Nie wieder Meindl Schuhe/Stiefel

Anzeige
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
293
Gefällt mir
316
#76
18 Jahre beim Händler?:eek:
Dafür sehen die Kunstsoffeinfassungen aber noch sehr gut aus.

Ist vielleicht ne dumme Frage, aber hab Ihr sowas wie Garantie?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.857
Gefällt mir
14.696
#77
Nur weil du sie 2 Jahre hast. Irgendwas muss sie ja auch die idee gebracht haben, daß die 20 Jahre alt sind.
Meindl wollte eine Nummer haben, die innen in den Schuhen eingenaeht ist. Diese Nummer habe ich denen geschickt und sie haben festgestellt, das diese Schuhe 20 Jahre alt sind.

tømrer
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.857
Gefällt mir
14.696
#78
Meindl? keine 100 km damit gegangen
1579252400830.png
1579252522674.png
Da lief das Wasser hinein, weil das Leder sich von der Sohle geloest hat. Ich habe den Kaufpreis erstattet bekommen.

tømrer
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
2.120
Gefällt mir
1.702
#79
Ein Paar Einsatzstiefel von Haix besitze ich auch. Sehr Leicht(y) aber, wenn man breite Füsse hat, nicht die 1.Wahl. Die sind sehr schmal und obwohl ich mir ein Schuhspanner gekauft habe, bekomme ich die kaum ein bissel verbreitert. Deshalb kann ich damit nur kurzzeitig laufen, dann drückt's und das wird dann Auahhh. Aber wer ,,normale" Füsse hat, den kann ich die empfehlen. Haltbarkeitsdauer kann ich noch nicht sagen, aber das variiert ja eh nach tatsächlicher Tragezeit.
MfG.
Habe auch für die Stiefel org. Haix Schuhpflegemittel.
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
2.769
Gefällt mir
1.264
#80
Also egal was ich dienstlich und/ oder privat getragen haben, sei es nun Meindl, Lowa, oder Hanwag alle hatten das Problem das sich die Sohlen abgelöst haben.
Dass das auch passiert obwohl die Schuhe nicht getragen wurden ist schlechtweg ein Witz.
Zumal die Schuhe in der Regel bei 300 + liegen. Da kann man doch wohl Qualität erwarten.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.812
Gefällt mir
1.336
#81
....
Generell habe ich auch den Eindruck, dass Schuhe nicht nur unglaublich teu(r)er geworden geworden sind, sondern in der Tat auch die Qualität deutlich nachgelassen hat.
....
Waidmannsheil

Beuterheinländer
Guter Post!! Danke.

Mir fallen zwei Möglichkeiten ein:

a) Jemand (evtl. ein Unternehmensberater) hat der Firma den Rat gegeben Kosten zu senken. Jetzt kauft man günstigere Rohstoffe.
Schau mal Miele an. Die Waschmaschinen hielten früher 25 Jahre. Dann mit nem feuchten Lappen drüber für die nächsten 10 Jahre. Bullauge und Fanghaken aus Metall.
Heute Bullauge und Haken aus Kunststoff. Warten wir da mal 25 Jahre ab...... .

b) Das europäische Chemikaliengesetz "REACH" hat evtl. einigen Additiven die im PU System sind das Leben gekostet. Es gibt zwar Alternativen, aber .... .

Wem fällt noch etwas ein?
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.812
Gefällt mir
1.336
#82
Also egal was ich dienstlich und/ oder privat getragen haben, sei es nun Meindl, Lowa, oder Hanwag alle hatten das Problem das sich die Sohlen abgelöst haben.
Dass das auch passiert obwohl die Schuhe nicht getragen wurden ist schlechtweg ein Witz.
Zumal die Schuhe in der Regel bei 300 + liegen. Da kann man doch wohl Qualität erwarten.
Das ist nicht Herstellerspezifisch, sondern systembedingt. Hydrolyse ist das Stichwort. Unvermeidbar.

Schau mal hier bitte:

https://www.uvex-safety.com/blog/de/warum-loesen-sich-schuhsohlen-auf/
 
Mitglied seit
26 Jul 2017
Beiträge
120
Gefällt mir
378
#83
Meindl Island, 2 Jahre nach dem Kauf.
Sehr wenig getragen, haeufig mit G-Wax oder Fiber-Tec shoe wax gepflegt.
Die Schuhe wurden immer enger, sowohl in der Laenge aber besonders in der Weite. E-Post an den Haendler, Antwort: "Wir verkaufen keine Meindlprodukte mer." E-Post an Meindl: "Bitte den Haendler..... kontakten"
Der hat mir dann geholfen, die Schuhe angesehen und an Meindl geschrieben. Resultat:
our expert checked the photos. The boots are 20 years old. So a new resole should be made (only for Information).
Either the boots are too small from the beginning or the permanent heat has deformed the front cap.
It´s possible to bring the boots inform. For safety you should offer a resole too.

Ich habe mich dann geaergert, das Meindl meint ich bin nicht in der Stand mir Schuhe zu kaufen, die passen. Wo sie die permanente Hitzeeinwirkung sehen ist mir auch unverstaendlich. Ein Schuhtrockner blaest nicht soooo warme Luft. Ausserdem habe ich mich sehr gewundert, dass in einer so grossen Firma, bei der ich die Schuhe gekauft habe, dieser Schuh 18 Jahre gelagert sein soll.

Meindl hat aber angeboten die Schuhe fuer 900 Nok + Fracht/Zoll zu weiten und neue Sohlen anzubringen.(y)

our expert checked the photos. The boots are 20 years old. So a new resole should be made (only for Information).

Either the boots are too small from the beginning or the permanent heat has deformed the front cap.

It´s possible to bring the boots inform. For safety you should offer a resole too.
Anhang anzeigen 102381
Anhang anzeigen 102382
Anhang anzeigen 102383

tømrer
Ich glaube, ich habe die gleichen (y)- und die sind tatsächlich inzwischen 20 Jahre alt! War immer super zufrieden, aber leider wurde irgendwann das Leder vorne rissig und wirklich wasserdicht waren sie auch nicht - trotz guter Pflege! Und anfänglich knarzten die Laschen im Schaft, was natürlich beim Pirschen unmöglich war - bis ich sie dann eingefettet habe.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
5.156
Gefällt mir
3.335
#84
Ich habe seit 2014 die Canada-Boots von Norma (nein, nicht der schwed. Munitionshersteller, sondern der Lebensmitteldiscounter) für damals 24,99€, also 1/10 des Meindl-Preises, im Gebrauch.
Außer, daß der Stoffteil nicht mehr so dolle aussieht, sind sie immer noch so stabil wie am ersten Tag und nix lößt sich ab. Ach halt, kamen vor drei/vier Jahren mal neue Schnürsenkel rein (Schnürsenkel aus Stoff vertragen sich halt nicht mit Streusalzstaub).

Habe ich bei Schuhwerk schon öffters erlebt, daß oft die billigsten am längsten haltbar sind.
Ein paar dunkelgraue Straßen-Halbschuhe mal Anfang der 90er bei Deichmann für unter 20,--DM vom Wühltisch mitgenommen und die knapp 10 Jahre als normales Schuhwerk und als das Kunstleder nicht mehr schön war, noch fast 5 Jahre als Schuhe für die Arbeit im Garten genutzt.
Schaut mal im September bei Lidl nach, wenn die Oktoberfestwochen haben. Die Haferlschuhe für 14,99€ halten auch mind. 3 Jahre und ich bin eher nicht der akribische Schuhputzer.
 
Mitglied seit
8 Aug 2001
Beiträge
2.480
Gefällt mir
22
#85
Erleuchtender thread!
Ich sehe, ich bin nicht allein mit meinem Ärger, und das Problem zieht sich durch alle möglichen Marken:
Geklebter Dreck - ich zitiere da einen echten Schuhmacher

Das ist von LOWA
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.011
Gefällt mir
896
#87
jetzt mal ganz ohne Spaß..
man kauft Rucksäcke für 300€, eine R8 mit ner dicken Swaropulle für 6k€ . kauft einen SUV und macht Jagdreisen auf "dicke Hürsche" und will es sich nicht "leisten" alle 2-5 Jahre 250€ für ein paar Schuhe auszugeben ..
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.755
Gefällt mir
3.776
#88
Wenn Dir das zu billig ist findet sich bestimmt ein Händler der für einen 250- Euro Schuh von Dir auch 500 nimmt. :rolleyes:

Ich hab trotzdem Schuhe die eine zweistellige Anzahl an Jahren überlebt haben. Und die haben auch nicht mehr gekostet als das was andere nach 2-3 Jahren wegwerfen müssen.
Weshalb man dann die Hersteller lobpreisen sollte die nichts Langlebiges hinkriegen erschließt sich mir nicht.:oops:
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.812
Gefällt mir
1.336
#89
Ich habe seit 2014 die Canada-Boots von Norma (nein, nicht der schwed. Munitionshersteller, sondern der Lebensmitteldiscounter) für damals 24,99€, also 1/10 des Meindl-Preises, im Gebrauch.
Außer, daß der Stoffteil nicht mehr so dolle aussieht, sind sie immer noch so stabil wie am ersten Tag und nix lößt sich ab. Ach halt, kamen vor drei/vier Jahren mal neue Schnürsenkel rein (Schnürsenkel aus Stoff vertragen sich halt nicht mit Streusalzstaub).

Habe ich bei Schuhwerk schon öffters erlebt, daß oft die billigsten am längsten haltbar sind.
Ein paar dunkelgraue Straßen-Halbschuhe mal Anfang der 90er bei Deichmann für unter 20,--DM vom Wühltisch mitgenommen und die knapp 10 Jahre als normales Schuhwerk und als das Kunstleder nicht mehr schön war, noch fast 5 Jahre als Schuhe für die Arbeit im Garten genutzt.
Schaut mal im September bei Lidl nach, wenn die Oktoberfestwochen haben. Die Haferlschuhe für 14,99€ halten auch mind. 3 Jahre und ich bin eher nicht der akribische Schuhputzer.

Die 80iger & 90ziger liegen dir am Herzen, gell :)

Mir fällt - auch in anderen Threads - auf, dass Du oft diese Zeit zitierst.
Nur was nützt uns eine Info die bis zu 30 Jahre alt ist?

Vielleicht hast Du auch Glück gehabt.
In den Billiglatschen in den 80 & 90zigern waren teilweise Stoffe enthalten, die sich durch Fußschweiss und Wärme lösten. Es gibt Fälle da sind Leute duch solche Importwaren in jungen Jahren erwerbsunfähig geworden. Wenn Du in den 90igern deine Holzdecke auch noch schön mit Xyladecor gepinselt hast erklärt sich evtl. manches??

An meine Füsse kommen auf jeden Fall kein Billiglatschen von Aldi aus Kunstleder. Aber, muss jeder für sich wissen....
 
Mitglied seit
8 Aug 2001
Beiträge
2.480
Gefällt mir
22
#90
Ganz im Ernst kann man das für ein Grundübel unserer Zeit halten: was kaputt geht oder aus der Mode, wird weggeschmissen und neuer Dreck angeschafft.
Ich hab keinen SUV und stecke Blaser Produkte wie R8 und R93 in dieselbe Kategorie wie die Stiefel hier:
Plaste und Elaste....
fuhrmann
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben