Nostalgie - was ist das?

Registriert
19 Apr 2016
Beiträge
288
Ein Kumpel von mir ist in den Bergen unterwegs gewesen als ein Unwetter aufzog! Das Ende vom Lied war der Blitz hat direkt neben ihm eingeschlagen. Verbrennungen und Augen verblitzt. Mehr Glück als Verstand! Keine bleibenden Schäden.
Für mich ist die Jagd vorbei sobald ich merke, dass ein Wetter aufzieht
 
Registriert
7 Okt 2002
Beiträge
910
War irgendwann in den jungen 70ern.
Jährlich, im Herbst fand auf dem Flugplatz „Dümpel“ bei Bergneustadt eine große Flugshow statt.
Die Flugshow hatte Volksfestcharakter mit mehreren 100000 Zuschauern.
Geparkt wurde auf Stoppelfeldern im Umfeld des Platzes, natürlich gegen Gebühr.
Während einer dieser Veranstaltung zog eine heftige Gewitterzelle heran. Mit einsetzendem Regen wurde die Veranstaltung unterbrochen und wir sind ins Auto geflüchtet.
Es entwickelte sich zu einem schweren Gewitter mit Starkregen. Blitzeinschläge rundum und teilweise auch sehr nahe. Als die Gewitterzelle nach etwa 20min abgezogen war, haben wir uns wieder in Richtung des Platzes aufgemacht. Über die überall aufgebauten Lautsprecher kam dann mehrfach die Meldung des Platzsprechers, dass ein Arzt gesucht würde. Es gäbe Verletzte durch einen Blitzschlag. Wie sich später herausstellte hatten sich mehrere Personen neben einem Weidezaun unter einen Plane zusammengekauert. Der Blitz hatte die Personen wohl nicht direkt, sondern den Zaun getroffen. Im weiteren Verlauf hat sich der Sprecher nochmals bei den Ersthelfern bedankt und mitgeteilt, dass es den Verletzten wieder relativ gut gehe.
Jahre später hat mein Vater erzählt dass er die Verletzten an der Unfallstelle noch habe wimmern gehört.
Und die Moral der Geschicht: bei Gewitter sitze nicht.

WH

Frank
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.320
Kam mal vor ein paar Jahren in einer Doku über Unwetter in Deutschland.
Auf-oder Abziehendes Gewitter.
Bauer schaut nach seinen Kühen.
Die Kühe stehen unter einem großen Baum.
Blitzschlag.
Bauer erwacht nach einer gewissen Zeit wieder, und weiß nicht so recht was los war.
Irgendwann kommt es ihm, dass er wohl vom Blitz getroffen wurde. Kontrolle und Beobachtung im Krankenhaus ohne weitere Probleme.
Nach Wochen oder Monaten unerklärliche starke Schmerzen.
Hat wohl eine Weile gedauert, bis man dahinter gekommen ist woher die Schmerzen kommen.
Durch den Blitzschlag wurden wohl einige Nervenenden beschädigt /zerstört. Irgendwann haben sich die Nerven wieder regeneriert und sich neue Wege gesucht und das hat wohl diese extremem Schmerzen verursacht.
 
Registriert
30 Dez 2016
Beiträge
2.684
Rock am Ring 2016
1620980565605.png
Mein Kumpel wurde auch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, da er nach der Berührung einer Zeltstange "einleichtes Kribbeln" spürte.
Ihn hat es gefreut, im KH konnte er endlich mal vernünftig duschen.
Der Veranstalter war da sehr rigoros beim einsammeln von etwaigen "Verletzten", wohl aufgrund deren oft recht hohen Alkoholpegels und der Angst vor Regressforderungen.
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.054
Rock am Ring 2016
Anhang anzeigen 168657
Mein Kumpel wurde auch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, da er nach der Berührung einer Zeltstange "einleichtes Kribbeln" spürte.
Ihn hat es gefreut, im KH konnte er endlich mal vernünftig duschen.
Der Veranstalter war da sehr rigoros beim einsammeln von etwaigen "Verletzten", wohl aufgrund deren oft recht hohen Alkoholpegels und der Angst vor Regressforderungen.
War das nicht in Mendig auf dem Flugfeld (potteben)?
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.302
Mitte der 80er Jahre: Ein Nachmittagsgewitter im Hochsommer zieht auf. Ich war ca. 10-12 Jahre alt und wollte mir das Schauspiel von meinem Fenster aus angucken.
Da es sehr schwül war, wollte ich gleichzeitig lüften und öffnete das Fenster. Ich blicke hinaus und in dem Augenblick gibt es einen ohrenbetäubenden Knall und ich sehe ein gleißendes, weißes Licht, keine 2m links neben mir, den Blitzableiter hinunterfahren.
Außer Ohrenklingeln war mir gottlob nichts weiter passiert.

Sommer 2008: Ich bin auf der Arbeit und am frühen Nachmittag kommt es an einem schwülen Julitag zu einem heftigen Gewitter, das noch weit weg scheint.
Wir (Kollege, Schichtführer und ich) stehen vorm Wachhaus. Plötzlich hören wir ein Knistern wie von zerknülltem Packpapier und wir spüren, wie sich uns die Härchen an Armen und Nacken aufrichten. Ich rufe nur noch: "Los, schnell rein!", wir springen ins Wachhaus, machen die Türe hinter uns zu und in dem Augenblick schlägt auf der anderen Straßenseite, mit lautem Knall, der Blitz in einen metallenen Zaunpfahl.

Mai 2017: Ich sitze dort, wo selbst der Kaiser zu Fuß hingeht. Draußen tobt ein Unwetter.
Vertieft in die W&H fahre ich plötzlich auf, denn hinterm Haus (jedenfalls schien es aus der Richtung zu kommen) gab´s einen Knall wie von einer 155mm-Feldhaubitze.
Als ich "das Geschäftliche" beendet hatte und in´s Wohnzimmer ging, sah ich, daß mein Router aus war. Auch ein mehrmaliges Betätigen des on/off-Schalters brachte nichts, das Ding war definitiv hinüber.
Wie ich so am Router inspizieren war, sehe ich vorm Haus gegenüber die Feuerwehr vorfahren.
Zur Nachbarschafthilfe schnell die Gummistiefel angezogen und quer über die Wiese zum Nachbarn gelaufen.
Der Nachbar konnte beruhigen und teilte mir mit, daß auch dort ein Router kaputtging, aber der dortige qualmte und deshalb habe man vorsichtshalber die Feuerwehr gerufen.
Ein anderer Nachbar erzählte, er habe kurz vorm Knall, vom Küchenfenster aus einen Kugelblitz (ein gleißendes, etwa orangengroßes Gebilde wie er sagte) die Straße runterhuschen gesehen, sei dann zwischen mir und meinem darunterwohnenden Nachbarn rechts quer über meine Einfahrt in die Wiese abgebogen und dann hätte es plötzlich diesen infernalischen Knall gegeben.
Ziel des Kugelblitzes war der Stromverteilermast der zw. meinem Haus, dem meines Nachbar und den beiden Häusern gegenüber in der Wiese steht.
Seltsamerweise waren aber nur die beiden Router betroffen. Bei den anderen Nachbarn war kein Schaden entstanden.
Auch mein Kühlschrank, das Telefon und die Steuerung der Zentralheizung (sind die einziegnGeräte die immer an oder auf standby sind) liefen anstandslos.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.320
Wir (Kollege, Schichtführer und ich) stehen vorm Wachhaus. Plötzlich hören wir ein Knistern wie von zerknülltem Packpapier und wir spüren, wie sich uns die Härchen an Armen und Nacken aufrichten.
Da gibt es witzige Bilder, wo den Leuten die Haare im wahrsten Sinne zu Berge stehen. Kommt wohl durch die zum Teil elektrisch geladene Luft.

Auch interessant die Bilder, wo man sieht wie Gegenstände einen "Fangentladung" gen Himmel schicken.
 
Registriert
17 Jun 2019
Beiträge
547
1996 oder '97 sitze ich in einem Kahn auf dem Ossiacher See in Kärnten und angle. Die Luft ist schwül, aber kein Wölkchen zu sehen. Als ich die Kohlefaserrute hochnehme, fängt sie an zu knistern und ich bekomme einen leichten elektrischen Schlag. Alles eingepackt und nix wie runter vom See.... Ne halbe Stunde später ging ein tierisches Gewitter in dem Tal nieder. Das hätte ich nicht auf dem See abwettern wollen. Aber mein Zelt hielt dicht.
 
Registriert
10 Jul 2007
Beiträge
11.124
 
Registriert
13 Nov 2003
Beiträge
178
Mitte der 90 habe ich in einer Klinik für Schlaganfallpatienten gearbeitet.
Zu uns kam mit dem Hubschrauber ein Jugendlicher, der beim Fußball spielen vom Blitz getroffen wurde. Er musste intensiv betreut und beatmet ( Schwerstpflegefall) werden. Er musste ALLES neu lernen. Nach fast einem Jahr konnte er die Klinik selbstständig laufend wieder verlassen.
Einen Bekannten hat der Blitz auf dem Hochsitz getroffen. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden und war 20 Jahre ein Pflegefall.
Mit Gewitter ist nicht zu spaßen.
Es kann aber auch etwas gutes haben:
Nach einem mehrstündigen Gewitter mit heftigem Regen ( wir lagen in der Jagdhunde fest), sind wir am frühen Vormittag zum Blatten gefahren. Die Böcke sprangen und trieben wie verrückt und ließen sich in einer solchen hohen Zahl sehen, das wir gemeint haben, sämtliches Rehwild der Region war bei uns
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
129
Zurzeit aktive Gäste
341
Besucher gesamt
470
Oben