Nostalgie - was ist das?

Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
185
Gefällt mir
239
Wie gut das ich meinen Wehrdinst zum grösten Teil in der Kombüse verbringen durfte:D:D:D, Die tollen Fresspackete für die Landkampfdödel hatte ich nie nötig:p
...immer diese Nichtschwimmer vonne Marine.
Wer rennt spät durch Nacht und Wind? - Das ist der Jäger mit seinem Spind!

Ich war manchmal froh über den EPA-"Kaffee", die Schokolade und die Kekse - wenn kein Esbit mehr da war, brannten die mit Schuhcreme bestrichen sehr gut.
 
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
1.154
Gefällt mir
1.469
Du weißt doch: "Je schlechter die Verpflegung, desto besser die Soldaten". Auf den Booten und Schiffen der Marine kommt es auch ganz schlecht an, wenn Du dort ein offenes Feuer anzündest , um zu schlemmen....:ROFLMAO:
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.683
Gefällt mir
9.500
Du weißt doch: "Je schlechter die Verpflegung, desto besser die Soldaten". Auf den Booten und Schiffen der Marine kommt es auch ganz schlecht an, wenn Du dort ein offenes Feuer anzündest , um zu schlemmen....:ROFLMAO:
Das siehst du falsch, als echter Saarländer habe ich es geschafft auch auf dem Atlantik zu schwenken, war ein Fest für die Manschaft, und es war klar, was auf dem Schiff passiert bleibt auf dem Schiff;):giggle::giggle::giggle:
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
1.542
Gefällt mir
2.713
Das siehst du falsch, als echter Saarländer habe ich es geschafft auch auf dem Atlantik zu schwenken, war ein Fest für die Manschaft, und es war klar, was auf dem Schiff passiert bleibt auf dem Schiff;):giggle::giggle::giggle:
Du hast die Mannschaft dann doch hoffentlich auch in den sachgemäßen, saarländischen Maggigebrauch eingeweiht? ;-)

 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.683
Gefällt mir
9.500
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
1.154
Gefällt mir
1.469
Das siehst du falsch, als echter Saarländer habe ich es geschafft auch auf dem Atlantik zu schwenken, war ein Fest für die Manschaft, und es war klar, was auf dem Schiff passiert bleibt auf dem Schiff;):giggle::giggle::giggle:
Du warst noch auf einem Schiff mit Kohlefeuerung? So wie "Brummer", "Bremse" "Brommy", "Raule" u.a.m.? Die lagen damals noch im Tirpitzhafen in Kiel und waren, wenn ich mich recht erinnere, ein Geschenk der holländischen Königin an den "Verbündeten" Deutschland. Eigentlicher Sinn war wohl ein anderer: Die Kohleschiffe wären beim Verschrotten den Holländern zu teuer geworden, deshalb.....:devilish: :evil::devilish: :evil::devilish: :evil:
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.683
Gefällt mir
9.500
Du warst noch auf einem Schiff mit Kohlefeuerung? So wie "Brummer", "Bremse" "Brommy", "Raule" u.a.m.? Die lagen damals noch im Tirpitzhafen in Kiel und waren, wenn ich mich recht erinnere, ein Geschenk der holländischen Königin an den "Verbündeten" Deutschland. Eigentlicher Sinn war wohl ein anderer: Die Kohleschiffe wären beim Verschrotten den Holländern zu teuer geworden, deshalb.....:devilish: :evil::devilish: :evil::devilish: :evil:
Was ein Quatsch, ein echter Saarländer grillt auf Holzfeuer;)
 
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
1.154
Gefällt mir
1.469
Entschuldige, ich dachte immer, daß ihr Maggi als Brandbeschleuniger verwendet. Das kann man auch essen?????
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
9.275
Gefällt mir
7.299
Was ein Quatsch, ein echter Saarländer grillt auf Holzfeuer;)
Schwenker, rsp. Spießbraten immer nur auf (Buchen-)Holzfeuer bzw. Glut, niemals auf Kohle, auch wenn´s die Welt außerhalb Saarland, Hunsrück und Pfalz anderst sieht.
Das ist der Unterschied zw. "braten" und "grillen".

@Langohr:

Ihr habt bei der Marine auf Steinkohle gegrillt? :oops:
Gab bestimmt ´ne interessante Geschmacksnote ans Fleisch. :unsure:
Wie habt ihr die auf dem Grill anbekommen, mit Flüssigbitumen?
Oder die "Schnellgrillmethode"?: Heizklappe auf und das Fleischstück für 5 Sekunden (medium: 3 Sekunden) in den Kessel gehalten. :LOL:
 
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
1.154
Gefällt mir
1.469
Lieber Stoppelhopser und Sternengucker: Bei der Marine gab das zwei Grundsätze: 1. Es gab Leute, die haben gegrillt und 2. Leute, die gefressen haben. Ich gehörte zu den Zweiten. Aufgrund meiner Laufbahn durfte ich meine zarten Handgelenke nicht so strapazieren, da ich der einzige auf dem Boot war, der die Kommunikation zu anderen Booten und zur Außenwelt technisch und praktisch betrieb.
 
Oben