Nosler Balistic Tip 165gr vs 168gr

Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.302
Gefällt mir
304
#1
Warum gibt es von Nosler diese Geschosse mit so einem geringen Gewichtsunterschied? Die technischen Details sind ja bekannt. BC, SD, Geschosslänge und natürlich Gewichtsunterschied. Ist das Marketing und will man da im 168er Mainstream mit schwimmen, oder gibt es da rationale Gründe wie bessere Anpassung an verschiedene Läufe?

Hintergrund ist, dass ich mit dem Nosler AB 165gr eine gute Laborierung in der 308 Win habe und passend dazu auch das BT 165gr verschießen kann. Daher ist meine Frage nur theoretischer Natur, wechseln werde ich wohl nicht.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.483
Gefällt mir
1.035
#2
Beim TTSX ist es übrigens das gleiche.
Dort ist aber vermutlich der Grund, dass das 168er aus dem Standarddrall nicht mehr so recht fliegt, anders als beim 165er werden 11" angegeben.
 
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
1.810
Gefällt mir
203
#4
Beim TTSX ist es übrigens das gleiche.
Dort ist aber vermutlich der Grund, dass das 168er aus dem Standarddrall nicht mehr so recht fliegt, anders als beim 165er werden 11" angegeben.
Das mit der Dralllänge ist vtml. ein netter "Nebeneffekt". Ziel war wahrscheinlich - wie bei den TSX - eine Anpassung a die rel. kurze OAL bei WSM und WM, bzw. den begrenzten Platz im Magazin. Siehe: http://www.barnesbullets.com/faq/

Grüsse Wisent
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
3.226
Gefällt mir
1.279
#5
Hallo,

es bliebe auch mal interessant ein jedes Geschoßin einem kopletten 50er oder 100er Päckchen BT, AB, TTSX o.a. zu wiegen und rauszufinden wie weit da vom angegebenen Gewicht von 165 resp. 168grs. abgewichen wird.
Glaube kaum, daß bei der Endkontrolle jedes Geschoß eines Großherstellers einzeln auf´s grain genau abgewogen wird, bevor es in den Handel kommt.

Zwei Geschosse mit unterschiedl. Härte (eines für .300er Standardpatronen wie .300Savage, .308Win. und .30-06, sowie eines für die .300er Magnums) scheint mir da der einzig logische Ansatz.
Die Gewichtsdiskrepanz von 3grains (0,19g) soll wohl Verwechslungen der beiden unterschiedl. Härtegrade vorbeugen.

Grüße
Sirius
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.302
Gefällt mir
304
#6
Hallo,

es bliebe auch mal interessant ein jedes Geschoßin einem kopletten 50er oder 100er Päckchen BT, AB, TTSX o.a. zu wiegen und rauszufinden wie weit da vom angegebenen Gewicht von 165 resp. 168grs. abgewichen wird.
Glaube kaum, daß bei der Endkontrolle jedes Geschoß eines Großherstellers einzeln auf´s grain genau abgewogen wird, bevor es in den Handel kommt.

Grüße
Sirius
Bei meinem aktuellen Los BT 165 gr von 164,8 bis 165,3 aber nur durch 2 Ausreißer. Also noch weit von 168gr entfernt. Da 168er sind länger und haben besseren BC. Da würde ich mal eine Gewichtssortierung (schwer wird als 168, leicht als 165 verkauft) ausschließen.
 
Oben