Nostalgie - was ist das?

Registriert
3 Okt 2013
Beiträge
190
Ich hab dann auch mal geschaut, was der Markt so an Neuen hergäbe und mir wurde speiübel.
Kann es sein, daß sämtliche Designer der Branche schwerst kokainabhängig sind?!?
Fündig würde ich, wie ich feststellen mußte, da tatsächlich nur noch im Bereich Retrobikes.
Da weiß man dann, wie vintage man selbst ist.
Meine Wahl übrigens, wäre ggf. heute eine 650er Royal Enfield.
Sehr bedauerlich, daß die so gar nicht in die Planung paßt.


Ein Motorradbekannter hat eine Royal Enfield 650.
1 Jahr alt, 15.000 km. Immer sehr pfleglich behandelt.

Steht seit 8 Wochen in der Werkstatt, die benötigten Elektronischen Ersatzteile können von Enfield nicht geliefert werden. Lieferdatum unbekannt.

Mein Bekannter will in der Saison noch fahren. War bei BMW und die Niederlassung würde sogar die kaputte Enfield in Zahlung nehmen, nebst Abholung vom Enfield-Händler beim Kauf einer neuen BWM.
Das Angebot wird er wohl annehmen...
 
Registriert
3 Okt 2013
Beiträge
190
Meine 350er RD LC würde ich heute auch nicht mehr hergeben 🥴 🥴 🥴

Hatte als Fahranfänger die 250er LC. Bin gut 50.000 km auf dem Ding rumgerutscht und fast für meinen Kaufpreis dann wieder verkauft. War ohne Power-Valve eine sehr einfache Technik. Einzig Membrane und Schwimmernadelventile und -sitze musst alle paar Jahre mal getauscht werden. Lief immer nach einen, spätestens 2. Kick.

In der RD 250er LC - Zeit wurden mir noch 2 weitere 250er LC als Teileträger/Schlachtmaschinen für insgesamt 500.- DM (250.-€) angeboten. Die beiden hätten man aber mit einigen kleinen Ersatzteilen beide noch zum Laufen bekommen. Habe aber keine von denen gekauft. Weil uncool damals war noch Zweitakter zu fahren, alle wollten nur noch 4-Takt-Maschinen - wie auch ich.

Reut mich jetzt.... Wäre cool ein Zweitakter-Motorrad zu haben, und wenn man dann noch 3 davon hätte..
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.263
Hatte als Fahranfänger die 250er LC. Bin gut 50.000 km auf dem Ding rumgerutscht und fast für meinen Kaufpreis dann wieder verkauft. War ohne Power-Valve eine sehr einfache Technik. Einzig Membrane und Schwimmernadelventile und -sitze musst alle paar Jahre mal getauscht werden. Lief immer nach einen, spätestens 2. Kick.

In der RD 250er LC - Zeit wurden mir noch 2 weitere 250er LC als Teileträger/Schlachtmaschinen für insgesamt 500.- DM (250.-€) angeboten. Die beiden hätten man aber mit einigen kleinen Ersatzteilen beide noch zum Laufen bekommen. Habe aber keine von denen gekauft. Weil uncool damals war noch Zweitakter zu fahren, alle wollten nur noch 4-Takt-Maschinen - wie auch ich.

Reut mich jetzt.... Wäre cool ein Zweitakter-Motorrad zu haben, und wenn man dann noch 3 davon hätte..
Ja die wartungsintensiven 2Takter waren in den 90ern nicht mehr ap to date, der Schraubaufwand war bei meiner 750 LTD (daily driver) um ein vielfaches geringer.
Und eine 1100 Unitrack als Ringmonster für die schnelle Runde forderten damals die Veräußerung der LC 🥴
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Okt 2013
Beiträge
190
Ja die wartungsintensiven 2Takter waren in den 90ern nicht mehr ap to date, der Schraubaufwand war bei meiner 750 LTD (daily driver) um ein vielfaches geringer.
Und eine 1100 Unitrack als Ringmonster für die schnelle Runde forderten damals die Veräußerung der LC 🥴

Soviel Wartung und Reparaturen hatte ich mit meiner RD 250 LC gar nicht. Die lief und lief und lief... Damalige Yamaha-Qualität halt.

Verschleißteile halt - klar. Und einmal habe ich dann nochmals die Auspüffe mit einer Mixtur von der Ölkohle befreit, das Pülverchen kaufte ich in der Apotheke für kleines Geld. Weiß aber den Namen nicht mehr - würde aber heute eh verboten sein, denke ich.

Grüßle

hircus
 
Registriert
27 Aug 2003
Beiträge
1.163
... da bin ich doch einer der letzten Glücklichen mit einem noch laufenden Zweitakter: V4, 1,6 l Hubraum, 115 PS. Hängt an einem 17,5 Fuss Angelboot. Läuft seit 30 Jahren einwandfrei, stinkt und qualmt. Hat unter Volllast einen unvergleichlichen Sound. Zieht wie Sau und bringt immer noch viel Freude. Ersatzteile gibt es für kleines Geld, zur Not aus USA. Bekommt jedes Jahr frisches Getriebeöl und alle zwei Jahre Zündkerzen und Impeller. Sonst nix.
Ist tatsächlich ein kleines Stückchen Nostalgie, die auch noch Spaß macht.
 
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
2.918
... da bin ich doch einer der letzten Glücklichen mit einem noch laufenden Zweitakter: V4, 1,6 l Hubraum, 115 PS. Hängt an einem 17,5 Fuss Angelboot. Läuft seit 30 Jahren einwandfrei, stinkt und qualmt. Hat unter Volllast einen unvergleichlichen Sound. Zieht wie Sau und bringt immer noch viel Freude. Ersatzteile gibt es für kleines Geld, zur Not aus USA. Bekommt jedes Jahr frisches Getriebeöl und alle zwei Jahre Zündkerzen und Impeller. Sonst nix.
Ist tatsächlich ein kleines Stückchen Nostalgie, die auch noch Spaß macht.

Ökologisch ein Desaster. Hatte an einem Sportbot zum Angeln einen 80 PS Yamaha Zweitakter.
Mehr Öl kann man nicht in einem Gewässer verklappen. Realität gehört ebenfalls zur Nostalgie.
 
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
10.466
Ökologisch ein Desaster. Hatte an einem Sportbot zum Angeln einen 80 PS Yamaha Zweitakter.
Mehr Öl kann man nicht in einem Gewässer verklappen. Realität gehört ebenfalls zur Nostalgie.
An den Küsten Südamerikas, Afrikas und im Indo-Pacific sind die Dinger noch lange Realität und nicht Nostalgie.
 
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
964
An den Küsten Südamerikas, Afrikas und im Indo-Pacific sind die Dinger noch lange Realität und nicht Nostalgie.
Na ja, also im Nationalpark Wattenmeer werden die auch noch sehr gerne benutzt.

Wenn sie wirklich sauber eingestellt sind und regelmäßig gewartet werden, sind sie emissionstechnisch betrachtet deutlich besser als ihr Ruf. Das Problem am Zweitakter ist, dass jeder, der einen Rasenmäher betanken kann, meint, auch seinen Aussenborder warten zu können.
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.263
Na ja, also im Nationalpark Wattenmeer werden die auch noch sehr gerne benutzt.

Wenn sie wirklich sauber eingestellt sind und regelmäßig gewartet werden, sind sie emissionstechnisch betrachtet deutlich besser als ihr Ruf. Das Problem am Zweitakter ist, dass jeder, der einen Rasenmäher betanken kann, meint, auch seinen Aussenborder warten zu können.
Ja, und wenn der nach drei Jahren mal wieder ins Wasser soll, und nicht sofort sauber läuft, wird ohne Ahnung am Vergaser gedreht 🥴
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Zurzeit aktive Gäste
463
Besucher gesamt
587
Oben