Neue Hochsitze braucht das Revier

Anzeige
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
97
Gefällt mir
138
Alle Achtung - ihr seid ja verrückt: Betonsockel, Stahl, verzinkt, pulverbeschichtet... der Wahnsinn.
Hut ab!
 
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.081
Gefällt mir
311
Zur Sau- und Fuchsbejagung wär mir die Kanzel zu breit. Da muss man dann vom rechten Fenster zum Linken rutschen, um in Anschlag zu gehen. Auch die toten Ecken neben den Fenstern sind mir zu groß. Aber wenn man zu zweit ansitzen, oder auf dem Hochsitz schlafen will, scheint die Kanzelbreite zu passen.
Auch im Rotwildrevier passen die Totecken, um sich dahinter verstecken zu können.

Was aber hochinteressant an Deinen Rohlingen ist, sind die Dreipunktaufnahmen für das Weichsedreieck und gleichzeitig die Möglichkeit zum Anbringen von herkömlicher Dreipunktaufnahme.

Ist das eine Eigenkonstruktion oder gibt es das fertig zu kaufen?
Über Herstellerangaben und Detailfotos würde ich mich sehr freuen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Nov 2014
Beiträge
56
Gefällt mir
81
Zur Sau- und Fuchsbejagung wär mir die Kanzel zu breit. Da muss man dann vom rechten Fenster zum Linken rutschen, um in Anschlag zu gehen. Auch die toten Ecken neben den Fenstern sind mir zu groß. Aber wenn man zu zweit ansitzen, oder auf dem Hochsitz schlafen will, scheint die Kanzelbreite zu passen.
Auch im Rotwildrevier passen die Totecken, um sich dahinter verstecken zu können.

Was aber hochinteressant an Deinen Rohlingen ist, sind die Dreipunktaufnahmen für das Weichsedreieck und gleichzeitig die Möglichkeit zum Anbringen von herkömlicher Dreipunktaufnahme.

Ist das eine Eigenkonstruktion oder gibt es das fertig zu kaufen?
Über Herstellerangaben und Detailfotos würde ich mich sehr freuen!

Gibt es im Landmaschinenhandel: 754614CC-75AC-4F93-A84D-33C84CF2BB34.jpeg
 
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
357
Gefällt mir
105
W
Ich baue nur noch Stahlgestelle, immer Standard, 3 m Rohre 4 Stück, oben Rahmen aus Vierkantrohr, auch immer 119x199 cm. Als Streben 8 Flachstähle. Kann daher leicht alles auf Lager Vorarbeiten. Gescheißt ist so ein Gestell mit 2 Leuten in 15 min.
Wenn ich überlege wie lange ich an dem gleichen Gestell aus Holz zimmern würde und die Kosten sind wirklich ein Witz wenn ich mir die Arbeit für das Holz rechne.
Wie hoch sind den da so die Materialkosten die du hast?
 
Mitglied seit
1 Feb 2017
Beiträge
304
Gefällt mir
292
Ja, so sehen die Kanzeln bei meinem Beständer (Metallbauer) auch aus. Die Dinger stehen für Jahrzehnte. Daher folgende Frage: Was macht ihr, wenn ihr das Revier wieder abgebt und die ganzen Gestelle abgebaut werden sollen? Ist das in der Kalkulation mit drin?
 
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.081
Gefällt mir
311
Gibt es im Landmaschinenhandel:
Die von dir gezeigte Granit Schlepperaufnahme kenne ich.
Aber ist das "weibliche Gegenstück", welches Du an den Hochsitzen verbaust auch in der Form ein Standartartikel? Ich meine zu erkennen, dass man sowohl mit dem Anbaudreieck, als auch normal mit den Fangschalen des Unterlenker und des Oberlenkers andocken kann.

Ist dies eine fertige Kombination die es so zu kaufen gibt?
 
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.081
Gefällt mir
311
Was macht ihr, wenn ihr das Revier wieder abgebt und die ganzen Gestelle abgebaut werden sollen?
Ich glaube Du hast die Konstruktion nicht verstanden.

Bei einem Revierwechsel wäre ein Abtransport überhaupt kein Problem, wenn man sich mit dem Nachpächter nicht einig wird. Oder ganz simpel das neue Revier sofort mit neuen Kanzeln ausstatten will.

Einfach mit dem Traktor heranfahren, ankoppeln und abfahren. Eine Kanzel in der Fronthydraulik, eine Kanzel in der Heckhydraulik und schon rollen zwei Sitze aus dem Revier!
 
Mitglied seit
1 Feb 2017
Beiträge
304
Gefällt mir
292
Mir ist schon klar, dass die Dinger mit einem Stapler leicht zu transportieren sind. Wir fahren sie ja auch bei Bedarf von A nach B. Aber du brauchst schon ein Revier dafür oder sie stehen bis dahin im Betrieb auf dem Hof und nehmen Platz weg. Bei uns wären das so knapp 24 Kanzeln und 4-5 mobile Anhängerkuben.

Nach meinem Verständnis übersteigt die Lebensdauer der Metallkonstruktion die Nutzungsdauer des Herstellenden. Daher die Frage.
 
Mitglied seit
4 Nov 2014
Beiträge
56
Gefällt mir
81
Die von dir gezeigte Granit Schlepperaufnahme kenne ich.
Aber ist das "weibliche Gegenstück", welches Du an den Hochsitzen verbaust auch in der Form ein Standartartikel? Ich meine zu erkennen, dass man sowohl mit dem Anbaudreieck, als auch normal mit den Fangschalen des Unterlenker und des Oberlenkers andocken kann.

Ist dies eine fertige Kombination die es so zu kaufen gibt?
587DF7D3-D917-4E3E-B058-D95E70094995.jpeg
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
3.949
Gefällt mir
2.401
Ich glaube Du hast die Konstruktion nicht verstanden.

Bei einem Revierwechsel wäre ein Abtransport überhaupt kein Problem, wenn man sich mit dem Nachpächter nicht einig wird. Oder ganz simpel das neue Revier sofort mit neuen Kanzeln ausstatten will.

Einfach mit dem Traktor heranfahren, ankoppeln und abfahren. Eine Kanzel in der Fronthydraulik, eine Kanzel in der Heckhydraulik und schon rollen zwei Sitze aus dem Revier!
Viel Spaß beim Transport von 2 ca. 3 1/2 - 4 Meter hohen Kanzeln auf einmal. Da spricht ein echter Fachmann für Ladungssicherung und Transporte. :sleep::ROFLMAO:
Auf öffentlichen Wegen ist Dir zudem zumindest eine "freundliche" Unterredung mit der Rennleitung gewiss. :p
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben