Neuer Drilling?

Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
5.893
Gefällt mir
671
#63
, Schwenkmontage begeistert mich jetzt nicht sonderlich...
das soll mal einer verstehen...

Kann es sein, dass Du öfter mal vom Buffet mit einem leeren Teller zurück kommst, weil es Entrecote statt des erhofftten Filets gab und der Pudding nicht mit lactosefreier Milch angerührt wurde?
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.311
Gefällt mir
515
#64
Ich will eben nicht den nächstbesten Drilling... und auf einen Drilling gehört für mich eine gut gemachte SEM...

Wie gesagt, mir kommts nicht so sehr auf das Geld an, viel mehr ums passen. Und wie gesagt, ich hab keinen Zeitdruck. Dauerts mir irgendwann doch zu lange, kann ich mir immer noch einen bauen lassen.

Vielleicht nehm ich ihn auch - je nach Preis, Pica-Schiene drauf und es wird eine reine, funktionelle Gebrauchswaffe.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.756
Gefällt mir
1.289
#69
6,5x57R hat so gut wie keine Munitionsauswahl und dann auch zu utopischen Preisen. Putzsachen für 7mm und 8mm sind vorhanden, müsste dann auch noch 6,5mm anschaffen - nein danke.
- 7x65R finde ich für meine Ansprüche schon wieder zu stark.
.., bleibt eigentlich nur die 8x57 IRS auf Grund der Muniauswahl. Für die 7x57R wird die Auswahl in Zukunft auch immer kleiner. Und seinen Drilling nach vorhanden Putzsachen zu erwerben, da muss ich mich fragen ob du dich nicht umorientieren solltest. Wenn dir der Rückschlag der 7x65R zu stark ist, wirst du mit der 8x57IRS auch keine Freude haben. Also 12-70/76 7x57R und große Losmenge erwerben.
Aber wenn neues Putzzeug schon zu teuer kommt und 20/70/76 logistisch nicht zu bewältigen ist?
Ich hatte den BD14, und erkannt das das Konzept meinen Anforderungen nicht gerecht wurde.
Also wieder abgegeben. Hätte ich wieder Anwandlungen wäre es einer in 7,6x57R-5,6x50R-20/76;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.311
Gefällt mir
515
#71
Vielleicht weil ich einfach nicht mehr Sachen auf Vorrat halten will? Einfach, um es übersichtlich zu halten? Wo bitte hab ich was von Kosten geschrieben?? Wenns daran scheitern würde, bräuchte ich erst gar nicht über die Jagd weiter nachdenken.

Bei 7x65R hat das auch weniger was mit Rückstoß zu tun, sondern einfach mit einer zusätzlichen Logistik, die ich nicht will und eine gewisse Unsyampthie, die bei dem Kaliber mitschwingt.

Auch wenn in 7x57R die Luft dünner wird, gibt es noch deutlich mehr Alternativen als bei 6,5x57R, die wiederrum für mich keinen einzigen Vorteil mitbringt.

Ich hab so viele Kaliber im Schrank, irgendwann sind es einfach genug. 7x57R und 8x57IRS sind einfach da, ich bin mit denen top zufrieden.

Ich brauche keinen Drilling, ich will einen Drilling, der passt und gefällt. Und da muss nicht jedes Argument mit Gold oder rationell für jeden nachvollziehbar sein. Bringt nichts, da es sinnlos ist - es ist vieles Geschmackssache, das geb ich zu. Und ja, ich könnte vieles in Kauf nehmen, aber warum soll ich das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.952
Gefällt mir
740
#72
Verstehe ich irgendwie nicht. Wenn ich eine Büchse will und nicht brauche. Der Preis dazu zweitrangig ist . Dann nehme ich die Kohle 7n die Hand, lege sie dem 9assenden Büchsenmacher auf den Tisch, und bestelle mir das Gewehr genau so wie ich es will.
Ich jammere dann nicht rum, und suche nicht an einem gebrauchten Drilling einen Makel.
Da hilft nur E... in der Hose haben , und kaufen.
Ansonsten halt jammern und sparen, sparen, sparen .
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.756
Gefällt mir
1.289
#73
.., also so drastisch wollte ich das jetzt nicht kommentieren.:devilish: :evil:
 
Oben