Nette Begegnung

Anzeige
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
483
Gefällt mir
528
#16
Eindruck prima.

Bei den Bildern der Kinder im Internet sei auf die -schwer strafbewehrte - DSGVO verwiesen. Sicher dass es ok ist, sie un-anonymisiert hier einzustellen? (Ja, wir leben in dämlichen Zeiten...).
Er hat doch gesagt, dass er den Opa gefragt hat - okay, Eltern wären besser gewesen, aber immerhin.
Was ich eigentlich sagen wollte: bereits vor der DGDingsbums gab es das KunstUrhG, man durfte noch nie einfach so Leute veröffentlichen, also immer sparsam mit der Hysterie 😏
 
Mitglied seit
14 Dez 2017
Beiträge
710
Gefällt mir
1.741
#20
Ein netter Thread, finde ich !! Mal was wirklich Positives und Schönes.
Ich hatte auch eine nette Begegnung bei einem Abendansitz vor einigen Wochen. Ich saß ca eine halbe Stunde , als ich von weitem schon Spaziergänger mit Hund auf mich zukommen hörte in der Absicht, leider genau über die Wiese vor mir zu laufen, auf der ich auf einen bestimmten Bock ansaß.
Ich sprach sie an, als sie direkt unter meinem Sitz waren. Beide sind total erschrocken :). Sie hatten mich gar nicht bemerkt. Ich habe sie freundlich gefragt, ob sie vielleicht einen anderen Weg zurück wählen könnten, da ich hier auf Wild warte.
Die Frau war ganz zerknirscht und meinte :"Ohje, und wir latschen hier durch und reden auch noch so laut miteinander, da haben wir doch bestimmt alle Rehe vergrault und Sie sitzen hier umsonst, das tut mir leid, das haben wir gar nicht bedacht"
Ich klärte sie ein wenig auf und bat sie, sich doch zukünftig auf den befestigten Wegen zu halten, wenn schon um die Zeit ein Spaziergang sein muss.
Die beiden waren sehr interessiert und verständig, haben mich gefragt, welchen Weg sie denn nun am besten zurück laufen sollen, damit sie mich nicht stören bzw das Wild - und so haben wir uns in aller Freundlichkeit verabschiedet.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.039
Gefällt mir
5.602
#21
Ja, sowas ähnliches hätte ich vor ein paar Wochen auch.
Die Vogelgugger (NANU Mitglieder) mit Hund, aus dem Nachbardorf, kamen zur besten Zeit auf meine wirklich abgelegene Kanzel zugelaufen.
Sie haben mit dem FG irgendwie in Richtung Hochsitz gepeilt und erkannt, dass da wer ansitzt. Auf dem Absatz kehrt gemacht und sich leise vergrümmelt.
Paar Tage später sind wir uns nochmal im Revier begegnet und ich hab mich bedankt für die Rücksichtnahme. Sie meinten, dass das selbstverständlich wär und wir haben uns noch nett über alles mögliche Getier unterhalten und eine Geis mit zwei rumhüpfenden Kitzen beobachtet.
Geht auch. Wenn man es mit halbwegs vernünftigen Leuten zutun hat.
 
Mitglied seit
9 Apr 2019
Beiträge
127
Gefällt mir
260
#22
Das klang so, als ob die es auf deinen Hochsitz zur Vogelbeobachtung abgesehen hatten :D

Zu dem Thema eine kurze Frage als blutiger Jungjäger:
Man wird in der Ausbildung auf so ziemlich alles mögliche gedrillt (Sicherheit, Waffen, Gesetze, Verordnungen, etc.) nur auf den Umgang mit Jagdgegnern (oder uninformierten Menschen) nicht. Kennt da wer ne gute Quelle für paar Tipps? Youtube oder so?
 
Mitglied seit
1 Feb 2015
Beiträge
1.676
Gefällt mir
782
#23
Das klang so, als ob die es auf deinen Hochsitz zur Vogelbeobachtung abgesehen hatten :D

Zu dem Thema eine kurze Frage als blutiger Jungjäger:
Man wird in der Ausbildung auf so ziemlich alles mögliche gedrillt (Sicherheit, Waffen, Gesetze, Verordnungen, etc.) nur auf den Umgang mit Jagdgegnern (oder uninformierten Menschen) nicht. Kennt da wer ne gute Quelle für paar Tipps? Youtube oder so?
Wenn nicht dieser Faden :) noch zu so einer Quelle erwächst: starte doch ein entsprechendes Thema – das wird sicher fruchtbar und von vielen hier gern gelesen.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.039
Gefällt mir
5.602
#24
Das klang so, als ob die es auf deinen Hochsitz zur Vogelbeobachtung abgesehen hatten :D
Nönö. Das würden die nie machen. Die sind immer in, wenn auch langsamer, Bewegung.

Zu dem Thema eine kurze Frage als blutiger Jungjäger:
Man wird in der Ausbildung auf so ziemlich alles mögliche gedrillt (Sicherheit, Waffen, Gesetze, Verordnungen, etc.) nur auf den Umgang mit Jagdgegnern (oder uninformierten Menschen) nicht. Kennt da wer ne gute Quelle für paar Tipps? Youtube oder so?
Also bei uns damals wurde das thematisiert und nicht nur einmal.

Mach doch wirklich einen eigenen Trööd dazu auf. Sonst sprengt es hier diesen und das wär ja doof.
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
1.264
Gefällt mir
2.478
#26
Ein Ehepaar mit Hund hat mich vor 4 Wochen gefragt ob sie beim aufbrechen zuschauen dürfen, mache das ja am Auto in hängen mit dem Galgen von Heckpack . Habe es dann erklärend versorgt ickl. Untersuchung der Organe. Zum Schluss haben sie mich noch gefragt ob sie etwas für den Hund haben dürfen als ich dann einen Müllbeutel sauber von der rolle trennte und ihnen Leber Herz und Nieren gegeben habe waren sie sehr erfreut und fanden das ganze sehr Hygienisch, gut bin da ja etwas sehr penibel . Die Leute wohnen im Ort wo ich jage , Negativ gab es dort noch nie . Interessierten Menschen bringe ich gerne die Jagd näher.
 
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
257
Gefällt mir
290
#27
Erstmal schöne Geschichten (y)

Eine meiner letzten Begegnungen war irgendwie nicht so prickelnd: Beim Ansitz im etwas verwachsenen Teil kamen plötzlich Rehe flüchtig von hinten. Kurz darauf hörte ich Stimmen und traute meinen Ohren nicht ... direkt unter mir kam eine ortsansässige Familie entlang und nur der Vater redete im Dauerfeuer. Wollte wohl im Schnellkurs die Natur erklären. Ich ließ sie etwa 30/40 m vorbeischlendern, bevor ich etwas angesäuert meinen Repetierer laut entlud ... die Eltern der beiden Kinder wussten sofort, dass diese Aktion (aus meiner Sicht zumindest) Mist war und zogen sichtbar die Köpfe in die Schultern. Die Kinder drehten sich um und winkten mit lautem Hallo zu mir zurück. Natürlich kam an diesem Abend nichts mehr, denn die Dämmerung stand kurz bevor.

Damals war ich wirklich etwas sauer, denn in diesem Revierteil ist eigentlich nicht mit viel Publikum (ausser dem, den ich nachstelle) zu rechnen und es war schon sehr spät für einen Spaziergang. Im Nachhinein kann ich längst darüber lachen, denn ich bin mir sicher, durch diese kleine Aktion eine große Reaktion in mindestens zwei Köpfen in Gang gesetzt zu haben, ohne dass nur ein Wort über meine Lippen kam ...
 
Mitglied seit
26 Jul 2002
Beiträge
1.371
Gefällt mir
351
#28
Das klang so, als ob die es auf deinen Hochsitz zur Vogelbeobachtung abgesehen hatten :D

Zu dem Thema eine kurze Frage als blutiger Jungjäger:
Man wird in der Ausbildung auf so ziemlich alles mögliche gedrillt (Sicherheit, Waffen, Gesetze, Verordnungen, etc.) nur auf den Umgang mit Jagdgegnern (oder uninformierten Menschen) nicht. Kennt da wer ne gute Quelle für paar Tipps? Youtube oder so?
Bei uns in der Kreisgruppe gibt es demnächst so ein Seminar:
Betreff: WG: Seminarangebot Umgang mit Jagdstörern
Priorität: Hoch

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Samstag, den 21.09.2019, findet das Seminar auf Haus Düsse statt.
Es soll um 10.00 Uhr beginnen.
Eine Stunde Mittagspause ist geplant. Wer am Mittagessen auf Haus Düsse teilnehmen möchte, soll das bitte vorher mitteilen.
Ende der Veranstaltung wird gegen 16.00 Uhr sein.

Als Referent ist Herr Heinz Kraft eingeladen. Er ist Inhaber der Firma POLTRAIN, die Deeskalationsseminare (zweckmäßiges Verhalten in stimmungskritischen Situationen) für verschiedene Berufsgruppen anbietet. Eines seiner Seminarmodule befasst sich explizit mit Jagdstörern.
Herr Kraft hat für den LJV NRW und den DJV bereits viele solcher Seminare abgehalten; er wird von unseren Verbänden wärmstens empfohlen. Er ist eingetragenes Mitglied im Referentenpool.
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
2.726
Gefällt mir
9.793
#30
Das klang so, als ob die es auf deinen Hochsitz zur Vogelbeobachtung abgesehen hatten :D

Zu dem Thema eine kurze Frage als blutiger Jungjäger:
Man wird in der Ausbildung auf so ziemlich alles mögliche gedrillt (Sicherheit, Waffen, Gesetze, Verordnungen, etc.) nur auf den Umgang mit Jagdgegnern (oder uninformierten Menschen) nicht. Kennt da wer ne gute Quelle für paar Tipps? Youtube oder so?
Es gibt vom Österreichischen Jagd- und Fischereiverlag (https://jagd.at/ ) so kleine Broschüren, mir fällt gerade nicht ein wie die heißt, somit find ichs nicht. Werde daheim nachsehen, dann findest du sie sicher auch, die ist nett gemacht, kostet nur eine Kleinigkeit und hält doch gute Tipps bereit.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben