Neues Pard 007

Anzeige
Registriert
20 Nov 2012
Beiträge
5.467
Wenn du bessere Infos hast, dass lass sie uns wissen. Wenn nicht, lass das Gestichel.
Und ja, müssen muss man gar nichts, Man kann auch das Zielfernrohr etwas weiter vorne montieren, oder sich den Hals verrenken.
Hallo.
Lass dich nicht irritieren / provozieren
Was wäre die Welt schon ohne Wichtigmacher ;)

Jeder PARD Besitzer weiss, dass das Teil in a l t e r Ausführung ohne Augenmuschel ~106mm lang ist.
Und die Augenmuschel verkürzt den Augenabstand um weitere 20mm.
Also steht da etwas von ~126mm Länge vor dem Auge und nimmt Platz weg.

Wenn es die Schaftlänge in Verbindung mit der Montage nicht hergeben, dann braucht man eben eine Schaftverlängerung.
Diese kann geschraubt oder einfach als Aufsteckvariante erfolgen
Im ungünstigsten Falle für Leute mit langem Hals äusserst unergonomisch.
Aber trotzdem nichts, wovor man Grusel haben müsste.

Also alles in Allem nichts bahnbrechend Neues....
Ohne reale technische Daten für neue PARD, vom Hersteller bekannt gegeben, kann man nur schätzen..

Bildquelle PARD :


41144421th.jpg


Mein persönliche Schätzung liegt bei ~75mm +/-
.
.
.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13232

Guest
Keine Angst, lass ich nicht. Manche sind halt so und in der Anonymität des www lässt es sich natürlich einfach irgendwas behaupten, ohne selbst Fakten zu bringen.
7,5cm wird wohl nix. Vergleicht man das alte Pard mit den aktuellen Bildern, dann scheint das Bauteil Eyepiece mit Diopter adjustment Knob beim neuen Pard das gleiche Bauteil zu sein. Das ist schon mal ziemlich genau 4,5cm lang. Blieben also nur noch 3cm für den Rest übrig. Aber setzt man diese 4,5cm ins Verhältnis zum Gehäuse, dann ist es mindestens noch mal die gleiche Länge. Außer das Zielfernrohrokular verschwindet sehr weit in der Aufnahme, was ich nicht glaube.
In rund einem Monat wissen wir sicher mehr.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Wenn du bessere Infos hast, dass lass sie uns wissen. Wenn nicht, lass das Gestichel.
Und ja, müssen muss man gar nichts, Man kann auch das Zielfernrohr etwas weiter vorne montieren, oder sich den Hals verrenken.
Ich habe bereits alles gesagt. Du ignorierst das aber einfach und kommst dann mit irrelvanten Aussagen zu Gerätemaßen.
Anschauen magst du es dir anscheinend auch nicht.
Daraus ergeben sich bei der allwissenden Vortragsart keine Ansprüche an andere.
Man kann es aber tatsächlich auf den ersten Blick sehen.
Auch alt musste weder verrenkt werden , noch montiert, noch Schaftkappe. Fast alle nutzen das einfach wie es ist und bei neuen gewinnt man eben die entscheidenden cm, sodass alles wie ohne Gerät bleibt.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Keine Angst, lass ich nicht. Manche sind halt so und in der Anonymität des www lässt es sich natürlich einfach irgendwas behaupten, ohne selbst Fakten zu bringen.
7,5cm wird wohl nix. Vergleicht man das alte Pard mit den aktuellen Bildern, dann scheint das Bauteil Eyepiece mit Diopter adjustment Knob beim neuen Pard das gleiche Bauteil zu sein. Das ist schon mal ziemlich genau 4,5cm lang. Blieben also nur noch 3cm für den Rest übrig. Aber setzt man diese 4,5cm ins Verhältnis zum Gehäuse, dann ist es mindestens noch mal die gleiche Länge. Außer das Zielfernrohrokular verschwindet sehr weit in der Aufnahme, was ich nicht glaube.
In rund einem Monat wissen wir sicher mehr.
Also kommen wir jetzt endlich zum Punkt. Du hast Annahmen udn du schätzt.
Das erklärt dann den Irrtum und klingt ja schon viel besser als der Versuch Gewissheiten verkaufen zu wollen.
Wer da wohl die Fakten nicht beibringen kann? ;)

Aber immerhin, kann ein anderer Leser jetzt erkennen, dass es nicht um Wissen, sondern Schätzungen geht. Da auf Seite 2 aber das Rätsel schon gelöst wurde, hätte man sich das sparen können.

102 x 75 x 118 mm. Das ist nicht die Verlängerung des Gerätes, wie man schnell anhand der Bauart erkenne könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.721
Wenn das nur bis .308 schußfest ist, ist das doch ein Rückschritt zur aktuellen Version. :mad:
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.499
Wird halt mit dem inneren Aufbau und den (wahrscheinlich) verwendeten Spiegeln zu tun haben.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.721
Bei dem Alten hieß es immer bis 9,3x62 soweit mir bekannt.
Oder hatte das nur Maxi "promoted"?
 
G

Gelöschtes Mitglied 13232

Guest
Aber immerhin, kann ein anderer Leser jetzt erkennen, dass es nicht um Wissen, sondern Schätzungen geht. Da auf Seite 2 aber das Rätsel schon gelöst wurde, hätte man sich das sparen können.

102 x 75 x 118 mm. Das ist nicht die Verlängerung des Gerätes, wie man schnell anhand der Bauart erkenne könnte.
Richtig es geht um Schätzungen anhad der bisher bekannten Daten. Dass die 102mm nicht die Verlängerung sind, ist klar. Das waren sind die angegebenen 106mm Baulänge beim alten Pard auch nicht, sondern eben rund 125mm.
Also hör auf irgendwas ohne jeglichen Beleg zu behaupten.
Bring konkrete exaktere Maße, oder lass es bleiben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 13232

Guest
Bei dem Alten hieß es immer bis 9,3x62 soweit mir bekannt.
Oder hatte das nur Maxi "promoted"?
Das aktuelle Pard war anfangs auch nur bis .308 getestet angegeben, mittlerweile findet man 5000 oder auch 6000 Joule. Wobei das ja recht ungenau ist. Eine schwere Waffe hat halt im gleichen Kaliber deutlich weniger Rückstoß, als eine leichte, aufgrund der Massenträgheit.
Kommt dann noch ein Schalldämpfer drauf, sieht die Sache auch wieder anders aus.
Ist vemutlich wie bei U-Booten. Man weiss erst, wie tief sie wirklich tauchen können, wenn man es getestet hat :ROFLMAO:
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.084
Richtig es geht um Schätzungen anhad der bisher bekannten Daten. Dass die 102mm nicht die Verlängerung sind, ist klar. Das waren sind die angegebenen 106mm Baulänge beim alten Pard auch nicht, sondern eben rund 125mm.
Also hör auf irgendwas ohne jeglichen Beleg zu behaupten.
Bring konkrete exaktere Maße, oder lass es bleiben.
Ich lass es ;)
Du soltest aber besser auch aufhören offensichtlich falsches daherzuschreiben.
Daraif wollte ich die einfach mehrmals sanft hinweisen.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.499
Gibt ja immer noch so ein paar Kasper die behaupten, dass sich der innere Aufbau im ersten Pard irgendwann mal geändert hat und deswegen die höhere Schussfestigkeit erreicht werden konnte.

I call it Bullshit...
 
G

Gelöschtes Mitglied 13232

Guest
Gibt ja immer noch so ein paar Kasper die behaupten, dass sich der innere Aufbau im ersten Pard irgendwann mal geändert hat und deswegen die höhere Schussfestigkeit erreicht werden konnte.

I call it Bullshit...
Es war hat anfangs nur bis .308 getestet. Das heisst nicht, dass es nicht auch deutlich mehr ab kann. Das scheinen viele zu verwechseln. Beim neuen steht bisher das Gleiche. Also mal schauen. Vermutlich wird es auch mehr abhalten.
 
Registriert
18 Apr 2016
Beiträge
760
Wobei man sich auch fragen darf, was „bis .308“ bedeuten soll.
Der Impuls, der auf das Gerät wirkt hängt nicht nur von der Patrone ab.
Schalldämpfer?
Mündungsbremse?
Laborierung?
Waffengewicht?

Ist eine 7x64 ein kleineres Kaliber? Würde sagen, ja... Aber eine größere Patrone.

Muss wohl jeder für sich selbst abschätzen, die Beschreibung „bis .308“ ist doch sehr dürftig. Allerdings in Mangel an entsprechenden Normen... was soll der Hersteller auch sonst angeben?
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.407
Was die Elektronik vom Pard ab kann ist das eine, ob man damit vernünftig Schießen kann das andere! Am Anfang hieß es, 8x57 hält es nicht lange aus... viele haben es damit in Gebrauch, wie auch in 30.06 oder ähnlichen Kalibern. Irgendwann macht das dann halt keinen Spaß mehr. Is aber auch nicht notwenig.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
142
Zurzeit aktive Gäste
561
Besucher gesamt
703
Oben