
Danach Passkontrolle mit mehr Schaltern.
Die Waffenausgabe ist an einem neuem Schalter außerhalb, geht aber flott.

Da ich letzte Woche beruflich von BER geflogen bin: WDH ist besser organisiert und funktioniert…
 
Registriert
26 Dez 2013
Beiträge
279
Lüderitz, dann war dein Flugzeug offenbar nicht früher da, als der Flugplan es vorsah.
als ich im Mai morgens ankam, war das Personal für die Temperaturmessung etc. rund um Covid noch nicht da :)
sämtliche Passagiere, einschließlich Besatzung des Flugzeugs, haben rd. 1/2-Stunden in der Empfangshalle gewartet, bis das Personal eintraf :)
 
Registriert
20 Okt 2016
Beiträge
4.291
Ist doch nix gegen die Berliner: die warten nun schon über 15 Jahre auf einen funktionierenden Airport...
Und die Wähler auf ein korrektes Wahlergebnis nun auch schon deutlich über 1/2 Stunde!
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.504
Kühl, windig, regnerisch…
Heute war sogar ein Regenbogen zu sehen.
Bei dem Wind zieht das Wild nicht, die Jagd ist nicht einfach, der Schrittzähler des PH zeigte 23.000 für heute an, es lag ein Springbock für die Küche.
Dafür kam gestern ein wirklich kapitaler Springbock zur Strecke.
Mal sehen was die Folgetage bringen.
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.852
Oh man, gern wäre ich dabei. Waidmannsheil, Lüderitz. Da die meisten meiner damaligen Bilder von der Reise 2015 der software-Umstellung hier im Forum zum Opfer fielen, hier noch mal ein paar Aufnahmen. Bei uns war damals extreme Dürre - grün war nix. Das Wild hatte eine schwere Zeit. Der Stausee bei Windhoek war leer. Einen Regenbogen gab es nicht und die Victoria Fälle waren leider fast ohne Wasser (https://forum.wildundhund.de/threads/namibia-ich-komme.76610/page-21#post-1984297)

Das war südöstlich von Windhoek
IMG_2192.jpeg

Zunächst hatte mein alter Herr Waidmannsheil auf Springbock.
IMG_2178.jpeg

Hier riecht er an der "Blume" -den hellen Haaren am hinteren Rücken , die sich nach der Erlegung für kurze Zeit aufstellt. Vermutlich ist das irgendein Warnsignal für Artgenossen. Kennt jemand die Einzelheiten dazu? Es duftet angenehm nach Rosen.
IMG_2177.jpeg

Ich hatte ebenfalls Jagdglück auf einen alten Springbock
IMG_9165.jpeg
IMG_9172.jpeg

Ok, das Kaliber war vielleicht etwas überdimensioniert.
IMG_2184.jpeg

Wildbret war da für die Küche und die kids hatten ihre Freude. Springbock und Marmeladentoast. So gewinnt man zukünftige Jägerinnen!
IMG_2185.jpeg

Sinnvoll war dieses Buch mit den Anatomie-Schnitten. Gerade beim Orxy muss man sehr weit vorn treffen, der Pansen ist riesig.
IMG_2239.jpeg
IMG_2238.jpeg
IMG_2242.jpeg


Waidmannsheil allen Namibia-Jägern! Stellt Fotos ein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Aug 2007
Beiträge
1.334
die genauen Abläufe für die Ursache der Blume weiß ich leider auch nicht.Für mich immer eine letzte Anklage, dass ich so ein schönes Lebewesen nur aus reiner Jagdlust getötet habe.Berührt mich schon.
springbock.jpg

ein Freund schoss letzte Woche im Khomas diesen Leoparden am Kälberriss.Auch da Sturm der die Verkleidung vom Schirm riss.
Der Leo : Alt wie ein Stein .
Namibia hat viel zu bieten.uralt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
140
Zurzeit aktive Gäste
695
Besucher gesamt
835
Oben