Neue MERKEL: RX-Helix

Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.225
kr1 hat gesagt.:
Das dachte ich mir, daß genau so ein Schwachsinn kommt.
Mach mal langsam!
Bei einer Waffe dieser Preisklasse sollte man schon mehr erwarten können.
Nicht mit jeder Waffen/Patronen-Kombination (da muss man ggf. etwas suchen - sprich: einige Laborierungen ausprobieren), aber 5 bis 7 cm sind auch IMHO nicht mehr zeitgemäß.
Wenn man sich anschaut was viele R93 so schaffen (auch wenn mich das Ding nicht mag)

Ist natürlich aus der Ferne schwer zu sagen, ob's an der Waffe (wann zuletzt wie gereinigt), der Optik/Montage oder dem Steuermann gelegen hat.


WaiHei
 
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.523
Gefällt mir
339
Vielleicht ist es ja eh auf 300m geschossen worden...;-)

Nein, "Spaß" beiseite...mit einer anderen Laborierung muss da mehr gehen. Vielleicht auch mal einen sehr guten Schützen schiessen lassen und schauen was rauskommt.

Wh, MeisterE

Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
 
Mitglied seit
15 Feb 2011
Beiträge
858
Gefällt mir
439
Re: AW: Neue MERKEL: RX-Helix

MeisterE hat gesagt.:
Vielleicht ist es ja eh auf 300m geschossen worden...;-)

Nein, "Spaß" beiseite...mit einer anderen Laborierung muss da mehr gehen. Vielleicht auch mal einen sehr guten Schützen schiessen lassen und schauen was rauskommt.

Wh, MeisterE

Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
Stimmt, ein Sportschütze hat damit schon besser geschossen, aber ich beurteile das jagdlich. Und da ist das absolut ok. Das ist übrigens mit S&B 9,3 x 62 geschossen worden.
 
Mitglied seit
29 Nov 2012
Beiträge
200
Gefällt mir
0
Ich hatte meine Helix mit der S&B eingeschossen . Hatte eine 50 schuss packung dazu bekommen . Die ist nix . Habe dann norma oryx und diese sau teure RWS geschossen und das sah schon ganz anders aus !
Aber das thema munition ist wohl ein anderes .
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.530
Gefällt mir
6.215
Re: AW: Neue MERKEL: RX-Helix

kr1 hat gesagt.:
MeisterE hat gesagt.:
Vielleicht ist es ja eh auf 300m geschossen worden...;-)

Nein, "Spaß" beiseite...mit einer anderen Laborierung muss da mehr gehen. Vielleicht auch mal einen sehr guten Schützen schiessen lassen und schauen was rauskommt.

Wh, MeisterE

Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
Stimmt, ein Sportschütze hat damit schon besser geschossen, aber ich beurteile das jagdlich. Und da ist das absolut ok. Das ist übrigens mit S&B 9,3 x 62 geschossen worden.
@ kr1

kein Grund beleidigt zu sein. Ich dachte tatsächlich, ich hätte es mit weihnachtlicher Milde formuliert :24: Sorry, mit jagdlich brauchbar kann ich nicht umgehen, möglicherweise resultiert daraus meine Abneigung zu solchen Schussbildern und den zugehörigen Kommentaren der Schützen. Wenn Du geschrieben hättest 'für 's Papier lochen ausreichend', könnte ich das eher akzeptieren. Dem Papier ist es prinzipiell egal, wo Du es triffst.

Wenn das die reine Waffenstreuung auf 100 Meter ist (5-7 cm) und Du unter jagdlichen Rahmenbedingungen noch 3 - 4 cm Schützenstreuung addierst, dann bist Du - im schlechtesten Fall - relativ weit vom Haltepunkt entfernt und auf ein Stück Rehwild finde ich 10 cm schon erheblich.

Nach meiner Meinung solltest Du nicht darüber nachdenken, ob ich Schwachsinn schreibe, sondern darüber, ob Du die Laborierung oder die Waffe wechselst (vielleicht auch einfach nur üben gehst). Es könnte natürlich noch sein, dass mein Anspruch an meine Schießleistung und die meiner Waffen die falsche ist :17:


Grosso
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
10.157
Gefällt mir
1.911
kr1 hat gesagt.:
Das Gewehr war nicht eingespannt, sondern sitzend aufgelegt.
Da kann der Hase leicht im Pfeffer liegen.
Ein Schußbild zu produzieren, daß tatsächlich (nur) die Waffenstreuung darstellt, ist nicht ganz so banal, wie manche meinen. Kein Hexenwerk, aber man muß es auch lernen und dann hat man auch mal einen schlechten Tag, wo's nix wird.

War die Waffe hinten auch aufgelegt?

Wenn nicht, ist das Schußbild für den Durchschnittsjäger sogar eigentlich akzeptabel, repräsentiert aber die Präzision der Waffe nicht unbedingt.
 
Mitglied seit
15 Feb 2011
Beiträge
858
Gefällt mir
439
Rainbow hat gesagt.:
kr1 hat gesagt.:
Das Gewehr war nicht eingespannt, sondern sitzend aufgelegt.
Da kann der Hase leicht im Pfeffer liegen.
Ein Schußbild zu produzieren, daß tatsächlich (nur) die Waffenstreuung darstellt, ist nicht ganz so banal, wie manche meinen.
.......
Wenn nicht, ist das Schußbild für den Durchschnittsjäger sogar eigentlich akzeptabel, repräsentiert aber die Präzision der Waffe nicht unbedingt.
Danke, genau so sehe ich das auch. Manche schiessen halt noch besser als eingespannt. :18: :18: :18:
 
Mitglied seit
11 Sep 2011
Beiträge
313
Gefällt mir
0
Ich bin am überlegen ob sich ein verstellbarer Schaftrücken lohnt. Weiß jemand ob sowas von Merkel geplant ist?

Hat jemand das schon in Eigenregie machen lassen?

Mit dem Kunststoffschaft der Explorer ist das ja nicht so einfach beim Schäfter und so eine Krücke aus dem Zubehörhandel will ich mir nicht drauf klatschen...
 
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
14.976
Gefällt mir
50
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Hallo werte Forumsgemeinde!

Verfolge den Diskussion schon länger!

Wollte fragen schießt irgendwer von euch die Helix in .270 win?

Bin am überlegen mir eine anzuschaffen!
 
Oben