neuer Läppi

Anzeige
Registriert
20 Nov 2016
Beiträge
409
Horrido zusammen,

mein heiß geliebter und sehr oft gebrauchter Lenovo T400 wird mich in den nächsten Wochen wohl verlassen.

Das das Gehäuse Risse hat und ich auch schon den Deckel für die Festplatte verloren habe, hat mich nicht gestört :) Aber jetzt machen sich auch einige Tasten der Tastatur selbsständig und kommen nicht mehr wieder....

Also muss ein neuer Läppi einzug halten.

Was suche ich:
- robuster 14 Zöller
- min 4 USB - Buchsen (für Sticks, Festplatten usw.)
- Windows 11 fähig
- ca. 1 Tb Festplatte
- min 16 Gb RAM

Das Meiste konnte ich ja schon per Google finden.

Nur bei den USB - Buchsen scheitere ich an den Bezeichnungen. Grade bei USB 4 bin ich mir nicht sicher, ob ich da auch (wenn in der Beschreibung z.B. steht "Ladefunktion, Display-Port 1.4a") einen Stick z.B. anschließen kann. Den Stecker natürlich voraus gesetzt.

Kann mich da ein Foristi aufhellen??

Aktuell schwanke ich zwischen einem Lenovo T14 oder einem Dell Inspiron... Mit der einen Marke habe ich privat jetzt über ein Jahrzehnt, mit der Anderen auf der Arbeit gute Erfahrungen gemacht.

Schon mal vielen Dank

RedNose
 

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
11.706
USB 4? Ich denke, du meinst USB 3.1.

Sollten die USB- Ports zu wenig sein, gibt es entsprechende Hubs.

Ansonsten bin ich bei Dell gelandet, hab jetzt dienstlich das 4te im April erhalte. Und konnte das vorherige der Firma abkaufen. Auf dem privaten läuft Win10 und Linux als Dual Boot und sehe noch keine Veranlassung auf Win11 zu wechseln.
 
Registriert
29 Okt 2012
Beiträge
137
Horrido zusammen,

mein heiß geliebter und sehr oft gebrauchter Lenovo T400 wird mich in den nächsten Wochen wohl verlassen.

Das das Gehäuse Risse hat und ich auch schon den Deckel für die Festplatte verloren habe, hat mich nicht gestört :) Aber jetzt machen sich auch einige Tasten der Tastatur selbsständig und kommen nicht mehr wieder....

Also muss ein neuer Läppi einzug halten.

Was suche ich:
- robuster 14 Zöller
- min 4 USB - Buchsen (für Sticks, Festplatten usw.)
- Windows 11 fähig
- ca. 1 Tb Festplatte
- min 16 Gb RAM

Das Meiste konnte ich ja schon per Google finden.

Nur bei den USB - Buchsen scheitere ich an den Bezeichnungen. Grade bei USB 4 bin ich mir nicht sicher, ob ich da auch (wenn in der Beschreibung z.B. steht "Ladefunktion, Display-Port 1.4a") einen Stick z.B. anschließen kann. Den Stecker natürlich voraus gesetzt.

Kann mich da ein Foristi aufhellen??

Aktuell schwanke ich zwischen einem Lenovo T14 oder einem Dell Inspiron... Mit der einen Marke habe ich privat jetzt über ein Jahrzehnt, mit der Anderen auf der Arbeit gute Erfahrungen gemacht.

Schon mal vielen Dank

RedNose
Wichtigste Fragen wären:
Was ist dein Anwendungsbereich? Brauchst du Leistung, gute Grafik, Mobilität/langer Akku?
Wo ist deine Budgetgrenze? Genau wie bei Munition gehts bei Laptops seit Monaten rund...

Ich würde zu USB-C raten, USB-Steckplätze notfalls über Hub erweitern. Ladefunktion und Displayport sind via USB-C auch möglich, d.h. du kannst dein Handy darüber laden oder einen Monitor anschließen. Und lass Dich nicht so von den Marken blenden, jeder hat seine guten und schlechten Produkte.

Persönlich habe ich mir kürzlich einen Lenovo Legion 7 gegönnt, ist aber eher ein Gaming-Laptop mit Leistung satt. Wollte was für die Zukunft haben. Geschäftlich nutze ich das HP Elitebook 840 G8, das ich ebenfalls sehr empfehlen kann. Bei Bedarf kannst du hier eine Docking-Station über USB-C anschließen. 2 Monitore, Tastatur, Maus, Yubikey,...funktioniert tadellos und die neue Docking-Station nimmt kaum Platz auf dem Schreibtisch ein.

Wenn du ein Apple-Jünger bist, wäre das MacBook Air M1 eine gute Wahl. Hatte ich selbst ausprobiert, ein wahnsinnig schnelles, leichtes Teil. Vorteil liegt dann mehr in der Mobilität.
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
6.067
Lenovo
Gebraucht , aber rel. hochwertig.
RAM auf 16 GB erhöhen.
Dockingstation gibts auch…
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Nov 2016
Beiträge
409
Horrido zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Antworten.

USB 4? Ich denke, du meinst USB 3.1.

Sollten die USB- Ports zu wenig sein, gibt es entsprechende Hubs.

Ansonsten bin ich bei Dell gelandet, hab jetzt dienstlich das 4te im April erhalte. Und konnte das vorherige der Firma abkaufen. Auf dem privaten läuft Win10 und Linux als Dual Boot und sehe noch keine Veranlassung auf Win11 zu wechseln.
Mit USB 4 meinte ich das folgende, was ich einfach mal aus einem Angebot geklaut habe:
Schnittstellen/Steckplätze:
Smart Card Reader
Fingerprint Reader
1x Headphone/Microphone Combo Jack
1x Ethernet 100/1000 RJ-45
2x USB 3.2 Gen 1 (1x always on)
2x USB 4 (Typ-C)/Thunderbolt 4 (Ladefunktion, Display-Port 1.4a)
1x HDMI 2.0
1x Micro SD-Card Reader
Auf der Arbeit habe ich einen Dell mit ner Dockingstation per USB C. Die gibt dann Bild und Ton an den Monitor. Auch läuft darüber der Strom und das Netzwerk. Aber kann ich das Teil auch (zur Not) als "normalen" USB - Port für Sticks oder Festplatten nehmen?
Allerdings sind die Dockingstationen per USB C Murks. Wer, wie ich, zwischen vier und evtl. mehr Arbeitsplätzen wechseln muss, stellt schnell fest, das die mit der Zeit (bei mir ca. 1/2 Jahr) nicht mehr richtig halten. Dann haste keine Maus & Tastatur oder Monitor... An einem Arbeitsplatz habe ich jetzt schon die dritte. Und die geht auch schon fast nicht mehr.

Den "aktuellen" Lenovo T400 hatte ich damals auch von der Arbeit abgekauft. Allerdings sind die Dells, die wir jetzt haben, nur geleast und daher kann ich da keinen abgreifen...

Wichtigste Fragen wären:
Was ist dein Anwendungsbereich? Brauchst du Leistung, gute Grafik, Mobilität/langer Akku?
Wo ist deine Budgetgrenze? Genau wie bei Munition gehts bei Laptops seit Monaten rund...

Ich würde zu USB-C raten, USB-Steckplätze notfalls über Hub erweitern. Ladefunktion und Displayport sind via USB-C auch möglich, d.h. du kannst dein Handy darüber laden oder einen Monitor anschließen. Und lass Dich nicht so von den Marken blenden, jeder hat seine guten und schlechten Produkte.

Persönlich habe ich mir kürzlich einen Lenovo Legion 7 gegönnt, ist aber eher ein Gaming-Laptop mit Leistung satt. Wollte was für die Zukunft haben. Geschäftlich nutze ich das HP Elitebook 840 G8, das ich ebenfalls sehr empfehlen kann. Bei Bedarf kannst du hier eine Docking-Station über USB-C anschließen. 2 Monitore, Tastatur, Maus, Yubikey,...funktioniert tadellos und die neue Docking-Station nimmt kaum Platz auf dem Schreibtisch ein.

Wenn du ein Apple-Jünger bist, wäre das MacBook Air M1 eine gute Wahl. Hatte ich selbst ausprobiert, ein wahnsinnig schnelles, leichtes Teil. Vorteil liegt dann mehr in der Mobilität.
Der Anwendungsbereich: Auf dem Sessel liegen und warten, Zeitung lesen und im WuH - Forum lesen / schreiben :) Das hat bisher mein alter, betagter T400 erledigt. Der wurde mit Vista ausgeliefert und 4 MB RAM. Also keine Rakete benötigt :) Und der hängt am Strom weil der Akku grade noch etwas hält.
Mein neuer sollte auch für die Zukunft (ca. 10 - 20 Jahre :) ) brauchbar sein. Daher wollte ich wieder einen Buissenes - Läppi haben.
Da will ich auch keinen Hub drann hängen, weil der immer von dem Sessel fällt :) Hatte ich beim T400 mal getestet :)
Appel fällt bei mir aus, weil ich dann alles an Software (Office und 3 Andere) neu besorgen müsste, wenns das überhaupt für MAC gibt.

Lenovo
Gebraucht , aber rel. hochwertig.
RAM auf 16 GB erhöhen.
Dockingstation gibts auch…
Kann ich so bestätigen. Also bis jetzt :)
Der T400 war ja zu seiner Zeit DAS Arbeitsgerät. Wie wir den noch auf der Arbeit hatten, war die Dockingstation super und mit allen möglichen Ausgängen. Damals...

Achso. An "Schotter" wollte ich so ca. bis max 2k ausgeben.

Ich werde mich mal bei den Outlets von Dell und Lenovo umschauen....

Allerdings weiß ich jetzt immer noch nicht, ob ich an die USB 4 (Typ-C)/Thunderbolt 4 (Ladefunktion, Display-Port 1.4a) auch Sticks oder Festplatten hängen kann, oder ob die wirklich nur laden bzw. den Monitor versorgen...

Mit meinem Rechner auf der Arbeit kann ich das die nächsten Tage leider nicht testen. Hab grade einen "run". Erst im Halbschlaf eine Treppe herunter gefallen und 1 1/2 Wochen AU. Danach eine Woche auf der Arbeit und den ganzen Tag bei 20 Grad gearbeitet. Und ne Erkältung geholt...
Heute wollte ich wieder Arbeiten gehen, aber jetzt habe ich wohl ne andere "Erkältung" Gestern noch negativ gewesen, heute Morgen dann 2 x positiv...

MfG

RedNose
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.596
....
Der Anwendungsbereich: Auf dem Sessel liegen und warten, Zeitung lesen und im WuH - Forum lesen / schreiben :) ....
Dafür nehme ich ein iPad (oder man nimmt ein ähnliches Tablett)

Mein aktuelles "Lenovo X390" hat z.B. keinen Netzwerk Anschluss mehr. Man muss mit 2 USB Ports auskommen, dank Hub kein Thema.
 
Registriert
2 Sep 2014
Beiträge
117
Moin!

Bei Deinem Anforderungprofil wäre mein Wahl ein Microsoft Surface. Schau Dir die mal an.

USB-C: ja, da kannst Du alles anschließen.
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
6.067
Achso. An "Schotter" wollte ich so ca. bis max 2k ausgeben.
Sorry, da bin ich von anderen Vorausetzungen ausgegangen, dafür bekommst ja schon was ordentliches ;-)
Allerdings weiß ich jetzt immer noch nicht, ob ich an die USB 4 (Typ-C)/Thunderbolt 4 (Ladefunktion, Display-Port 1.4a) auch Sticks oder Festplatten hängen kann, oder ob die wirklich nur laden bzw. den Monitor versorgen...
der USB4 Standard ist auch abwärtskompatibel, sollte mit entsprechendem Adapter auch mit älteren Komponenten funktionieren.
Display-Port 1.4a ist ein digitaler Verbindungsstandard zum Ausgabegerät Monitor.
Ist mit den Minkabeln aber ein ständiges Ärgernis, da diese leicht brechen...würde da eher einen normalen HDMI oder DisplayPort nehmen, wenn möglich.
Thunderbolt ist wohl das neueste Feature, kannst Du hier nachlesen. Man hat die Qual der Wahl :rolleyes:
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
10.393
Ich musste mir USB 4 auch erst googeln. Kannte ich auch noch nicht.:oops:

Ein iPad ist tatsächlich für viele Sachen gar nicht so verkehrt.(y) Ich nutze den Laptop so gut wie nicht mehr seit ich es habe.
Ab und an brauche ich ihn noch, wenn ich selber Schulungen halte. Für solche simplen Anwendungen tuts auch gebrachtes Teil. Mit Linux drauf laufen die dann in aller Regel eh etwas flotter. Und für fast alles aus dem Windows-Lager gibts auch eine Linux-Lösung.

Bei dem Preisbudget geht eigentlich auch ein iPad + einen brauchbaren Laptop.
Zur Beachtung: Die "Pro" iPads werden höchstwahrscheinlich in rund einem Monat einen Modellwechsel haben, nach allem was man bislang weiß.
Wenn man also auf das Pro mit dem deutlich größeren Display schielt sollte man vielleicht noch etwas warten. Dann kann man selber entscheiden ob man die neuere Generation lieber möchte oder sich nach einem reduzierten iPad der momentanen Generation umsieht.

Ich überleg selber ob ich mir eins von den großen iPads hole. Es gibt kaum was im Haushalt was bei uns (mittlerweile schon seit Jahren) mehr genutzt wird als das iPad. Da kannn man auch mal etwas mehr ausgeben.
 
Registriert
31 Okt 2014
Beiträge
1.547
Das was Du anforderst kann ein gebrauchter Lenovo T480 mit einem USB-C Dock auf jeden Fall.
Speicher und SSD kann man wenn es sein muß aufrüsten.
Mit etwas Glück kommt man da bei 600€ raus.
Für das Sofa habe ich ein älteres IPad Air
 
Zuletzt bearbeitet:

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
11.706
Wusste gar ned, dass USB4/ Thunderbold was eigenes ist. Hab's irgendwie USB 3.2 zugeordnet.

Im HO hängt mein Firmenlaptop auch an einer DS über 2*TB. Da ist dann der Rest angeschlossen, einschließlich Hub auf USB 3. Dazu 2 Monitore, die auch wieder Hubs integriert haben.
 
Registriert
16 Apr 2018
Beiträge
1.059
Ich habe ein iPad, war Anfang des Jahres bis auf die Festplatte das Top-Modell. Ist ein richtiger Klotz und der Akku ist Mist.

Die Tastatur ist super und sieht cool aus - und hat 400 € gekostet. Da bin ich fast vom Glauben abgefallen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Zurzeit aktive Gäste
80
Besucher gesamt
87
Oben